18.09.08 14:44 Uhr
 393
 

Finanzkrise: Notenbanken pumpen weltweit Geld in die Märkte

Um die Lage auf den Finanzmärkten zu beruhigen, haben Notenbanken rund um den Globus insgesamt über 180 Milliarden Dollar angeboten. Alleine die EZB bietet Finanzinstituten heute an, sich für einen Tag bis zu 40 Milliarden Dollar zu leihen.

Die Zentralbanken Japans, Australiens, Englands und Indiens stellen dem Dollar-Geldmarkt ebenfalls Kapital zur Verfügung. Auch Chinas Notenbank lockerte seine Geldpolitik diese Woche ein weiteres Mal.

Der russische Staat will seinen Aktienmarkt ebenfalls mit knappen 20 Milliarden Dollar unterstützen, nachdem der Handel dort heute eingestellt ist und erst morgen wieder fortgesetzt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Portunus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Geld, Finanz, Finanzkrise, Note, Notenbank
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 14:57 Uhr von Artim
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwann: sind auch die Reserven aufgebraucht, gibts dann den befüchteten großen Crash ? Vielleicht haben wir ja auch noch ein paar Jahre bis das System vollends kippt. Aber das es nicht ewig so weitergeht ist leider auch klar.
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:58 Uhr von Dohnny
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Krise: War klar, dass der ganze hochgepuschte Finanzmarkt irgendwann zusammenbricht.... Woher kommt eigentlich das ganze Geld? Milliarden von Dollar sind auf einmal auf dem Markt. Man hätte diese Milliarden auch vielfach sinnvoller investieren können.
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:24 Uhr von chip303
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bei meiner letzten Finanzkrise wurd auch nix gepumpt.... 300 Mio verjuxen sie, und unsereins lassen sie für 50 verhungern...
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:26 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Woher kommt eigentlich das ganze Geld? Das Geld kommt natürlich aus der Druckerpresse. Solange das nur Tagesgelder sind die auch schnell wieder abgezogen werden, ist das auch nicht weiter schlimm. Es sei denn es wird zur Dauereinrichtung, oder die Banken leihen sich gegenseitig Geld, wie es jetzt der Fall ist. Was gefährlich werden kann, aber auch die Inflation anheizt.

Erinnern wir uns an die versteckte Verschuldung unserer Krankenkassen. Ihnen ist die Verschuldung an sich untersagt, mit Ausnahme kurzfristiger Anleihen. Aber sie hatten nach amerikanischem Muster eine Anleihe mit der anderen abgelöst anstatt zu tilgen, so daß ihre Schulden allein über diese versteckten Kredite schnell auf Milliardenhöhe anwuchsen.

Nun ist unsere Bankenaufsicht absolut nicht so schlampig und naiv wie unser Gesundheitsministerium. Aber auch die Bankenaufsicht ist eine nacheilende Kontrolle und kommt anscheinend unter politischen Druck gar ins Stottern. Denn unsere Auslandsverlußte tauchten zwar nicht in den Bilanzen auf, aber doch oft im Anhang zu diesen als das Kapital ausländischer Tochtergesellschaften.

Wie dem auch sei, Aufsicht muß erarbeitet werden und das braucht Zeit. Dagegen sind, auch wenn wir es anders nennen, erfolgreiche Manager oft kaum mehr als erfolgreiche Betrüger mit dem Image von Edelleuten. Das liegt in der Natur unserer Wirtschaft und die Dummheit liegt eigentlich bei uns.
So sagte nicht ganz wörtlich, Hillmar Kopper, einst Chef der Deutschen Bank gestern in Hartaberfaire: Wer Geldanleihen von seiner Bank zu einem außergewöhnlich guten Zinssatz kauft, nur weil "absolut sicher" drauf steht, der will betrogen werden.
Kommentar ansehen
18.09.2008 16:30 Uhr von Second2None
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aufgepasssssssst: Anfang Oktober haben wir unsere weltweite Finanzkrise in all ihren Facetten.. kauft euch Gold und Silber so lange es noch verfügbar ist. Mit dem Spielgeld könnt ihr dann bald nur noch eure Öfen heizen...

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
18.09.2008 17:11 Uhr von Zetroof
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man: immer mehr Geld, aus nichts geschaffen in die Märkte pumpt, wann kriegt man dann die Entwertung der Währung hin?
Kommentar ansehen
18.09.2008 18:48 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haste mal ne Milliarde, ey? Es ist einem schon unangenehm, nicht wahr? Sie lungern an den Straßenecken herum, diese Typen mit fein frisiertem Haar und teuren Krawatten, und hauen unbescholtene Regierungen um ein paar Milliarden an. Nur für nen kleinen Bailout, ey ...

*lol
Kommentar ansehen
19.09.2008 00:47 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld...die moderne Sklavenkette: Hm, super das die Zentralbanken wieder Geld ..ähm... an die armen Banken geben, denen das Wasser bis zum Hals steht! Dabei ist die die Finanzkrise forciert!
Was die Welt bekommen soll, ist eine Weltwährung.

zusätzlich zu second2Nones´ Link möchte ich auf dies aufmerksam machen da viele leute durch die TV-gewöhnung lieber schauen statt lesen, was jedoch nicht heissen soll das sich hiermit das lesen der alles-schallundrauch-blogs erübrigt, im gegenteil, dieses Video soll nur eine weitere Wissensfacette sein!!

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?