18.09.08 14:16 Uhr
 13.606
 

Audi R 8 überschreitet Höchstgeschwindigkeit um 122 km/h und flüchtet

Am gestrigen Mittwochabend hat die Polizei im Düsseldorfer Rheinufertunnel eine Radarkontrolle durchgeführt. 64 Verkehrsteilnehmer waren mit mehr als 80 Stundenkilometern unterwegs und erhalten deshalb eine Anzeige. Erlaubt war eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

15 Verkehrssünder waren so schnell, dass sie bis zu drei Monate Fahrverbot bekommen. Bei einem Audi R 8 wurden 182 km/h gemessen.

Die Polizei konnte den Fahrer aber bisher nicht belangen, weil dieser direkt hinter der Messstelle voll abbremste und das Auto in einem Altstadt-Parkhaus abstellte. Die Polizei fand den Wagen, bei dem es sich um einen Mietwagen handelt, ohne Fahrer im Parkhaus vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Audi
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 14:21 Uhr von billiloumez_
 
+26 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:23 Uhr von Shorty83
 
+13 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:31 Uhr von rudi68
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
@ billi: Hallo!
Lies einmal in der Quelle. Die Höchstgeschwindigkeit ist dort 60 km/h.

182km/h-60km/h=122km/h
Bei erlaubten 60 Stundenkilometern wurde ein Audi mit 182 km/h erwischt.

64 Verkehrsteilnehmer erhalten eine Anzeige, weil:
64 Autos wurden am Mittwoch mit mehr als 80 Stundenkilometern in Richtung Norden gestoppt

Die Anzahl derer, die insgesamt zu schnell war, wird nicht erwähnt.
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:31 Uhr von Garkma
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Rechnen: War bestimmt ne 60er Zone, da die Polizei erst ab 20 zuviel anhält ( ab da lohnt es sich erst :) ).
mehr als 80km/h = zahlen.
R8 mit 182 - 60 = 122 km/h
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:33 Uhr von kizzka
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@rudi: "Hallo!
Lies einmal in der Quelle."

So etwas gehört auch in die Nachricht ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:34 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
super ein kleiner umweg: über die autovermietung. diese haben in der regel alle infos um den fahrer zu ermitteln. wenn ich jemals geblitzt werden sollte, dann nehm ich die strafe in kauf. je mehr man sich gegne wehrt desto teuer und größer wird die strafe. der kerl darf dann garantiert für ne länger zeitspanne als 6 monate den lappen abgeben.
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:34 Uhr von Vampy32
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ billiloumez_: Da sind nur 60 erlaubt.
Wennst die News gelesen hättest, dann wüstest du das die Verwarnung ab 80km/h ausgestellt wurden und würdest das nicht als Höchstgeschwindigkeit annehmen.
BTW bis 15km/h ists ne Ordnungswiedrigkeit
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:34 Uhr von billiloumez_
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:37 Uhr von DTrox
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@billiloumez_: Ja, ist das denn so schwer zu verstehen.
Es sind 60 km/h erlaubt, und 64 Autofahrer waren nun mal mit mehr als 80 km/h unterwegs => Anzeige. Ist völlig korrekt wieder gegeben.
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:37 Uhr von billiloumez_
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:45 Uhr von Joschi88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler schon in der Quelle Um 23.14 Uhr zeigte das Lasermessgerät bei einem Audi R 8 eine Geschwindigkeit...

..Der Audi A 8 wurde verschlossen auf einem Parkdeck aufgefunden..

Wars jetzt n A8 oder n R8 ?
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:52 Uhr von blade4u
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
War Live dabei: Hallo,
bin an der Kontrolle vorbei gefahren. Die hatten da richtig zutuen :)

Im Tunnel sind 60 Km erlaubt, sogar die Taxi`s sind an den Abend langsamer als sonst durch diesen Tunnel gefahren und das ist schon als Warnung angesehen.

Blade.
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:09 Uhr von guelcki
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Vampy32: Jede Geschwindigkeitsüberschreitung ist "nur" eine Ordnungswidrigkeit. Nur bei eine Gefährdung des Straßenverkehrs liegt eine Straftat vor. Aber dies fängt nicht bei einer bestimmten Geschwindigkeitsüberschreitung an und schon gar nicht bei 15 km/h.
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:10 Uhr von Tyfoon
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Boah: Wat ne schlecht formulierte News. Zumal eines der wichtigsten Details ganz weggelassen wurde. Und die Überschrift ist auch nicht grad der Reißer. Schade, dass man keine halben oder viertel Sterne vergeben kann, mehr ist dieser Text nämlich nicht wert.
Kommentar ansehen
18.09.2008 19:24 Uhr von Flo77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ziemlich viele Vorredner: Wer lesen kann, ist klar in Vorteil. Letzter Satz im ersten Absatz dieser News klärt euch alle auf. Ich zitiere: "Erlaubt war eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h." Damit ist die Rechnung 182 km/h - 60 km/h = 122km/h absolut korrekt.
Kommentar ansehen
18.09.2008 19:52 Uhr von themoralist
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocke??? KOmmt mir glattd er Kaffee hoch Ja genau...Abzocke...schwere Unfälle ? Wer da 182 fährt, gehört nicht in die Altsatdt, sondern in den Bau. Leider wird das Verfahren ohne Erfolg bleiben.
Kommentar ansehen
18.09.2008 20:56 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und es gibt keine Strafe *leider*: Weil es nicht ausreicht Mieter eines Fahrzeugs zu sein um ohne Foto belangt zu werden.
Wenn der Halter ermittelt wird reicht es aus wenn er sagt:
Hab das Auto verliehen, mehr möchte ich nicht sagen.

Hier gibts auch nen Betrag dazu vom Lawblog:
http://www.lawblog.de/...
Kommentar ansehen
18.09.2008 21:02 Uhr von Luetzenkirchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
R8 oder A8??? In der Quelle kann man sich irgentwie nicht entscheiden, ob es jetzt ein Audi R8 oder A8 war.
Ich tippe auf einen R8;)
Kommentar ansehen
19.09.2008 00:48 Uhr von 50Cent21
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hät´ ich nen R8 würd ich auch flitzen :D
Kommentar ansehen
19.09.2008 02:12 Uhr von CasparG
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
60 im megaweiten tunnel: is doch als schikane zu betrachten !

ein fauchender r8 im tunnel is doch geil.

vielleicht war der wagen ja von einer firma gemietet, wo dann keiner gefahren sein will.

dann muß die polente kleinarbeit leisten. wessen hose macht die gleichen fussel, wie die im sitz waren - oder so :)

vül spasss :)
Kommentar ansehen
19.09.2008 02:45 Uhr von BertRahm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@puppermaster: Zitat: "Wer den Tunnel kennt weiß dass dort nie so langsam gefahren wird und es ne reine Abzocke ist."

Ach, und "weil da nie so langsam gefahren wird" muss man es den Idioten, die sich an keine Regel (so unsinnig sie einem auch erscheinen mag) halten können, also nachmachen?

Ich reg mich auch über einige recht übertriebene Geschwindigkeitsbegrenzungen auf, aber wenn ich mich dann trotzdem dran halte, schon allein weil ich nicht geblitzt werden will, und im Rückspiegel sehe wie (MEISTENS) nervöse Audifahrer mir an der Heckstange kleben, krieg ich das kalte Kotzen.

Ob man es jetzt als schwachsinnig oder nicht betrachtet: ist es so schwer, sich an die simpelsten Regeln des Straßenverkehrs zu halten? Scheinbar schon!
Kommentar ansehen
19.09.2008 07:31 Uhr von Leftfield
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schreibt man R8
Kommentar ansehen
19.09.2008 07:38 Uhr von snake2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlau: Der Audi Fahrer kennt sich wohl aus.
Geblitzt, Auto abstellen, Bußgeldbescheid abwarten und dort angeben, das Herr XX aus dem Ausland gefahren ist, Verfahren wird eingestellt.

Klappt immer und kostet nichts :-)
Kommentar ansehen
19.09.2008 09:06 Uhr von snake2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: hatte ich überlesen. Klappt natürlich nur, wenn es der eigene PKW ist. Sorry
Kommentar ansehen
19.09.2008 10:45 Uhr von 50Cent21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daß klappt auch mit nem Leihwagen...

nur weil im Vertrag steht, daß der Mieter des Fahrzeuges auch gleichzeitig der einzige Fahrer ist bedeutet das doch nicht, daß kein anderer den PKW gefahren sein kann?!? und wenn es eine Firma gemietet hat, wird erst recht keine angaben zum Fahrer geben. Das mit dem Fahrer steht nur aus versicherungstechnischen gründen drin wer keinen oder mehrere Fahrer in den Vertrag aufnimmt zahlt dafür extra.

Fazit: es klappt wohl doch mit dem Parkhaus und den Trick werd ich mir merken :)

P.S. sollte wie oben geschildert, der Mieter als Fahrer im Vertrag eingetragen sein und es passiert ein unfall wo festgestellt wird, daß der Fahrer eben nicht derjenige ist der im Vertrag drin steht, hat man natürlich die arschkarte gezogen. Das ist richtig!!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?