18.09.08 10:30 Uhr
 2.852
 

Freiherr Gravenreuth kein freier Herr mehr - Nun muss er 14 Monate ins Gefängnis

Günter Freiherr von Gravenreuth, der deutschlandweit bekannte Abmahnanwalt, muss für 14 Monate ins Gefängnis. Dies entschied am Mittwoch das Landgericht Berlin, das die Berufung gegen das "taz"-Urteil verhandelte.

Gravenreuth hatte 2007 den Prozess gegen die "taz" verloren, in dem es um Zahlungen und Schreiben der "taz" an den Anwalt ging. Dieser hatte wahrheitswidrig den Erhalt bestritten und wurde daraufhin wegen Betruges zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Da der Rechtsanwalt schon vorbelastet in die Berufungsverhandlung ging - er war schon mehrfach rechtskräftig wegen Veruntreuung verurteilt worden - forderte der Staatsanwalt nun 14 Monate Haft ohne Bewährung. Dieses Strafmaß sah das Gericht als gerechtfertigt an. Gravenreuth bleibt jetzt nur noch die Revision.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Monat, 14
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 10:37 Uhr von b0mb
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ich erinner mich noch: an die guten alten C-64Zeiten, als der gute Günter Jagd auf Raubkopierer machte und wohl der bekannteste seiner Gattung war.

Ich habe Ihn seinerzeit mal persönlich kennen gerlernt und muss sagen, daß er für so manchen Spaß zu haben war. ;)
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:37 Uhr von Menig
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
!!! HURRA !!! HAHAHAHA !!! ENDLICH !!!!
Dieser "werte Herr " ist speziell in der IT ja
ein bekannt wie ein "bunter Hund" !
Er war einer der Vorreiter der massiven Abmahnwellen
im Rahmen diverser Aktionen.

Endlich erwischt es mal einen der es mehr als nur
verdient hat ! Mit dem habe ich NULL Mitleid.
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:48 Uhr von Enryu
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
5 sterne: dieser news gebe ich 5 sterne alleine wegen des Titels :D
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:55 Uhr von bodensee1
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich finden in da alte Kunden: die sich freundlich bei Ihm bedanken.
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:09 Uhr von no_names
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
von mir auch 5*: für das nette Wortspiel der Überschrift.
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:29 Uhr von Zerebro
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: Bei heise gibt es auch schon über 2400 Kommentare dazu !
Echt lesenswert LOL
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:40 Uhr von Joschi88
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle lohnt! einer der Zeugen, ein "berühmter" Anwalt der lieber Hr. Syndikus... (konnte zu der Verhandlung nicht kommen, da sein seit jahren funktionierender Wecker den Tag versagte)... ITlern ist dieser Anwalt ein begriff!

Ich find die Ironie so hamma, grade der von mir genannte Anwalt war schon C-Admin bei Eselfilme.com... und dann Uhrheberrechtebrecher abmahnen :D
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:59 Uhr von GTE
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@b0mb "Ich habe Ihn seinerzeit mal persönlich kennen gerlernt und muss sagen, daß er für so manchen Spaß zu haben war. ;)"

Den "Spaß" wird er jetzt sicher haben, wenn er sich mit dem Rücken zur Wand im Gefängnis bewegt. Und immer schön die Seife liegen lassen, die andere haben fallen lassen ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:02 Uhr von Darkman149
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so! Der werte Herr Anwat hat es echt nicht besser verdient. Hoffentlich behalten die gleich noch seine Anwaltslizenz oder wie auch immer das heißen mag. Ich hoffe er geht in die Revision und wird dort zu einer noch höheren Strafe verurteilt.

Einziger Wehrmutstropfen: er wurde wegen Betruges verklagt und nicht wegen übermäßigem Versand von Abmahnschreiben. Aber positiv denken: Knast ist Knast ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:07 Uhr von maretz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einsam? Einsam wird er ja nicht sein... er darf ja seine Tanja mitnehmen

(wer ihn noch aus alten C64 / ASM-Magazin-Zeiten kennt dürfte wissen was gemeint ist ;) )

Die Frage ist nur: Geht er in den Frauen- oder in den Herrenknast? ;)
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:13 Uhr von Bluti666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe dem Herren werden auch alle anderen seiner geldgeilen Kollegen dorthin folgen!
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:53 Uhr von artefaktum
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wetten spätestens drei Tage nach Haftantritt verklagt er den Knast! ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 13:20 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr anderen Michael F. und Frank M. und Katja G; A.W.T. aus M.; "Gutachter"-Anwalt B., freut euch, für euch sind auch noch Zellen frei!
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:41 Uhr von Boese_das
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jahahahahaha: endlich..es gibt doch einen Gott Wahrscheinlich waren Richter und Staatsanwalt C=64 User........
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:09 Uhr von xjv8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ich: kann mich über diese Nachricht mal richtig freuen. Man hat zwar nichts davon, dass er einfährt, aber ein gerüttelt Mass an Schadenfreude kann man einfach nicht unterdrücken.
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:11 Uhr von x5c0d3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@b0mb: Ich muss bei dem seinen Namen auch immer an die C64 Zeit denken. Ich kann mich noch an eine Copyfete in Bocholt erinnern zu der er auch eingeladen war und sich blicken ließ.

Das ist nun 20 Jahre her. (Man bin ich alt :( )
Kommentar ansehen
18.09.2008 15:34 Uhr von Lebensgefahr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kann er mal endlich richtig: gute Erfahrungen machen. Hoffentlich trifft er noch viele ehemalige Abmahnkunden. Sobald ich die JVA erfahre, schicke ich ihm ein Ladung Penaten Creme und Lümmeltüten.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?