18.09.08 10:22 Uhr
 3.864
 

Vom PC zum Mac via USB-Stick

Mit Hilfe eines USB-Dongles, der den Namen "Efix" trägt, soll es möglich sein das aktuelle Betriebssystem von Apple, Leopard, auf einen normalen PC zu installieren.

Der USB-Stick wird in einen USB-Port gesteckt und dieser ermöglicht dann die Installation des Mac OS. Einziger Haken, die Hardware-Komponenten müssen unterstützt werden. Auf der Webseite des Entwicklers findet man alle getesteten Komponenten.

"Efix" kostet rund 110 Euro und ist in Deutschland nicht verfügbar. Jedoch wird auf einen Schweizer Händler verwiesen. Der USB-Dongle wurde schon von dem amerikanischen Technik-Blog Gizmodo geprüft. Der Start des OS soll jedoch schleppender als beim Original verlaufen.


WebReporter: SimonMD
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Mac, USB
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2008 08:43 Uhr von SimonMD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, leider wird dieser Stick keine wirkliche Chance auf den Markt haben. Wer ein Mac OS haben will, der holt sich auch ein Mac.
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:39 Uhr von TheRoyal
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Gute idee aber also die idee ist genial. und ob man sich dann wirklich noch einen mac kauft? einen "normalen" pc kann man problemlos und günstig nachrüsten, macs leider nicht. also ist das eine echte variante, wobei ich nicht daran glaube das das alles so super hinhaut, wenn doch ist super... aber ich bleib dabei:

ich hab nen mac und ich hab nen Linux rechner und mehr brauch ich nicht mehr ;o)
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:42 Uhr von b0mb
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, sicherlich ne nette Sache, aber man kauft doch eher ein Macbook und installiert Windows parallel oder lässt es in einer VM laufen. ;)
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:54 Uhr von Enryu
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
wozu? wozu braucht man das mac os?
Und vorallem was bringt ein mac os ohne dazugehörigen mac? ist es nicht der sinn des macs einen trend zu verkaufen anstatt etwas nützliches?
Schließlich ist das mac os eher ein mischmasch aus Linux und Windows ( für mich jedenfalls ;) )
nicht ganz zum Spielen aller Spiele geeignet aber auch nicht nur fürs Arbeiten geschaffen.
Kommentar ansehen
18.09.2008 10:59 Uhr von seehoppel
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@b0mb: Also ich würd mir kein macbook kaufen. dann eher ein normales notebook und macos drauf. mac is leider einfach sau teuer und der einzige vorteil besteht in der "unverwüstlichkeit" des betriebssystems. macos macht eben nicht so viele zicken wie windows.
und ich kann TheRoyal nur zustimmen: linux reicht aus!
ok, zugegeben: die installation von linux ist immer noch etwas schwieriger als die von windows. aber mit linux bleibt einem der zustand nach der installation erhalten. wer kennt es nicht: man arbeitet monate lang mit windows, macht immer das gleiche und alles läuft wunderbar.
und plötzlich (meist an einem tag an dem der ggf. "durchschnitts-user" keine helfende person verfügbar hat) tut man genau das selbe was man monate lang getan hat, aber der computer weigert sich, entsprechend auch das zu tun, was er monate lang getan hat.
oder in kurzversion: man macht das selbe was man immer gemacht hat, aber plötzlich ist es falsch

tja, solche sachen sind mir mit linux noch nie passiert...
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:00 Uhr von lossplasheros
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:17 Uhr von fiver0904
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Uralt: Diese News gab es schon Ende Juni bei Heise, die Firma wurde ebenso bereits verklagt...
Kommentar ansehen
18.09.2008 11:20 Uhr von Midas_W.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@seehoppel: Im Durchschnitt, Preis/Leitungsverhältnis (Trotz Intel kann man einen Mac und einen PC noch immer nicht vergleichen da Mac OS X schon ganz anders arbeitet als Windows), Produktlebenszeit, Aktualität ist ein Mac sogar wesentlich billiger.
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:34 Uhr von snake2006
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
super Idee: da werde ich mir doch gleich heute mittag einen VW Golf Motor in meinen Lambo bauen.

Welcher Wahnsinnige möchte den das Fun System von MAC auf seinem PC?
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:40 Uhr von seehoppel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@snake: Ich denke gerade auf Barebones (sog. "Wohnzimmerrechnern") lässt sich da durchaus eine sinnvolle Einsatzmöglichkeit finden. Denn im Bereich Multimedia würden überflüssige Windows-Funktionen wahrscheinlich nur behindern. Stell dir mal vor du guckst abends einen Film und plötzlich kommt ein "neu starten"-Dialog, weil Windows gerade mal wieder eines seiner tausenden Updates gezogen hat ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 13:01 Uhr von wolfgangrisk
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Macbook ist nicht teuer: Lieber @b0mb die alte Leier vom teuren Mac ist so alt........

Ich habe Macs und PC in Arbeit und keine Vorurteile.

Die Anschaffungskosten sind das kleinste Problem.

Mac´s funktionieren von Anfang an perfekt und auch nach drei bis vier Jahren wenn Du schon den zweiten PC geschrottet hast sind die Mac´s noch gute Arbeitstiere.

Grüße
Kommentar ansehen
18.09.2008 13:17 Uhr von Smudo77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Um Himmels Willen: dann kommen bald noch mehr PC-User auf den Trichter und kaufen sich ´nen Mac.

Ne - bitte nicht! Wir wollen keine Dummschwätzer wie lossplasheros oder Enryu in unserer Mac-Gemeinde.

Das darf nich sein - NEEIIIN bitte nicht ...

[Kaufe sofort alle Sticks auf, falls sie denn vernünftig funktionieren]
Kommentar ansehen
18.09.2008 13:40 Uhr von kingmax
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
linux - ubuntu und co: laufen fast auf allen computern
Kommentar ansehen
18.09.2008 13:41 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich vermute: das problem warum viele macs oder osx als spielzeug ansehen liegt darin, das sich für viele der sinn dahinter verbirgt.

macs sind in erster linie zum arbeiten da !
und die wenigsten arbeiten (damit meine ich nicht office oder so zeugs) mit dem pc !

so ziemlich jeden arzt den ich besuche hat mittlerweile imacs in seiner praxis stehen. grafiker arbeiten meistens mit macs. es sind wirklich arbeitsmaschinen !!!

der pc ist eben der allrounder (hauptsächlich eben für games, inet und ähnliches benutzt). da verschliesst sich eben der sinn eines macs für pc´ler...

ja ok, sind auch auch lifestyleprodukte, aber trotzdem will ich meinen mac nicht mehr missen :D
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Tzvi_Nussbaum in den meisten Firmen stehen trotzdem PCs.

Und obwohl wir hier ein kleines Tonstudio sind - eigentlich typisch Mac - arbeiten wir und die ganzen Kollegen alle mit dem PC.
Warum? Weil mittlerweile die bessere Software für Windows zur Verfügung steht und für viele spezielle Geräte nur windows-Treiber zur Verfügung stehen.
Merkwürdigerweise sogar für teure Scanner (um die 40.000 Euro) und mehr. Merkwürdig, dass hier auch die Grafiker bei so teuren Scannern den PC nutzen.
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:51 Uhr von TheRoyal
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: dann hast du kein plan sorry! Ich mach selbst musik und ich war bei vielen Producern (namhafte wie Bassface sascha etc wenn du nen plan hast sagt dir der name was und vielen anderen) und ich habe da NOCH NIE (!!!!!!!!!) einen PC stehen sehen. Und das die Software für PCs besser is halt ich fürn gerücht. Einsteigerprogramme eventuell weils die eben nur für windows gibt, aber wenn du die ProTools nutzt wird ein Mac unausweichlich. aber naja ist ansichtssache. Und nenn mcih übertrieben aber ich würde NIEMALS(!!!!!) in einem Studio recorden in dem ein windowsrechner steht, allein schon aus der Gefahr das mir die Dinger zu oft abstürzen und dann eine Tagesarbeit weg ist. Das passiert dir auf nem MAC einfach nicht.
Kommentar ansehen
18.09.2008 18:27 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das geht auch ohne stick: und is gar nich so kompliziert.

hatte auch schon osx 10.5 auf meinem rechner laufen. war ne nette spielerei, mehr aber auch nich
Kommentar ansehen
18.09.2008 18:29 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: und das ganze sogar ziemlich performant. :-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 22:14 Uhr von Kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wolfgangrisk: macs sind auch nur Computer - einem Arbeitskollegen ist sein G5 Mac Mainboard abgebraucht - natürlich pünktlich nach Garantieende - einer Freundin ist die Festplatte in ihren Macbook abgeraucht bzw. hat sich ihr Ipod von selbst gelöscht und alles war wech - natürlich kann das bei einem PC auch alles passieren aber wenn man System Builder PCs kauft ist das sehr sehr unwahrscheinlich z.B. haben wir auf Arbeit Dell PCs - der älteste ist von 1999 und läuft nun seit 9 Jahren stabil und ohne Ausfall mit Windows NT4 - wer natürlich den Billigheimer für 200 Euro kauft ist selber schuld

MacOS X halte ich für ein sehr gelungendes System aber es sollte jedem selbst überlassen bleiben auf welchen PC man eine Software einsetzt - damals war das von der CPU und der Hardware abhängig - MacOS X setzt nur auf FreeBSD auf und kann wie man bei OSX sieht mir sehr viel Hardware betrieben werden wenn nur der Treiber bereit steht - man stelle sich mal vor die Welt bestehe nur aus Mac Computer - - die Preise würden mit Sicherheit nicht fallen wenn man ein Monopol fährt
Kommentar ansehen
19.09.2008 13:28 Uhr von Michi1177
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lossplasheros: Boh Alter, Du bist so unfassbar ahnungslos, dass es weh tut! Mein Gott... Noch nie mit Mac OS gearbeitet, aber erst mal pauschal abwerten. Noch nie auch nur eine Verkaufskurve von Apple gesehen und behaupten, dass sich das Zeugs nicht verkauft. Du ahnungsloser Wichtigtuer!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?