17.09.08 22:09 Uhr
 115
 

Erneut starke Verluste beim Deutschen Aktienindex

Am heutigen Mittwoch zeigte sich der Deutsche Aktienindex an der Frankfurter Börse zunächst positiv. Doch danach ging es wieder stark abwärts. Der DAX büßte 1,75 Prozent ein und steht jetzt bei 5.860,98 Zählern.

Noch schlechter sah es beim MDAX aus, hier ging es um 2,62 Prozent auf 7.497,52 Punkte nach unten.

Tagessieger war wiederum der Wert von Volkswagen, hier ging es im Handelsverlauf bis auf über elf Prozent aufwärts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Aktie, Verlust, Aktienindex
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 20:55 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem die 6.000-Punkte-Marke beim DAX nun nachhaltig nach unten durchbrochen wurde, wird es hier weiter abwärts gehen. Der seit über einem Jahr gültige Abwärtstrend wird damit auch weiterhin anhalten.
Kommentar ansehen
17.09.2008 22:13 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und da ist sie geplatzt die Finanzblase...

Aber die unser staatlichen nationalen und übernationalen Zentralbanken.....

ne warte mal...die sind ja garnicht staatlich....egal...pumpen munter weiter geld in in das System, auf das wir bald mit der neuen Blase zum Mond fliegen
Kommentar ansehen
18.09.2008 00:35 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mit dem geldgeilen Volk, dessen Kohle nun Tag für Tag ein Stück verbrennt kein Mitleid. Warnungen hat es genügend gegeben.

Die Kurse waren schon seit Jahren überzogen und sind immer noch zu hoch bewertet, Ein Dax zwischen 4000 bis 5000 ist in Anbetracht aller Gegebenheiten angebracht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?