17.09.08 18:54 Uhr
 754
 

Moslemische Extremisten drohen Paul McCartney mit Tod

Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des israelischen Staates will Paul McCartney in Tel Aviv sein erstes Konzert in Israel geben.

Der muslimische Hassprediger Omar Bakri zeigte sich wenig erfreut über McCartneys Vorhaben und droht dem Sänger mit dem Tod: "Damit macht er sich zum Feind aller Muslime. Denn der Freund unseres Feindes ist unser Feind. Er wird hier nicht mehr sicher sein, die Selbstmordattentäter warten auf ihn".

Das scheint den Sänger jedoch wenig zu beeindrucken. Sein Sprecher gegenüber der britischen Zeitung "Daily Express": "Es geht bei seinem ersten Konzert um seine Musik und um Frieden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GottesBote
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Remis, Moslem, Paul McCartney, Extremist
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 19:03 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
die Selbstmordattentäter warten auf ihn.


wie dumm die leute da sein müssen, dass es überhaupt so viele davon gibt....die diesem Omar Bakri zur "verfügung stehen"...
Kommentar ansehen
17.09.2008 19:13 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
..was soll man dazu noch sagen..? Unglaublich.. *kopfschüttel* unglaublich..
Kommentar ansehen
17.09.2008 19:36 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ autor: der titel ist trotzdem (zum glück) leider falsch...


es ist ja nur ein einzel(l)(n)er
Kommentar ansehen
17.09.2008 19:39 Uhr von @Papillon
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
für den frieden sir paul ist dafür bekannt, dass er sich weltweit für frieden und humanitäre zwecke einsetzt.
seine musik ist zeugnis davon.

solche drohungen zeigen wieder mal wie gross der hass der fundamentalistischen islamisten uns gegenüber ist und wie gefährlich die sind.
(oder wird da vielleicht nur hass geschürt, um weitere kriege zu rechtfertigen??)

ich möchte jedenfalls momentan kein bodygard von ihm sein......
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:02 Uhr von norge
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wie krank ist das denn? einem solchen menschen mit dem tod zu drohen, zeigt wess geistes kind sie sind:-(((
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:02 Uhr von DerTuerke81
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
"Damit macht er sich zum Feind aller Muslime": "Damit macht er sich zum Feind aller Muslime"

mich nicht...
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:13 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
an den türken wenn doch nur alle in diesen ländern so denken würden wie du ;)

dann würde dieser hassprediger niemanden mehr interessieren ;)

<?> zumindest was Paul McCartney angeht </?>


sorry, bitte den letzten satz nicht böse/ernst nehmen ;):D
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:20 Uhr von GottesBote
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt, titel nicht ganz richtig. Aber dieser Einzelne hat einen ziemlich starken Einfluss in dieser Gegend und ich kann mir schon vorstellen das er einige Selbstmordattentäter mobilisieren kann oder wird.
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:55 Uhr von ShadowDriver
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Terroristen machen mich Krank: Die sollte man alle auf eine insel packen schön weit weg von allem zivilisierten wo sie hingehören.

Warum können die nicht mal ihr dummes hirn einstellen und merken das gewalt nur noch mehr hass seitens des westens erzeugt
Kommentar ansehen
17.09.2008 22:38 Uhr von Valmont1982
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@DerTuerke81: Also ich muss ehrlich zugeben, obwohl meine Kommentare ja öfters doch gegen die ausländischen Mitbürger gerichtet sind, so bin ich von deinen meisten Aussagen hier doch echt beeindruckt.

Wünschte, es würden mehr von den Leuten so denken wie du !
Kommentar ansehen
17.09.2008 22:45 Uhr von Schelzee
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre cool: wenn Yussuf Islam zusammen mit Mc auftreten würde,dann müsste der Radikalinskie aber mächtig umdenken.
Kommentar ansehen
17.09.2008 23:31 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ hardlife: ich glaube dir und ich unterstütze dich...
aber trotzdem... wieviele deiner landsleute denken genau so???



sorry, aber das interessiert mich jetzt echt mal...
Kommentar ansehen
18.09.2008 12:41 Uhr von clausemann69
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte: mccartney wurde von den paläsinensern geschickt, damit die israelis beim hören seines gesangs harakiri begehen....;-)
Kommentar ansehen
18.09.2008 17:15 Uhr von arabicgirl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
um ehrlich zu sein wir können uns hier aufregen wie wir wollen am ende hat sowieso keiner was davon
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:36 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: Sehr schön immer weiter so meine Freunde aus dem Nahen und Osten !!

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul McCartney als Pirat in neuem "Fluch der Karibik"-Film zu sehen
Paul McCartney war als Kind "rassistisch, ohne es zu wissen"
Paul McCartney spricht von Depression und Alkoholmissbrauch nach Beatles-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?