17.09.08 16:11 Uhr
 1.399
 

Zürich: Sauerei am Bahnhof - deutsche Reisegruppe von Beton-Fontäne überrascht

Da staunte die deutsche Reisegruppe von sechs älteren Damen wohl nicht schlecht: Plötzlich schoss eine Betonfontäne aus dem Boden der Halle am Züricher Hauptbahnhof und regnete auf die Frauen herab.

Der Flüssigbeton wurde in den Boden gespritzt, um Trägersäulen zu befestigen. Dabei wurde ein altes Rohr getroffen, sodass der Beton an anderer Stelle wieder an die Oberfläche - oder besser gesagt bis an die acht Meter hohe Decke - trat.

Die Schweizer Bundesbahnen wollen für die Reinigungskosten der deutschen Reisegruppe aufkommen, die - Glück im Unglück - unverletzt davon kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Reise, Zürich, Bahnhof, Sauer, Beton, Reisegruppe, Fontäne
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 16:06 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben die Damen ja wohl nochmal Glück gehabt. Was einem auf Bahnhöfen nicht alles passieren kann. In der Quelle wird der Vorfall noch um einiges unterhaltsamer geschildert :D
Kommentar ansehen
17.09.2008 16:17 Uhr von Kyoryoku
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
wäre lustiger geworden wenn die 6 älteren Damen betoniert worden wären.Dann gäbe es tolle Statuen am Bahnhof und man würde Dekorationskosten Sparen xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?