17.09.08 14:52 Uhr
 668
 

Nigeria: Mann mit 86 Ehefrauen hat nun auch 86 Anwälte

Alhaji Masaba, der Mann mit den 86 Frauen (sn berichtete), wurde am Sonntag verhaftet, weil er sich immer noch weigert, sich von 82 seiner 86 Ehefrauen zu trennen.

Um ihn vor dem Scharia-Gericht zu verteidigen, haben ihm Menschenrechtsorganisationen nun 86 Anwälte organisiert. Sie fordern ein faires Verfahren und sehen Masaba als einen politischen Gefangenen.

Ein Sprecher der Menschenrechtsaktivisten vermied es, im Interview die Namen der 86 Anwälte zu nennen. Es bestünde ansonsten die Gefahr von Erpressung und Einschüchterung.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Ehefrau, Anwalt, Nigeria
Quelle: www.leadershipnigeria.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 15:46 Uhr von ***Dolly***
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ui das is schon ne menge - 86 frauen! ich komm ja grad mit einer gerade ma klar :D:P
Kommentar ansehen
17.09.2008 16:11 Uhr von karsten77
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der wird kein Terrorist! Seine Auslobung an Jungfrauen hat er wahrscheinlich schon zu Lebzeiten "abgearbeitet". :)
Kommentar ansehen
17.09.2008 17:14 Uhr von WordBearer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
karsten: Stimmt, für den wär das Paradies ja ein Rückschritt :D
Kommentar ansehen
17.09.2008 17:41 Uhr von normalo78
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
interessant: für was sich Menschenrechtsorganisationen so einsetzen. Bei uns müßte er sich von 85 Ehefrauen trennen^^. Ich meine, warum verteidigen sie etwas, was in jedem normalen Land der Erde gesetzwidrig ist? Nur weils gegen die Scharia geht?

Gruß

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?