17.09.08 12:53 Uhr
 2.568
 

Dunkle Materie könnte scheibenförmig in unserer Galaxis verbreitet sein

Dass sich dunkle Materie in unserer Milchstraße in Form einer runden Scheibe mit der Drehbewegung der Galaxis gleichmäßig mit bewegt, daran glauben Forscher der Universität Zürich aufgrund von Computerberechnungen. Man ging bislang davon aus, die dunkle Materie umhülle die Galaxis wie eine Kugel.

Die Forscher entdeckten Hinweise darauf, dass die Hypothese von der kugelförmig angeordneten dunklen Materie bedeuten würde, dass Sonne und Erde mit der feststehenden dunklen Materie kollidieren würden, da sich die Spiralarme der Milchstraße drehen.

Jetzt hoffen die Wissenschaftler, mit den Computersimulationen die Eigenschaften der Dunklen Materie zu erklären. Astronomen sind Anhänger der Theorie, dass die optisch erfassbare Materie lediglich vier Prozent Anteil am gesamten Universum hat, dunkle Materie dagegen 22 und dunkle Energie 74 Prozent.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Materie
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 13:30 Uhr von nightfly85
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und: man sieht wieder, das wir nur einen Bruchteil von dieser sagenumwobenen "Dunklen Materie" wissen. Den Sinn von dunkler und schwarzer Materie zu lüften, daran werden die Wissenschaftler wohl noch Jahre, wenn nicht Jahrzente zu knabbern haben. Es ist nichts wie es zunächst scheint..
Kommentar ansehen
17.09.2008 14:57 Uhr von seto
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was bitte: ist denn der unterschied zwischen dunkler und schwarzer materie?

diese ganzen theorien würde ich gern mal genauer kennenlernen und wie man überhaupt auf den gedanken kam das es sowas geben kann...

mtg
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:02 Uhr von nightfly85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hier, am besten mal bei wikipedia gucken:

http://de.wikipedia.org/...

Auch mal die weiterführenden Links durchlesen, ist recht interressant.
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:26 Uhr von skyhy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@seto: Soweit ich weiß gibt es da keinen Unterschied (ausser in der Schreibweise ;) ). Der Gedanke kommt wohl daher, dass im All gravitative Wechselwirkungen beobachtet/berechnet wurden, die man sich nicht erklären konnte, da man keine optische Bestätigung für einen Körper hatte, der eine solche Wechselwirkung hätte auslösen können (ähnlich einem schwarzen Loch, das ja auch nur indirekt nachgewiesen werden kann).

@E-WOMAN
Der letzte Satz ist vielleicht etwas unglücklich formuliert:
"Astronomen sind Anhänger der Theorie, dass..." Das klingt so, als wären alle Astronomen Anhänger dieser Theorie.
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:37 Uhr von seto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
danke danke: werd mich mal schlau machen..

das mit dem schwarzen loch ist so ne sache ne ;)

aufjedenfall spannendes thema!!
Kommentar ansehen
17.09.2008 18:33 Uhr von Loxy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin immer davon ausgegangen, dass sie "bananenförmig" verteilt ist ^^
Kommentar ansehen
17.09.2008 22:14 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, ich frage mich wie sich diese dunkle Materie im einzelnen von der uns bekannten, sichtbaren (= elektromagnetische Strahlung emmitierende/reflektierende) Materie unterscheidet.
Offenbar gibt es keine Sonnen, keine Kernfusion, aus dunkler Materie. Somit also wohl auch keine Lebensformen, die sich aus dunkler Materie hätten entwickeln können.

Oder doch?
Kommentar ansehen
17.09.2008 22:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann da manchmal: nur staunen. Erst die Panikmache um die CERN Versuche und die unregründlichen schwarzen Löcher. Prof. Lesch in Alpha Centauri hat das schon öfters auch für Laien -wie mich - eigentlich gut erklärt.
Kommentar ansehen
18.09.2008 13:50 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CHR.BEST: auf die dunkle materie kam man erst nachdem man andere "dunkle" gravitationsquellen wie staub etc. ausgeschlossen hatte. diese müssten ja wenigstens im fernen infrarot strahlen und anderes licht abschwächen.
nach heutigem verständnis besteht die dunkle materie aus teilchen, die ähnlich wie neutrinos nur über gravitation und schwache kernkraft wechselwirken. komplexe strukturen wie moleküle oder gar leben sind nur mittels der elektromagnetischen wechselwirkung möglich.
Kommentar ansehen
18.09.2008 22:02 Uhr von malboroman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dunkle/schwarze materie: ich weis so gut wie null über materie die schwarz dunkel oder sonstiges ist deswegen würd mich mal interessieren was die usn bringen könnt... weil irgend ein sinn muss die doch ahben sonst hätte man das milliardenprojekt CERN ja nicht gebaut oder?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?