17.09.08 12:50 Uhr
 346
 

PEDELECs - "Hybrid-Fahrräder" sollen Verkehr in Innenstädten entlasten

PEDELECs (Pedal Electric Cycle) sind nicht unbedingt neu: Bereits 1994 kamen die ersten Elektrofahrräder auf den Markt. Doch mittlerweile werden die beigeschalteten Elektromotoren immer kleiner und Akkus auf dem Drahtesel zusehends leichter.

Der Stuttgarter Bürgermeister Wolfgang Schuster plant nun, seine smoggeplagte Innenstadt mit PEDELECs zu entlasten: Ein Leihradsystem soll aufgebaut werden, für 15 Euro im Monat können die Fahrräder ausgeliehen werden.

Auch in Österreich werden PEDELECs von politischer Seite gefördert: Wer in Oberösterreich ein PEDELEC kauft, erhält einen Kaufpreiszuschuss von 300 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkehr, Fahrrad, Hybrid
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 12:16 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie PEDELACs genau funktionieren, was die Vor- und Nachteile der Hybrid-Fahrräder sind, kann man in der Quelle nachlesen. Bin ja gespannt, ob die Elektro-Drahtesel sich durchsetzen können...
Kommentar ansehen
17.09.2008 14:42 Uhr von Dohnny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrrad: Ein Verwandter von mir hat ein solches elektrisches Fahrrad. Durfte sogar schon einmal Probegefahren und finde sowas für die Stadt die beste Lösung. Man muss kein Sprit bezahlen und es kann weniger kaputt gehen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:37 Uhr von DasBauM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub die: dinger darf man auch noch fahren wenn man nen paar bier gezischt hat oder?
Kommentar ansehen
17.09.2008 16:06 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DasBauM: Nein. Du darfst noch nicht mal ein nicht-elektrisches Fahrrad mit ein paar Bier fahren. Rein rechtlich könnte es Dir sogar passieren, dass Du als Fußgänger alkoholisiert ein Problem kriegst (fahrlässiger Eingriff in den Straßenverkehr oder so ähnlich).

Zum Thema: elektrische Fahrräder lösen unsere Verkehrsprobleme nicht. Fahrräder sind wetterabhängig - man merkt das vor allem an Schlechtwettertagen, wo dann auch die sonst so braven Radler mit dem Auto in die Arbeit fahren... an diesen Tagen hat man sich also mit den PEDELACS nichts gespart.

Ich stehe ja auf Segway... sind aber leider noch zu teuer! Baer ich bin schon probegefahren, das ist wesentlich besser als Radfahren (wo man(n) ja impotent werden kann ;-))...
Kommentar ansehen
17.09.2008 22:56 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@computerdoktor
Bei den Segways gibts aber auch noch das Wetterproblem. Zudem dürfen die leider noch nich überall auf der Straße gefahren werden. Aber falls sich das mal ändern sollte und der Preis sinkt würd ich n Segway garantiert nem Fahrrad mit Elektromotor vorziehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?