17.09.08 11:46 Uhr
 257
 

China: Tausende erkrankte Kinder durch Schadstoffe im Milchpulver (Update)

Über 1.300 Kinder in China werden im Krankenhaus behandelt, 158 Kinder leiden gar unter ernsthaften Nierenproblemen. Schuld daran soll die verbotene Substanz Melamin im Milchpulver sein.

Diese Chemikalie wurde bei insgesamt 22 Produzenten von Milchpulver entdeckt. Mehrere Bekannte Hersteller, unter anderem auch der Marktführer, sind durch das schädliche Pulver betroffen.

Vier Milchhändler wurden verhaftet. Sie haben bereits gestanden, die Milch mit der schädlichen Chemikalie gemischt zu haben. Dieser Skandal wurde wochenlang vertuscht und erst am Mittwoch durch den Gesundheitsminister Chen Zhu bekannt gegeben.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, China, Update, Milch, Schadstoff
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 11:38 Uhr von nightfly85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, wie gewissenlos manche Menschen sind. Eine schädliche Chemikalie einem Kind in die Milch zu schütten ist auf jeden Fall kein Kavaliersdelikt.

Das ist meine erste News, seit etwas nachsichtig :)
Kommentar ansehen
17.09.2008 14:00 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: darf ich etwa Kritik üben? Nurn bissel :-)

Mehrere bekannte Hersteller...
in dem Satz muß erstmal bekannte kleingeschrieben werden. Und dann sind ja nicht die Hersteller betroffen sondern die Kinder...
etwas unglücklich formuliert.

Sonst: top!

@Topic: A...löcher sind das! Sollte man mit ihren Kindern auch machen...
Kommentar ansehen
17.09.2008 14:14 Uhr von skyhy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der HR berichtet heute Morgen: sogar schon von 3 Todesfällen (die in deiner News -und interessanter Weise auch in der Quelle- leider überhaupt keine Erwähnung finden) und mittlerweile über 6.000 Kindern, die wegen Nieren- und Blasensteinen, aufgrund dieser "Milchpulverpanscherei", behandelt werden.
Melamin bildet nämlich, in Wechselwirkung mit anderen Chemikalien, Kristalle die im menschlichen Körper natürlich zu Problemen führen.

Da hält der Kapitalismus auf seine perfideste Art und Weise Einzug in China...
Mein Beileid für alle Familien, die bereits einen Todesfall zu beklagen haben. Glück wünsche ich denen, deren Kinder noch Leben und den betroffenen Kindern selbst "Gute Besserung"!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?