17.09.08 10:57 Uhr
 3.579
 

Namibia: Rätsel um gesunkenes Schatzschiff aus dem 16. Jahrhundert gelöst

Wie SN bereits berichtete, wurde im Mai dieses Jahres vor der Küste Namibias ein Wrack durch eine Bohrgesellschaft entdeckt. Wie am gestrigen Dienstag die Regierung und der Denkmalrat des Landes bekannt gab, handelt es sich um ein Segelschiff aus Portugal aus der Zeit des 16. Jahrhunderts.

Archäologen haben bisher rund 2.000 Goldmünzen und 1,4 Kilogramm Silbermünzen geborgen. Auch wurden bereits u. a. Kanonen, Elfenbein und Navigationsbesteck gefunden. Das Segelschiff soll dabei auf der Fahrt nach Asien gewesen sein, wo es dann vor der Küste Namibias gesunken ist.

Experten vermuten, dass es sich um das bisher älteste Wrack südlich des Äquators handelt und es von "immensen national und Internationalen Interesse ist". Es wird mit dem Forscher und Seefahrer Bartholomäus Diaz in Zusammenhang gebracht, der 1488 die Südspitze Afrikas (Kap der Guten Hoffnung) umsegelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Jahrhundert, Schatz, Namibia, 16. Jahrhundert
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 10:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir schicken zwar Menschen auf den Mond, Satelliten erkunden das Universum, aber was noch an nicht entdeckten Schätzen in den Weltmeeren liegt, dass werden wie nie ganz erfahren. Bild zeigt eine Portugiesische Karavelle des 16. Jahrhunderts
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:10 Uhr von execute.exe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wie hast du denn das Bild von Wiki, da rein bekommen, Jsbach?
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:59 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@execute.exe: Ganz einfach und auch aus freigegebenen Quellen zulässig.
Wiki die URL der Website rauskopieren und in die Bildquelle im NC reinkopieren. Wie das geht weißt du ja.Aber vorher nicht die Quelle bestätigen lassen sonst wird die unten automatisch mit übernommen. Ausprobieren :)
Bild macht sich immer gut.
Kommentar ansehen
17.09.2008 12:20 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und so schaut der Nachbau: eines der Schiffe aus, mit denen Diaz dort unterwegs war:
http://www.kapstadt.org/...

http://www.pervan.de/...*Museum_Bartolomaus_Diaz*59437

ist hier zu sehen:
http://www.diasmuseum.co.za/
Kommentar ansehen
17.09.2008 19:00 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann das Schiff mit Bartholomäus Diaz zu tun haben, wenn der Kerl 1500 starb und das Wrack aus dem 16. Jahrhundert stammt?
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:41 Uhr von MaRAGE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stekemest: Bei Wikipedia steht:
"... ging Diaz´ Schiff im Sturm unter. Er starb am 29. Mai 1500 in der Nähe des Kaps mit seiner Mannschaft den Seemannstod"

Also, wenn das Schiff ebenfalls am oben stehenden Datum Untergegangen ist, lässt sich darüber streiten ob es das 16 oder 15 Jahrhundert war. Für manche Leute fängt das neue Jahrhundert entweder im Jahr xx00 oder xx01 an.
Kommentar ansehen
17.09.2008 23:22 Uhr von stekemest
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz offiziell beginnt das 16. Jahrhundert im Jahre 1501 (so wie das 21. Jahrhundert im Jahr 2001 begann). Da das Schiff aber 1500 nur unterging und schon einige Jahre vorher gebaut wurde, ist es so oder so ein Schiff des 15. Jahrhunderts.

Mag kleinlich sein, aber ist mir nur aufgefallen. ;)
Kommentar ansehen
18.09.2008 09:17 Uhr von uss_constellation
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stekemest: :) Das is die interessante Frage wie man das zählt. Hat man (rein theoretisch natürlich) ´damals´ beim Zählen der Jahre mit dem 1.1.0000 angefangen oder mit dem 1.1.0001?
Kommentar ansehen
18.09.2008 14:19 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uss_constellation: Nach christlicher Zeitrechnung gibt es kein Jahr 0 (auf das Jahr 1 VOR Christus folgt das Jahr 1 NACH Christus). Die Ursache liegt meines Wissens auch darin, dass es bei den römischen Ziffern keine "Null" gibt (bzw. das gesamte Konzept einer "null" zu dieser Zeit unbekannt war).

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?