17.09.08 10:41 Uhr
 2.928
 

Köln: Fahrgast verprügelte Busfahrer weil der sich über zu laute Musik beschwerte

Am Montagabend bat ein Busfahrer der KVB in Köln einen Fahrgast, der sich direkt hinter ihn gesetzt hatte, die Musik nicht zu laut zu machen. Im Zuge des anschließenden Streits wurde der Busfahrer vom Fahrgast verprügelt.

Der Fahrgast und der Busfahrer hatten lange wegen der lauten Musik diskutiert. Der Fahrer hielt den Bus an und wollte die Polizei rufen. Das bewegte den Fahrgast ihn zu schlagen und zu treten.

Aufgrund der Brutalität des Schlägers flohen die anderen Fahrgäste. Ein Fahrgast drohte dem Schläger die Polizei zu rufen, was diesen dazu veranlasste aufzuhören und in Ruhe den Tatort zu verlassen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Musik, Busfahrer, Fahrgast
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben
Dresden: Drogenlabor in Mehrfamilienhaus explodiert - Zwei Schwerverletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 10:45 Uhr von Lord Kraligor
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
"Aufgrund der Brutalität des Schlägers flohen die anderen Fahrgäste."

Unglaublich.
Kommentar ansehen
17.09.2008 10:47 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
hhhmmm da zwängt sich mir ein Täterprofil auf... *hmpf*
Ach sie an, die Quelle äußert sich dazu... ;)

und das Ganze vor dem "Kongress" am 20ten in unserer schönen Stadt... Heidewitzka Herr Kapitän!

Hoffentlich gab´s im Bus eine Überwachungskamera oder ähnliches, so das dieser Junge Mann bald seine letze Fahrt im Bus antritt!

*<- Könnt sich übergeben!*
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:04 Uhr von DerTuerke81
 
+9 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:05 Uhr von Sven_
 
+11 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:19 Uhr von Dersim62
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
einen bodybuilder zu vermöbeln ist doch sehr einfach. die können sich doch eh kaum bewegen. also ich hätte da keine angst mich einzumischen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:20 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@Sven_: Das es ein "dreckiger Ausländer" war, wie du es nennst, zeigte erst der Blick in die Quelle. Ich schrieb nur, das sich mir ein Täterprofil aufdrängt. Da war nichts von der Herkunft zu lesen. Was du nun daraus machst hat nichts mit meinen Gedanken zu tun. Sorry, tut mir leid dich entäuschen zu müssen...

@Kongress: Diese Tat wird nur weiter Öl ins Feuer gießen. Großartig...

Versuche doch nicht zwischen den Zeilen zu lesen, sondern frage einfach nach, wenn du einen Kommentar nicht verstehst. Denn einfach so was zu unterstellen, hat BILD-Charakter! ;)
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:21 Uhr von seto
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
also wenn ich sowas: lese dann kommts mir hoch...ich bin fast nur mit den öffentlichen unterwegs und höre auch mal musik. einma lwurde ich auch fälschlicherweise darauf angesprochen, aber ich höre dennoch immer in passabler lautstärke. dann gibt es jedoch auch diese leute, die dann ihr handy auf lautsprecher stellen..da würde ich am liebsten mal das handy nehmen und akku raus ;)

wäre ich in dem bus gewesen...der täter hätte was erleben können

mtg
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:23 Uhr von seto
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@dersim62: genau: am besten dann zur blase hinschlagen, weil dort kann man nix anspannen ;)


mtg
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:24 Uhr von Jamobo
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Sven und leider hat er damt nunmal recht.
Und wenn du genau lesen würdest, hättest du festgestellt das Rudi nichts von "südländisch" in der news stehen hat......

just my 2 Cents...
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:24 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtrag: nach dem Blick in die Quelle, stellte ich nicht fest, dass es sich um einen "Dreckigen Ausländer" sondern um einen südländisch aussehenden Mann handelte.

Nich das hier wieder vermutet wird. ;)

@Bild / Xpress: Radio-Köln berichtete auch darüber, in ähnlichem Stil.
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:33 Uhr von Eruptiv
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sag ja: antiautöritäre Erziehung ist purer schwachsinn!
Sowas hätte sich doch früher niemand getraut!

Aer wenn man zu so einem halbstarken in der Bahn sag er solle doch BITTE die Musik ausmachen, bekommt man nur eine freche Antwort. Früher hätte man dern Kerl einfach rausgeschmissen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:38 Uhr von Barbag
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
"Aufgrund der Brutalität des Schlägers flohen die anderen Fahrgäste. Ein Fahrgast drohte dem Schläger die Polizei zu rufen, was diesen dazu veranlasste aufzuhören und in Ruhe den Tatort zu verlassen."


Unglaublich das niemand dem Busfahrer zur Hilfe eilt oder jemand die Polizei ruft, evtl auch den Täter mit mehreren Leuten festzuhalten.

Zivilcourage wird wohl heute sehr klein geschrieben^^...lieber abhauen und so tun als wenn nichts passiert wäre
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:38 Uhr von ciller
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:45 Uhr von Jorka
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Kotzen: ich könnte bei der lauten Handymusik in Bussen manchmal auch äußerst aggressiv werden und das Teil einfach kaputt treten.
Mich nervt sowas total, aber leider müssen ja wir auf die Halbgaren Rücksicht nehmen statt umgekehrt.

Bei mir als Busfahrer hätte der das nicht gewagt, der wäre vierkant mit einem Arschtritt aus dem Bus geflogen.

Hoffe das Arschloch kriegt für die Prügelattacke auch eine richtige Strafe und kein "du du du!..."
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:45 Uhr von ciller
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:46 Uhr von Hebalo10
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@Ciller, "Wissenschaftler haben die erste Langzeitstudie zur Jugendkriminalität vorgelegt. Eines der Ergebnisse: Deutsche Jugendliche sind genauso häufig gewalttätig wie ausländische."

Diese Quote entstand allerdings erst, "nachdem" die Bundesrepublik, ihre Türen für deutschstämmige, seit Jahrhunderten z.B. in Russland integrierten, Einwanderer geöffnet hat.
Vielen ging z.B. die Erreichung des deutschen Wohlstandes zu langsam, also wurde gestohlen, geraubt und betrogen - mit deutschem Pass, als Deutscher in der Statisik erfasst!

Der Vergleich mit Statistiken v o r 1990 beweisen dies recht eindrucksvoll!!!
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:51 Uhr von HerrGabriel
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
"Südländer & Bodybuilder": Aber wir haben in D ja schließlich kein Problem mit kriminellen Ausländern. Das beweisen uns doch wöchentlich die gefälschten Studien und Analysen
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:51 Uhr von miffe
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Feiges Deutschland: Es ist wirklich unglaublich wie feige wir deutschen doch tatsächlich sind.

in keinem anderen land kommt es zu solchen situationen wie hier in deutschland.

einfach wegschaun und glücklich sein dass man nicht selbst in der situation ist - das ist das wahrhaftige deutschland!
Kommentar ansehen
17.09.2008 12:33 Uhr von Dennis112
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Aber: Die Gewaltbereitschaft bei solchen Kleinigkeiten nimmt auch immer mehr zu.
Ein Freund von mir ist bei einer privaten Sicherheitsfirma die im Kreis Karlsruhe die Fahrscheinkontrolle in Bussen und Bahnen durchführt. Der hat erzählt Pfefferspray, Handschellen und Stichschutzwesten gehören bei ihnen zur Standartausrüstung.
Anscheinend kommt es bei ihnen immer wieder vor dass die Schwarzfahrer mit nem Messer auf sie losgehen wollen. Daher sind sie auch immer zu viert, bei Nacht sogar zu sechst unterwegs. So einer wird dann überwältigt und mit den Handschellen an die Bushaltestelle gefesselt bis die Polizei da ist.
Schon traurig irgendwie wenn man sieht um was für nen scheiß es meistens geht.
Kommentar ansehen
17.09.2008 12:39 Uhr von high-da
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
jungs wartet doch mal erst ab: immerhin haben einige auch bei dem fürther u-bahn schläger auf einen "südländer" getippt und zum schluß war es rene d.

also wartet ab bis sie den täter gefasst haben und dann könnt ihr um seine nat meckern
Kommentar ansehen
17.09.2008 13:15 Uhr von Killed-The-Zeitgeist
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir jetzt vor meinem geistigen Auge einen Bodybuilder vorstelle, sieht der meistens südländisch aus.
Aus dem einfachen Grund dass die meisten von denen stundenlang unterm Asitoaster liegen ...
Kommentar ansehen
17.09.2008 14:37 Uhr von Cyphox
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
zu laut musik gehört: mit was denn? hatte der nen ghettoblaster dabei? oder hat er den mini-lautsprecher seines möchtergern-mp3-handys gequält? oder hatte er scheiss billige kopfhörer, bei denen man aussen alles hört?

???
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:04 Uhr von simmel1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht, dass: ich so eine Situation unbedint erleben möchte, aber mich würde persönlich mal interessieren, wie ich reagieren würde. Ich weiß natürlich was richtig und falsch ist, aber dennoch weiß man nicht, wie man tatsächlich reagiert.
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:06 Uhr von Carry-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: anstelle der busfahrer würde ich mich nie mit fahrgästen anlegen. einfach sofort die polizei rufen und aus dem bus werfen lassen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 15:28 Uhr von evil_weed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
polizei: mit polizei drohen hilft wohl häufig. hab ich auch mal so gemacht, als ein obdachloser einen anderen obdachlosen verprügelt hat. hab mein handy rausgeholt und laut mit der polizei gedroht... dann war ruhe. wobei ich nur geblufft habe. mit der polizei will ich als kiffer nämlich nichts zu tun haben.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?