17.09.08 09:56 Uhr
 4.918
 

Deutschland: Immer mehr Menschen mieten einen "externen Keller"

Kein Platz mehr im Keller? Die Lösung heißt Self-Storage. Seit einigen Jahren gibt es in Deutschland Self-Storage Anbieter, die den Kunden einen rund um die Uhr zugänglichen Lagerraum zur Verfügung stellen, der von der Größe eines Bahnhofschließfaches bis zu mehreren Quadratmetern reichen kann.

Vor allem in Großstädten wird dieses Angebot verstärkt genutzt, was wahrscheinlich darauf zurück zu führen ist, dass in diesen Gebieten immer mehr Keller und Dachgeschosse zu Wohnungen umgebaut werden und diese deshalb oft als Lagerflächen wegfallen.

Ein neues Angebot einer Self-Storage Firma lässt vielleicht Weinliebhaber aufhorchen, die über keinen eigenen Weinkeller verfügen. Die Weinflaschen werden bei einer Temperatur von zwölf Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 50 bis 70 Prozent eingelagert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Mensch, Keller
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2008 09:27 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee scheint in Amerika massig Leute anzusprechen. Liegt wahrscheinlich daran, dass es in Amerika nicht unüblich ist beim Hausbau den Keller von vorne herein weg zu lassen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 10:02 Uhr von StaTiC2206
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
die müssen auch den keller weglassen: die amis ziehen nämlich gerne mal mit dem ganzen haus um und da lässt sich schlecht ein keller auf den lkw laden.
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:09 Uhr von Mr.E Nigma
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
naja ... bei der Art wie Amis Häuser bauen, ist ein Keller auch nicht wirklich Sinnvoll, sieht man ja nach jedem Tornado oder Hurrican, einen Keller kann man halt nicht aus Spanplatten bauen!
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:13 Uhr von diehard84
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
der keller ist beim hausbau auch das mit abstand teuerste...
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:34 Uhr von Siddhartha68
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Helft mir mal bitte: In der Überschrift steht dick und fett an 1. Stelle: Deutschland. Im Kommentar des Autors und in den Postings bezieht man sich auf Amerika ? Was denn nun ? *grübel*
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:56 Uhr von Mr.E Nigma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Siddhartha: Hast ja recht... geht in der News eigentlich um Deutschland, der Trend dazu kommt aber aus den USA, da gibt´s sowas schon lange.

Ich hab mich in meinem Kommentar auf den Author und meinen Vorredner bezogen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 12:46 Uhr von El Indifferente
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@siddahrta68: Der Trend kommt aus Amerika und deshalb habe ich im Kommentar einen Bezug hergestellt und versucht zu erklären, warum das in Amerika so populär ist.
Kommentar ansehen
17.09.2008 16:00 Uhr von computerdoktor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sinnfrei und nur was für gnadenlose Horter, die alles sammeln, auch das, was nie wieder ein Mensch benötigt.

Angenommen, ich lagere meinen Wein dort. Dann muss ich jedesmal, wenn sich Gäste angemeldet haben, vorher bei so einem Lager vorbeifahren und die benötigten Flaschen holen? Toll, vor allem, nachdem Wein nach dem Transport einige Tage rasten soll.

Angenommen, ich lagere andere Sachen dort, die ich normalerweise in den Keller stelle. Griller, Ski, Skischuhe, .. - hole ich das dann jedesmal, wenn ich grillen will aus dem Lager?

Was wird dann also dort gelagert? Alte Möbel (ach, der alte Kasten ist zu schade zum wegwerfen, vielleicht wird dieser Stil in 100 Jahren wieder aktuell?). Alte Kleider? Müll?

Kann ja sein, dass ich das nicht richtig sehe, aber bevor ich Sachen irgendwohin transportiere, weil ich zu wenig Platz dafür habe, verschenke oder verebaye ich das Zeug lieber...
Kommentar ansehen
17.09.2008 20:04 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
horten: persönlich würde ich diverse ausrüstungsgegenstände und lebensmittel horten, wenn ich denn mehr platz hätte ;)

für was das gut sein könnte?
für schlechte zeiten z. b.

aja, ich vergaß...so kurz nach dem ewiglichen aufschwung schweigt man lieber darüber hinweg, warum unsere großeltern den keller zum horten mißbrauchten.
Kommentar ansehen
17.09.2008 21:29 Uhr von ShadowDriver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird es bestimmt: einige nerds und irre geben die in ihren externen kellern welteroberungs pläne schmieden z.B. Dr.Evil, Goldfinger,Mickey Maus und vllt sogar diverse Politiker.

Ich glaub ich schaff mir auch so einen Welteroberungs...eh ich mein Lagerraum an >:)
Kommentar ansehen
18.09.2008 00:30 Uhr von politikerhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liegt vielleicht: auch daran, dass es immer mehr Sammler jeglichen Plunders gibt - in der Hoffnzug, eines Tages damit ein tolles Geschäft zu machen?!

Außerdem wächst die Zahl der Messis.
Kommentar ansehen
18.09.2008 08:45 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich denke was so ein Lagerraum kostet - ein "vernünftiger" Raum ca. 30 Euro - PRO WOCHE!

Da kann ich mir jeden Winter neue Ski kaufen und für jeden Sommer einen neuen Griller, nur um auf das Beispiel zurückzukommen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt
Fußball: Rapid-Wien-Ultra muss wegen Hitlergruß für 18 Monate ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?