16.09.08 19:11 Uhr
 1.932
 

Trotz TÜV-Plakette: Millionen Autos weisen Mängel auf

Eine Studie der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) bestätigt, dass auf deutschen Straßen immer mehr Autos mit besorgniserregenden Mängeln unterwegs sind. Grund dafür sei die ablehnende Einstellung der Verbraucher gegenüber regelmäßigen Inspektionen und die längere Haltung der Fahrzeuge.

Im ersten Halbjahr 2008 waren 50 Prozent der untersuchten Wagen mit reparaturbedürftigen Mängeln behaftet. Bei 25 Prozent waren Elektrik/Licht und bei 20 Prozent Reifen, Bremsen und Achsen mangelhaft.

Auch in diesem Jahr überzeugten die japanischen Fahrzeug-Modelle mit den wenigsten Mängeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Million, Mangel, TÜV, Plakette
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt
Jeremy Clarkons CLK 63 steht zum Verkauf
Erste Teststrecke für E-LKWs kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2008 18:58 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Japaner haben tatsächlich in den letzten Jahren enorm aufgeholt und zeigen uns, das Qualität und Preis durchaus machbar sind.
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:19 Uhr von bild-um-bild
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
mehr mängel weniger Geld für TÜV/AU , vielen Dank an den EURO.
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:49 Uhr von majkl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich lasse seit ein paar jahren immer selber die hu machen....auf jeden fall seit mir der tüv in einer autowerkstatt erst die plakette geben wollte wenn ich neue stoßdämpfer reinmachen lasse , batterie polabdeckung , gummibelag für bremspedal und diversen anderen kleinmist.
danach bin ich zu dekra gefahren der wollte von dem ganzen anderen mist nichts wissen und ich musste nur neue bremsscheiben drauf machen die wiederum der tüv nicht beanstandet hatte.
mir sagt das nur das die zu übervorsichtig sind und einfach was bemängeln das sie halt was bemängelt haben!
Kommentar ansehen
16.09.2008 20:18 Uhr von Showtek
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man will kann man doch schon in sehr vielen Werkstätten die AU so bekommen ohne das der Wagen jemals dort war. TÜV ist auch kein Problem. Jeder der seine Autos "tunt" kennt 2-3 Werkstätten wo es keine Probleme geben wird!
Kommentar ansehen
16.09.2008 20:21 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Grund ist auch dass immer mehr Leute den TÜV unter der Hand machen lassen, weil für die Reparaturen einfach kein Geld mehr da ist :-) . Gibt genug Werkstätten, die einem die Plakette zum Selberanheften verkaufen. Liest man in ziemlich vielen Foren.
Kommentar ansehen
16.09.2008 20:40 Uhr von Styleen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Der TÜV arbeitet meist schon recht gründlich, allerdings oft zu gründlich.

Wir mussten ein Fahrzeug vorfahren an welchem der Scheibenwischer defekt war. Direkt auf dem Weg dorthin neue Scheibenwischer gekauft und angebracht und was gabs zu bemängeln ? Die Scheibenwischer ... HA HA

Und ja die HU bekommt man bei TÜV oder Dekra wenn man ein Handgeld mitgibt .... wird aebr schon seit Jahren so gemacht
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:04 Uhr von majkl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
für mich ist ein mangel wenn gefahr für den straßenverkehr besteht und das ist sicherlich nicht der fall wenn eine batterie polabdeckung fehlt oder so kleinmist.
eine bekannte von mir war mal mit dem audi urquattro beim tüv da hat der prüfer die serienmäßigen radhausverbreiterungen bemängelt *g*
da werden auspuffreperaturen und bremsenwechsel verlangt auch wenn sie locker noch n jahr halten
und ja nicht kritisieren oder versuchen zu verhandeln sonst ist die karre ruck zuck still gelegt....die wissen halt sie haben die macht!
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:27 Uhr von majkl
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Corazon: jo die plakette bekommt man deswegen schon aber mich würde interessieren wieviele der millionen in der news genannten autos nur diesen oder ähnlich geringe mängel haben und nur in der statistik stehen um sie erschreckender zu gestallten
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:54 Uhr von El_kritiko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Reparaturen sind zu teuer geworden: und deshalb fahren die Leute ihre Autos eben bis zum Biegen und Brechen. Irgendwo muss man ja sparen wenn alles teurer wird (Strom, Gas, Öl, Lebensmittel, Miete, Benzin, Versicherungen, Steuern...). Da wird nur noch das nötigste repariert. Schönheitsreparaturen wie z.B. eine Delle oder Kratzer im Lack interessieren da keinen mehr. Die Zeiten sind eben vorbei wo man noch jeden Pfennig in den Wagen steckte.
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:09 Uhr von 102033
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wer kann sich denn TÜV noch leisten? Viele ärmere Leute fahren schon jetzt nur noch alle 4 Jahre hin.

Tja, und die Autos der reichen Fettsäcke, sind eh neu, und brauchen keinen TÜV.
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:44 Uhr von Ottokar VI
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ein offenes Geheimnis: Ein offenes Geheimnis ist, daß TÜV Prüfer eine gewisse Durchfallquote erreichen müssen. Die Nachprüfung bringt Kohle und super Argumente, alle Jahre wieder in der Öffentlichkeit den jährlchen TÜV zu erjammern.
Kommentar ansehen
16.09.2008 23:58 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wer: so blöd ist um zum TÜV fährt ist eh selbst schuld

bei der Dekra drücken die bei so kleinmist wie ner abdeckung problemlos nen auge zu..
Kommentar ansehen
17.09.2008 04:00 Uhr von Samosa999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...hab auch nen dekra prüfer..der bei kleinmist ein auge zudrückt!!

ansonsten sag ich nur...."gebt uns mehr geld..dann gehen wir auch öfter zur durchsicht..oder kaufen öfter ein neues auto!"
mein alter hyundai hats 14 jahre gemacht...der neue dacia machts hoffendlch gute 10 jahre!!
Kommentar ansehen
17.09.2008 08:09 Uhr von StaTiC2206
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mein Auto ist zusammengeschweißt aus: alten französischen Panzern. Mein guter alter Peugeot 205 verrichtete unter mir jetzt ca 50.000km. Verschleißteile gehen zwar hin und wieder mal kaputt aber selbst mit durchgerosteten Bremsleitungen hat das treue Auto einen mit seiner letzten Kraft noch sicher in die Werkstatt gerettet.

Gut er hat seine Mängel aber die beliefen sich immer auf

etwas Rost, Hubvorrichtung der Scheinwerfer defekt, Scheinwerfer falsch eingestellt, Motor verliert leicht öl und ein Birnchen in der Nummernschildbeleuchtung ist kaputt. Am Rost und der Kaputten Hubvorrichtung kann ich nix mehr machen aber der Rest ist behoben und ich bin zuversichtlich nochmal Tüv zu bekommen.

Ansonsten wenn alle Autos so treu und zuverlässig wären wie meiner, dann wären schon die Hälfte aller Werkstätten pleite. Was meiner so aushält, da würde jedes neue Plastikauto auseinanderfallen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 10:17 Uhr von Metal_Invader
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Woher das Geld nehmen? Solange Banküberfälle nicht legalisiert werden, werden auch weiterhin Schrottkisten auf der Strasse unterwegs sein.
Wer soll es sich den noch leisten, alle 10.000km zur Inspektion zu fahren? Wen ich das Geld hätte ok aber das habe ich nicht. Es wird alles immer teurer und ich weiß heute schon kaum noch, wie ich überhaupt noch mein Auto finanzieren soll. Alles was geht wird selber gemacht. Was nicht selber geht, dass wird in der Hinterhofwerkstatt mit Gebrauchtteilen oder Zubehörteilen gemacht. Kostet dann 50-60% weniger als bei VW selber.
Mein Golf 3 ist nun schon 13 Jahre alt aber ich bezweifle, dass in naher Zukunft was neues drin ist. Wen der Wagen mal nicht mehr ist, dann heißt es ohne Auto auskommen.

Mit dem Lohndumping sparen sich die Konzerne auch nochmal selber kaputt. Wen es deren Ziel ist, die Kaufkraft in Deutschland auf Null zu bringen, dann sind die schon auf nem sehr guten Weg.

Ich hoffe wirklich, das Merkel oder Ackermann mal von nem Auto mit defekten Bremsen überfahren werden. Dann trifft es wenigsten mal nen richtigen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 12:24 Uhr von RENAURUS
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wollte diese Woche ma ne Durchsicht machen...

Die Ford Fachwerkstatt... sagte so etwa um die 200 € !!! Ohne was konkretes zu reparieren

Entweder ich fahr zu ner freien Werkstatt wo es deutlich billiger ist, oder ich lass es halt ausfallen... und ich fahr ma dahin wenn wirklich was gemacht werden muß was ich selbst nich richten kann...
Kommentar ansehen
17.09.2008 13:03 Uhr von immerganzruhig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und WEN wundert das? seit Jahren stagnieren die Reallöhne, der Teuro schlägt zu,
die Steuer- und Abgabenlast wächst und wächst, die Energiepreise explodieren, usw....
Wenn kein Geld mehr in der Tasche ist, kann auch nix repariert werden,ganz einfach.Wobei ich Werkstatt-Stundenlöhne von 80 Euro und mehr für bedenklich halte.
ach ja und zum Autor:
"...und zeigen uns, das Qualität und Preis durchaus machbar sind." Der hat wohl schon jahrelang keine Preisliste mehr von Toyota & Co in den Händen gehabt.
Welche Drogen nimmt der denn?
Kommentar ansehen
19.09.2008 15:55 Uhr von BENjammin76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn oder Unsinn? man man man, wenn ich hier so ein paar Kommentare lese kommt mir das kotzen! Klar gibt es ungerechtfertigte Beanstandungen und klar gibt es Prüfer die Plaketen kleben ohne das Auto jemals gesehen zu haben.

Aber ist euch eigentlich bewusst, welche Gefahr ihr damit für andere seid? Jeder der wissentlich sein Auto mit Mängeln in den Straßenverkehr begibt gehört samt Auto stillgelegt!

Und nein, kein Geld zu haben ist kein Grund eine Gefahr für die Allgemeinheit zu sein!

Herr, lass Hirn von Himmel fallen! Für Prüfer und Fahrer!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?