16.09.08 19:00 Uhr
 10.786
 

"Muschipilzbefall" - Bei der Übersetzung des Buches "Feuchtgebiete" gibt es Probleme

Übersetzer Tim Mohr sagt in der "Bild"-Zeitung, dass ihm einige Begriffe aus dem Buch "Feuchtgebiete" der Autorin Charlotte Roche Probleme bereiten. Mohr soll das Buch, das in Deutschland schon eine Millionen Leser hat, ins Englische übersetzen.

Im Englischen soll das Buch den Titel "Wetlands" erhalten. Wortschöpfungen wie "Kackhemmung", mit "log jam" übersetzt, oder "Kackwurst", die als "log of crap" im Englischen auftaucht, machten anfangs Probleme. Die direkte Übersetzung "crap sausage" gebe es nämlich nicht.

Allerdings Wortkreationen wie "Muschipilzbefall" machen dem "Playboy"-Redakteur aus New York immer noch Sorgen. "Ich denke noch über einen Begriff nach, wo Fungus - Pilz vorkommt", sagte Mohr. Mit dem Begriff "pussy infection" ist der Übersetzer noch nicht glücklich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Problem, Übersetzung, Feuchtgebiete
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Komiker Jerry Lewis gestorben
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2008 19:12 Uhr von weg_isser
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird er wohl noch auf so manche "Problemfälle" stoßen! ^^
Darf das Buch im prüden Amerika auch veröffentlicht werden? Wird bestimmt ein Skandal!
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:17 Uhr von dragon08
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Wie sagt einmal ein Englischlehrer zu Mir der auch noch aus UK war , "Die Englische Sprache ist einfallslos und nicht kreativ "







.
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:37 Uhr von realfortran
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
einfach: ist doch ganz einfach:
magic mushrooms...
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:38 Uhr von cheetah181
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist zweifellos bei den meisten Büchern so.
Aber bei denen könnte die Bild ja keinen Artikel mit sexuellen/fäkalen Begriffen "schmücken".

@dragon08: Gibt aber auch ein paar sehr schöne englische Redewendungen, die es so im Deutschen nicht gibt.
Ist wohl Geschmackssache.
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:51 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
@dragon: Objection! Da muss ich energisch widersprechen. Englisch ist eine wunderbare Sprache, die sehr viele bildliche Wendungen kennt und zahlreich an Synonymen ist, deren feinen Nuancen man aber erst mal verstehen/fühlen muss, um viele Texte so zu begreifen, wie sie gemeint sind. Dann wären da noch bestimmte Dialekte und Eigenarten (z.B. Cockney), die einfach nur Spaß machen, sei es beim Lesen oder Anwenden. Das geht nur mit viel Übung, für die Schulenglisch bei weitem nicht ausreicht.
Ich wage sogar zu behaupten, dass einige Genres (z.B. Psychohorror) in englischer Sprache einfach besser rüberkommen. Schade, dass Du so einen unfähigen Lehrer hattest, der Dir kein wirkliches Sprachgefühl vermitteln konnte.

An sich bin ich ein Freund von Originalen. Egal wie rum, ob vom Englischen ins Deutsche oder aus dem Deutschen ins Englische - es geht immer eine Menge verloren. Allerdings hab ich da eher Goethes Faust im Sinn als dieses überflüssige "Feuchtgebiete", das einfach nur peinlich und eine Beleidigung für wirklich selbstbewusste Frauen ist.
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:53 Uhr von TwoP
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
es gibt ein paar schöne englische Redewendungen aber im deutschen gibts einige mehr ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 20:02 Uhr von hanshin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So schwer kann das doch nicht sein. Mir würde auf anhieb als Übersetzung "Fanny Mycosis" einfallen. Ich bin nicht der Meinung, dass das Englische ein starre Sprache ist, es bietet ebensoviele Möglichkeiten für Neologismen wie das Deutsche auch. Aber naja, ist bestimmt ansichtssache.
Kommentar ansehen
16.09.2008 20:15 Uhr von 102033
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ist die Autorin nicht selbser Engländerin? Dann sollte sie es am besten können.
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:02 Uhr von Slaydom
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@doc: es gibt wesentlich mehr worte im deutschen als im Englischen ;)
Nicht dass es auch wirklich geniale wortspiele im Englischen gibt, aber im deutschen ist es dann doch ein bisschen mehr, die kennt man nur nicht in der regel ;)
Übrigens die Amis oder Engländer verwenden rund 800-1000 wörter weniger, als wir in der schule lernen ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:09 Uhr von anderschd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Vorschlag: nocatlicking ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:10 Uhr von ylarie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die im Ausland solche Krankheiten nicht, oder wieso gibt es da kein Wort für? ;-)

Man muss es ja nicht wörtlich übersetzen, sondern sinngerecht.
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:19 Uhr von syn0nym
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"vaginal fungal infestation": ist meiner Meinung nach der passende Begriff *schauder*

GUT, dass die englische Sprache nicht so bildlich ist.

Aber wahrscheinlich empfindet es aber jemand, dessen Muttersprache Englisch ist, genau gegenteilig.
Hängt bestimmt auch mit dem Wortschatz desjenigen zusammen...
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:21 Uhr von Rödelhannes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ylarie: da steht doch, dass es sinngerecht mit "pussy infection" übersetzt werden müsste, dies den übersetzer aber nicht glücklich mache.
ich versteh´ nicht, wieso man nicht einfach neologismen mit dem buch einführt...was ist denn jetzt zB das problem an "crap sausage"? ich denke jeder wird wissen was gemeint ist
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:41 Uhr von schwancus_longus
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Übersetzen sein lassen: So ein niveauloses und krankes Buch sollte man lieber gar nicht übersetzen, trägt nur zur Volksverdummung bei.
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:47 Uhr von brainfetzer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"crap sausage": LOL..könnt man ja eigentlich so schreiben..die werden sich das ja wohl denken können..SO dumm sind die Amis auch schon wieder nicht^^

Steht "Kackwurst" eigentlich im Duden?
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:21 Uhr von o2_can_do
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Charlotte Roche? *schüttel*: Ganz ehrlich: das Buch ist so grottenschlecht und ich finde es peinlich, dass das jetzt auch noch im Ausland verkauft wird. Die Autorin mochte ich schon früher nicht (moderierte desöfteren mit Schweißflecken und sichtbaren Achselhaaren auf VIVA+), aber seit diesem Buch finde ich sie nur noch ekelhaft.
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:54 Uhr von Deniz1008
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ins türkische zu übersetzen dürfte leichter sein weil sex-flüche u. andere perverse bezeichnungen in türkischen wortschatz en masse vorhanden ist... :)
Kommentar ansehen
16.09.2008 23:46 Uhr von CasparG
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
englöschen soll es deutlich mehr vörben, als im teutschen göhben. der könner kann sich also döfförenzeerter und öpülönter ausdröcken, als wör prömötöhvlönge
Kommentar ansehen
17.09.2008 04:06 Uhr von Köpy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry *lol* Warum muß ich jetzt an Paul Panzer denken??

"Feuchtraumbeseitigung Muschi" ..... "Panzer mein Name, ich begrüße sie... " *gggg*
Kommentar ansehen
17.09.2008 04:13 Uhr von Eike Gramsch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pilz Befall Pussy infection: Why don´t you use ´ Cunt infection ´. Is that any better ?
Kommentar ansehen
17.09.2008 06:30 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Läuft das hier: Unter "trockner Humor"?
Kommentar ansehen
17.09.2008 09:18 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum machts tscharlott rautsch: nicht selber? Ich meine das übersetzen...
Kommentar ansehen
17.09.2008 10:11 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ich denke mal die Wortschöpfungen: gibt es in GB nicht und das auch mit gutem Grund. Scheinbar sind die Deutschen wohl etwas schneller in der Masse degeneriert als die Briten. Die haben einfach kein Bedarf für solche asozialen Wortkreationen welche eigentlich nicht mal von Bahnhofsprostituierten genutzt wird.

Wie hat mir jemand mal so Treffend die Buchkritik erzählt.
Entweder hat die Autorin eine extrem kranke Phantasie oder sie ist einfach so krank in der Birne
Kommentar ansehen
17.09.2008 14:44 Uhr von Cyphox
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Übersetzung ins Englische? Ich wünsch den prüden Amis viel Spass bei der öffentlichen Bücherverbrennung...
Kommentar ansehen
18.09.2008 17:33 Uhr von schwancus_longus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Leute sind komisch: Alle die, die hier Kritikern des Buches negative Bewertungen zusprechen, können sich gleich auf den Marktplatz stellen und laut schreien: ,,Ich bin dumm, niveaulos und lese Feuchtgebiete". Aber es würde wahrscheinlich keiner so dumm sein und es zugeben.

Man man man.... armes Deutschland

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?