16.09.08 17:19 Uhr
 707
 

Iran: Amputationen und Hinrichtungen als "göttlicher Wille" ins Strafrecht

Parlamentarier im Iran haben nun in einer ersten Lesung das Strafrecht in einigen Punkten verschärft. So soll zum Beispiel ein Volljähriger, der vom Islam zum Christentum übertritt, hingerichtet werden. Die Möglichkeit, dem neuen Glauben abzuschwören, besteht dann nicht mehr.

Auch Beleidigungen gegenüber dem Propheten Mohammed sollen mit der Todesstrafe geahndet werden. Bestrafungen wie Auspeitschen oder Amputation werden mit dem "göttlichen Willen" begründet.

Die Gesetzesnovelle reicht soweit, dass es möglich sein soll, Ausländer oder Exil-Iraner, die den islamischen Gottesstaat kritisieren, zu verhaften und hinzurichten, sobald sie in den Iran einreisen.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Hinrichtung, Amputation, Strafrecht
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror: Warnung vor Giftgas-Angriffe auch für Deutschland
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2008 17:22 Uhr von KingPR
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Jap: Das verstehe ich auch unter einer friedlichen Religion.
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:28 Uhr von E-Woman
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Amputation und Todesstrafe sie leben noch im tiefsten Mittelalter.
Deshalb kann ich weder diese "Religion" noch ihre Anhänger akzeptieren oder tolerieren.
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:28 Uhr von Raptor667
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
omg "So soll zum Beispiel ein Volljähriger, der vom Islam zum Christentum übertritt, hingerichtet werden." Ja ne klar...von wegen im Islam wird keinem der Glaube aufgezwungen...

"Die Gesetzesnovelle reicht soweit, dass es möglich sein soll, Ausländer oder Exil-Iraner, die den islamischen Gottesstaat kritisieren, zu verhaften und hinzurichten, sobald sie in den Iran einreisen." Gut das ich nie vorhaben werde in so ein Land zu reisen in dem noch finsteres Mittelalterdenken herrscht...warum erhebt sich nicht das Volk und wirft so Fanatiker aus dem Land?
Gehirnwäsche am Volk? Terrorregieme?
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:31 Uhr von KingPR
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Raptor: Terrorregime, denk daran: Eine versuchte Revolution ist gleichbedeutend mit Kritik und wird mit dem Tod bestraft.
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:34 Uhr von Raptor667
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPR: schon klar...aber wenn sich das gemeine Volk geschlossen erhebt...ich glaube kaum das die alle hinrichten werden...ohne Volk gibts ja nichts zum regieren oder?
Also dürfen wir hier keine Islamkritischen Kommentare mehr abgeben weil wir dann im Iran hingerichtet werden...fetz mit Krücken sag ich da nur...die haben ihren Turban wohl zu heiss gewaschen oder so...
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:46 Uhr von Andy3268
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Schnell alle normalen: Mensche da raushohlen und den Rest nuklear einäschern.
USA würde sich bestimmt dafür bereiterklären ("endlich mal wieder Bomben testen…")
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:46 Uhr von Paddex-k
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso: suchen die Ami´s die Taliban eigendlich in Afghanistan und Parkistan? Ich glaube die sitzen doch alle im Iran!
Allah sagt also "Du sollst töten" wenn man an Gott und nicht an ihn glaubt? Ich dachte immer es wäre das selbe!!!
Bin Atheist, deshalb weiß ich es wohl nicht besser!!!
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:49 Uhr von DonKilluminati
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bitte auch noch ein Gesetz verabschieden, sodass Menschen die sich anmaßen zu Wissen was Gottes Wille ist hingerichtet werden. Et voila, die größten Probleme auf der Welt wären gelöst. Ich werde sowieso nie verstehen, wie man Menschen verurteilen kann (Todesstrafe oder Gefängnis), weil sie etwas kritisieren oder beleidigen, dessen Existenz nicht bewiesen werden kann.
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:59 Uhr von Paddex-k
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
DonKilluminati: genau aus diesen Gründen hat die katholische Kirche mehrere mill.Menschen getötet. Die Moslems machen nur das, was die Christen glücklicherweise schon lange hinter sich haben!!!
Kommentar ansehen
16.09.2008 18:00 Uhr von willi_wurst
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wenn das göttliche wille wäre würde gott demjenigen selber einen blitz in den arsch jagen... dafür braucht es keine iranischen gesetze...
Kommentar ansehen
16.09.2008 18:16 Uhr von usambara
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
alle die hier schreien würden Kinderschändern auch das Ding abschneiden lassen.
Kommentar ansehen
16.09.2008 19:58 Uhr von ZTUC
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Diktatur: Der Iran ist ein gutes Beispiel dafür, wie man die Religion missbrauchen kann, um eine Diktatur zu etablieren und dann auch zu stabilisieren. Die ganzen Gesetze dienen doch dazu, Oppositionelle mundtot zu machen und bei Bedarf hinrichten zu lassen.
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:43 Uhr von NoGo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte: alle Entwicklungshilfen streichen, alle Investitionen und die Einfuhr von Hilfsgütern und Rohstoffen aller Art stoppen und alle Ausreisen verbieten, es sei denn es handelt sich nicht um Muslime. Mal sehen, wie weit die dann noch kommen...
Ach ja und, falls möglich, den Strom abschalten
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:47 Uhr von Dusta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
usambara: Ja und? Lass sie doch schreien, die ganzen "Schwanz ab" und "Todesstrafe für Kinderschänder" brüller haben hier glückwlicherweise nix zu sagen.

Merkwürdig, das du, der immer von Freiheit spricht, eine faschistoide Diktatur abfeiert.

Nix anderes ist der Iran, das solltest auch du mal einsehen.
Kommentar ansehen
17.09.2008 00:33 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ KingPR die religion ist schon freidlich, nur interpreten sind das eigentliche problem...
Kommentar ansehen
17.09.2008 11:19 Uhr von mustermann07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die religion ist schon freidlich, nur: so unvollkommen, daß man von Mord bis Todschlag über Friede, Liebe, Eierkuchen alles hineininterpretieren kann.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Rennspielhighlight "Gran Turismo" nun auch auf der PlayStation
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?