16.09.08 14:47 Uhr
 656
 

Schweiz: Wirt will zum Kochen Muttermilch verwenden

Der Wirt eines Restaurants in der Nähe von Winterthur will seinen Gästen Speisen wie Züricher Geschnetzeltes oder Suppen mit Muttermilch anbieten, die er auf seine eigene Art und Weise zubereitet.

Für einen Vier-Deziliter-Becher Milch zahlt der Wirt einer Mutter einen Betrag von 6,50 Franken aus. In einer Winterthurer Zeitung sucht der Gastronom nach "Lieferantinnen" für seine geplanten Koch-Aktionen.

Probleme könnte der Wirt mit Behörden bekommen, da ein Kochen mit Muttermilch gegen das Lebensmittelgesetz verstößt - so die Aussage eines Züricher Chemikers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Mutter, Wende, Wirt, Kochen
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2008 14:53 Uhr von Joschi88
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
gesund ist es ja aber mal ehrlich, probieren würd ichs nicht wollen
Kommentar ansehen
16.09.2008 14:58 Uhr von weg_isser
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Joschi88: Warum? Als Kind hast du sicher auch Muttermilch genossen! Und komm mir bloß nicht mit "ich kenne die Frau nicht, deren Milch ich trinke will/soll", die Kuh kennst du auch nicht. ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 15:03 Uhr von Lolali
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
kann mir nicht vorstellen, dass das schmecken soll. Muttermilch hat geschmacklich überhaupt nichts mit Kuhmilch gemeinsam und ist für Erwachsene ungeniessbar.
Kommentar ansehen
16.09.2008 15:22 Uhr von Joschi88
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@weg_isser: das kann ich jetzt auch nur mit Lolali´s kommentar begründen.

Könntest du dir Vorstellen, zum probieren jetzt (also nicht als kleinkind) die milch deiner eigenen Mutter oder einer anderen bekannten person zu probieren?

Wenn ja cool, ich würds nicht können
Kommentar ansehen
16.09.2008 16:40 Uhr von weg_isser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Joschi88: Der ein oder andere Vater hat durch aus schon mal Muttermilch probiert während seine Frau schwanger war! Einfach um mal zu wissen, wie das schmeckt...was man dem Kind zu essen/trinken gibt!
Kommentar ansehen
16.09.2008 16:56 Uhr von M434
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: vielleicht sollte man die "Spenderinnen" vorher auf Krankheiten etc. untersuchen..... mir wäre wohler dabei ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 17:08 Uhr von Joschi88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das mag sein weg_isser ich sage ja auch nur das ich selbst keine Muttermilch probieren würde...

In Bangkok kann man Insekten (Heuschrecken) zum essen kaufen.. ICH hätte keine Ambitionen sowas zu probieren.

Ich verurteile aber keinen, der sowas mag
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:16 Uhr von gorcore
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Frau kocht mit Muttermilch und meine Kleinen haben sich noch nie beschwert,im Gegenteil!
Schmeckt halt übertrieben süß & fettig, aber wer´s mag...
Kommentar ansehen
16.09.2008 21:27 Uhr von DarkField
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Igitt Winterthur.. Sind die bisschen ballaballa?
:S Ich finds nicht lecker..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?