16.09.08 10:58 Uhr
 3.267
 

CSU: Hochzeitspläne des U-Bahn-Schlägers kein Grund, ihn nicht abzuschieben

Der Münchener U-Bahn-Schläger Serkan A. will seine Verlobte offenbar heiraten, obwohl er im Gefängnis sitzt, Shortnews berichtete. Das soll ihn vor der Abschiebung nicht bewahren, so die CSU. "Ich bin überzeugt, dass auch nach der Eheschließung die Ausweisung möglich ist", sagte Günther Beckstein.

Wer einen 79-Jahre alten Mann zusammenschlägt, "Scheiß Deutsche" schreit, den Kopf des Rentners wie einen Fußball tritt und bereits 30 Erziehungsmaßnahmen hinter sich hat, der muss seine Strafe erhalten und Deutschland verlassen, so Beckstein weiter. Beckstein betonte, man sei weltoffen.

Aber man lasse sich nicht alles gefallen, betonte Beckstein. Wegen des Überfalls auf einen Rentner erhielt Serkan A. zwölf Jahre Freiheitsentzug. Vor dem Bundesgerichtshof ist die Berufung eingeleitet worden. Der U-Bahn-Schläger ist verlobt und Vater einer Tochter, diese hat die deutsche Staatsbürgerschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bahn, Hochzeit, Grund, CSU, U-Bahn, Schläger, U-Bahn-Schläger
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2008 11:07 Uhr von Raptor667
 
+98 | -4
 
ANZEIGEN
tja meine Meinung dazu: Raus mit dem Kerl und zwar gleich. Sollen die Türken Ihn in den Knast stecken...dort ist es nämlich nicht so ein Kuschelgefängniss wie bei uns...
Und seine Frau/Freundin...wieso fallen eigentlich soviele Mädels immer auf so Proleten rein? (Egal welcher Herkunft die sind)
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:10 Uhr von Joschi88
 
+68 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so! Solche Intensievtäter sollten auch allein schon zur Abschreckung abgeschoben werden.

Und dieser Typ lacht doch öffentlich über die deutsche Strafverfolgung..
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:12 Uhr von vostei
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
die Frage, die sich mir stellt, ist primär: Kann man sich nicht nur in diesem Fall sicher sein, dass solche Vögel in ihren Heimatländern auch wirklich bestraft werden würden?
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:15 Uhr von Illiana
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
meiner: Meinung gehört der Kerl abgeschoben, allerdings hat Herr Beckstein auch eine merkwürdige Auffassung von der dt. Rechtsprechung, den Abschieben wird man ihn nicht können, wenn er verheiratet ist. So sind nun mal die Gesetze, ob es einem gefällt oder nicht.
Allerdings fragt man sich doch wieso die Freundin ihn immer noch heiraten will. Falls sie vorher vllt von ihm unter Druck gesetzt wurde oder vllt. abhängig war, ist es jetzt eine gute Gelegenheit sich von ihm zu lösen.
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:16 Uhr von FVA
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Und, "Der U-Bahn-Schläger ist verlobt und Vater einer Tochter, diese hat die deutsche Staatsbürgerschaft."

die Tochter darf ja auch hier bleiben, sie ist dann nicht die einzige die ohne Vater Groß wird.
Die Scheidungsrate in Deutschland ist nicht gerade klein.
Auch hat im das leben seiner Tochter auch nicht interessiert als er zugetreten hat.
Da war sie ihm ja auch scheißegal.
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:19 Uhr von heavensdj
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
was mich interressiert wäre noch schafft man damit einen präzedens fall? wenn ja, würde deutschland damit vieleicht mal nen weg in die richtige richtung gehen.. kann nich sein das es hier immernoch ich nenne sie mal "nicht deutsche" gibt die 50 vorstrafen haben und walten können wie sie wollen.. demnach könnte eine anzeige mit dem fingerzeig auf dieses Verfahren nicht nur für Respekt sondern auch für etwas mehr ordnung sorgen. In anderen Ländern wird man für das brechen deren sitten und bräuche ohne "Rücksicht" auf auf den Ausländer status Bestraft.. bei uns gefördert!
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:33 Uhr von memo81
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Dreist: Das ist schon krass was der Typ sich da geleistet hat!
Erst einen alten Rentner zusammenschlagen, scheiß Deutsche rufen, und dann noch in Deutschland mit Hochzeit einer DEUTSCHEN bleiben wollen.
Ist seine Olle wirklich eine Deutsche oder nur eine mit einem deutschen Pass? Wenn sie wirklich ne Deutsche ist, dann gehört sie zu den untersten deutschen Bürgern auf der Intelligenzskala.

@vostei: Da kannst du dir sicher sein, Menschen, die kleinen Kindern oder alten Menschen etwas antun, sind besonders beliebt bei den türkischen Polizisten. ;o)
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:38 Uhr von sluebbers
 
+10 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:40 Uhr von vostei
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:47 Uhr von hu199
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
warum so viel: rum diskutieren,

Raus

Aus

Ende

Und

Ruhe im Karton xD

Den nächsten Fall bitte .... *fg*
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:51 Uhr von G.ott
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ vostei: ist nur schlicht zu teuer
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:59 Uhr von Jens002
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ G.ott: das ganze wird viel billiger wenn wir unsere Pedos in Asien lassen.
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:01 Uhr von Sven_
 
+5 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:01 Uhr von david-dcc
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@hu199: Ja, ganz deiner Meinung!!! Und das bevor er noch heiraten kann!!! Sonst ist schlecht mit abschieben...
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:03 Uhr von vostei
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ - ehm - G.ott: teuer

Na! Etwas billig als Argu - eher ein Totschlagsargument

Das Justiz kostet steht außer Frage, die billigste Lösung wäre demnach Chaos, Faustrecht etc pp...

also ich bitte dich ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:05 Uhr von NGen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@sluebbers: selbstständig differenziert denken: das recht das er hat nutzt er für seine niederen zwecke aus, und zwar offensichtlich.

hitler hat also recht getan, indem er den artikel 48 der weimarer verfassung für seine zwecke angewandt hat?

man sollte trotz gesetzestexten bei deren anwendung zwischen gut und böse unterscheiden. da die letztlich auch nur menschen formuliert haben.
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:14 Uhr von sluebbers
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man das nicht so machen dass er am Ende der Haftzeit für noch ca. 6 Monate an die Türkei übergeben wird zum Verbüssen der Reststrafe?
Ich vermute es ist leichter ihn während der Haft in ein anderes gefängnis zu überstellen, als nach der Haft.
Dann bräuchte man ihm nur noch die Einreise nach Deutschland untersagen.
Dazu müsste aber wahrscheinlich die Türkei einen Antrag stellen - aber die wollen den auch nicht!
Sag ich mal so als juristischer Laie.
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:33 Uhr von NGen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: gekonnt am thema vorbei.
ich kann nicht sehen wo ich jemandem die verantwortug dafür zugeschoben haben soll.
es ging darum ob es im sinne des gesetzes war, dass verurteilte straftäter einer möglichen abschiebung mit dessen hilfe entgehen.
es soll auch gute richter geben die so argumentieren und ich hoffe, dass du deine berufung in einem anderen tätigkeitsfeld gefunden hast. abmahnanwalt zb
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:44 Uhr von derSchmu
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott!!!!!! Ich glaub ich muss inne Klappse...ich teile mit Beckstein ein und dieselbe Meinung!!!
Kommentar ansehen
16.09.2008 13:23 Uhr von skipjack
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
kein Grund, ihn nicht abzuschieben Sehe ich genauso.

>Oder dient sowas nur der Beruhigung der Oeffentlichkeit???

>>Dieser Wahnsinn, sich von "Besuchern" auf dem Kopf rum tanzen zu lassen, muss ein Ende haben!!!

>>>Schon fast ein Witz, sowas bis zum Bundesgerichtshof vor ruecken zu lassen.

>>>>Ab in den Flieger und Weg damit. Nur seine Akte darf niemals geloescht werden, der Spruch "Scheiss" Deutscher, sollte markiert werden und neben der Kopie des Schwerbehindertenausweises, des Opfers abgeheftet zu werden...
Kommentar ansehen
16.09.2008 13:34 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Daß die Eltern der Tochter mit so jemandem den Umgang zulassen.

Aber dieses Phänomen ist häufig zu beobachten. Es sind oft Migrantenkinder, die sich in irgendwelchen Wohnsiedlungen oder in sozialen Brennpunkten kennengelernt haben und untereinander Beziehungen eingehen. Die Natascha könnte aus einer Spätaussiedlerfamilie stammen. Hinter dem Vorhaben der Hochzeit steckt doch Kalkül. Nämlich, die Nichtabschiebung zu erreichen. Erstens ist es eine Scheinehe und zweitens ist es mehr als blöd von dem Mädchen, sich ihr ganzes Leben zu verbauen. Sie muß 12 Jahre ohne ihn leben und beraubt sich somit eines eigenen geregelten Lebens. In den 12 Jahren ist Untreue doch vorprogrammiert.
Kommentar ansehen
16.09.2008 13:55 Uhr von EduFreak
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Raptor667: "Und seine Frau/Freundin...wieso fallen eigentlich soviele Mädels immer auf so Proleten rein?"

um sagen zu können, dass ALLE männer arschlöcher sind...

er hatte 30(!!!) erziehungsmaßnahmen? wie viele leute muss er noch bedrohen, ausrauben, verprügeln bis die leute endlich checken, dass er nicht fähig ist, in einer gemeinschaft zu leben?
Kommentar ansehen
16.09.2008 14:10 Uhr von Illiana
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: >>Die Natascha könnte aus einer Spätaussiedlerfamilie stammen. Hinter dem Vorhaben der Hochzeit steckt doch Kalkül. Nämlich, die Nichtabschiebung zu erreichen.

Also wenn, dann ist es eher sehr unwahrscheinlich dass sie aus einer Spätaussiedlerfamilie kommt. Denn die Toleranz dieser gegenüber Türken ist noch schlechter als von Deutschen. Das trifft sicherlich nicht auf alle zu, aber den Großteil (vor allem den älteren Teil) der Aussiedler...

Ich denke eher, dass sie ebenfalls aus einer türkischen Familie kommt, nur eben im Gegensatz zu ihm die dt. Staatsbürgerschaft besitzt.

Aber das sind so wie so nur Spekulationen die zu nichts führen...
Kommentar ansehen
16.09.2008 14:45 Uhr von Cyberbob81960
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man überlegt, daß man mit einer Hochzeit folgendes erreicht:

- suggerieren eines gegebenen sozialen Umfeldes
- SoThA - d.h., der Gefangene kann innerhalb der Haftzeit "sozialtherapiert" werden, aufgrund eines "geordneten sozialen" Umfeldes (Ehepartner , Kinder), also einer besser gestellten sozialen Prognose, früher oder später mit Hafterleichterungen rechnen, im günstigsten Fall sogar nach 2/3 wieder gänzlich entlassen werden.
- Mit der Hochzeit erhält die Ehepartnerin nahezu automatisch das Recht auf Langzeitbesuche
- Schutz vor Ausweisung/Abschiebung, weil der deutsche Pass somit wahrscheinlicher wird

Wenn diese Typen vorher keinen "Bock" auf Ehe und Familie hatten, dann sollten sie diese Eheschliessung auch erst nach Verbüßung ihrer Strafe ermöglichen. Nur müßte da der Gesetzgeber mal diesbezüglich drastische Änderungen vornehmen. Bundesweit.

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?