16.09.08 10:35 Uhr
 930
 

Goldenes Kalb für rund 18 Millionen Dollar versteigert

Ein in Formaldehyd eingelegtes Kalb "The Golden Calf" des englischen Künstlers Damien Hirst wurde gestern Abend für rund 18,6 Millionen Dollar versteigert.

Das Medienecho rund um die Sothebys Auktion war schon im Vorfeld riesig. Wie berichtet wird, brach teilweise die Website des Auktionshauses zusammen.

Ein ebenfalls in Formaldehyd eingelegter Hai brachte die Rekordsumme von rund 17 Millionen Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yiggi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Dollar, Versteigerung, Kalb
Quelle: www.artinfo24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2008 09:40 Uhr von yiggi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damien Hirst lieferte selbst die Werke zur Auktion ein. Was im Kunstmarkt für großes Aufsehen sorgte. Denn bisher war es üblich das lediglich Sammler und Kunsthändler ihre Werke zur Auktion einlieferten. mehr zum streitbaren Künstler Damien Hirst hier:
http://www.artinfo24.com/...
Kommentar ansehen
16.09.2008 14:19 Uhr von TwoP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit: dem hai find ich schon recht nett und wer würde nicht gerne son teil bei sich in der wohnung haben ^^
Kommentar ansehen
16.09.2008 15:53 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnliches machen die Japaner doch auch mit Delphinen, oder?
Natürlich nur zu rein wissenschaftlichen Zwecken *mjamm*
Kommentar ansehen
22.09.2008 16:40 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihhh: Wie eckelhaft ist das denn bitte..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?