16.09.08 09:01 Uhr
 280
 

Institut für Weltwirtschaft: Ausgeglichener Haushalt ab 2011 illusorisch

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) stellt die Hoffnung der Bundesregierung auf einen ausgeglichenen Haushalt (ohne Neuverschuldung) ab 2011 ernsthaft in Frage.

Obwohl der Haushaltsexperte der Union, Steffen Kampeter, die drohende Rezession herunterzuspielen versucht, veranschlagt die Regierung für 2009 eine Neuverschuldung von 10,5 Milliarden Euro.

Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn bemängelte in einem Interview im "Handelsblatt", die Bundesregierung hätte es in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs versäumt, sich ein finanzielles Polster für schlechte Zeiten anzulegen.


WebReporter: Katzee
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haushalt, Institut, Weltwirtschaft
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 23:48 Uhr von Katzee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo hätte Herr Steinbrück ein "Polster für schlechte Zeiten" anlegen sollen?
Kaum zeichnete sich ein kleines Plus in den Steuereinnahmen 2008 ab, stürzten sich
die Ressortchefs wie die Geier auf den kleinen Plusbetrag an Steuereinnahmen, um sich in ihrem
Wahlkreis zu profilieren. Keinen Minister, Abgeordneten, Staatssekretär etc. interessiert
das Wohl und Wehe unseres Landes. Alle denken nur daran, wie sie ihre Wiederwahl und die
damit verbunden finanziellen Sondervergütungen für sich sichern
Kommentar ansehen
16.09.2008 09:43 Uhr von fiery
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich wer hätte schon wirklich gedacht, dass es 2011 ohne neuverschuldung klappen würde? das ende der fahnenstange ist noch lange nicht erreicht und die wunschvorstellungen mancher politiker lassen sich halt nicht innerhalb eines fingerschnippens realisieren.
Kommentar ansehen
16.09.2008 09:53 Uhr von hu199
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Die BRD GmbH oder besser gesagt die Finanzagentur GmbH der BRD ist schon seit Jahrzehnten mit Milliarden verschuldet.

Haben die denn keine anderen Träume ???
Kommentar ansehen
16.09.2008 10:25 Uhr von Tomoko
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
--> so eigentlich der staat zins bezahlen muss, weiss
eigentlich niemand so wirklich...<--

Zinsen gibt es nur, das Deutschland weiterhin im Würgegriff der Bank steckt. Sollte die Bank mal alles zurückfordern ist der Staat Deutschland bankrott. Das Wirtschaftssystem würde zusammenbrechen, Inflation, Rezession und Arbeitslosgikeit wären das Endergebins. <-- Zugegeben das wäre das Endszenario, von dem wir aber weit entfernt sind

Trotzdem sind unsere Volksvertreter nur Handlanger, ändern können sie nichts, deswegen geht die Politik so oft am Bürger vorbei und in die taschen anderer, die eh schon genug Geld haben.

Ist meine Meinung.
Kommentar ansehen
16.09.2008 11:10 Uhr von Tomoko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kay: Ich wollte halt nicht ganz so schwarz malen, auch wenn es den Tatsachen entspricht.;-)
Kommentar ansehen
02.05.2009 14:00 Uhr von FPL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Haushalt ab 2011 illusorisch: HELLSEHER
Die wussten um die kommende Krise.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?