15.09.08 20:42 Uhr
 12.554
 

o2 Germany: Rechnung über 3.000 Euro trotz Datenflatrate

Der o2-Kunde Matthias S. buchte sich die Option Active Data samt Internet-Pack-L, welches seit 1. Juli dieses Jahres unbegrenztes Datenvolumen versprach. Geschaltet wurde die Option laut o2 am 3. Juli.

Matthias S. verbrauchte im Glauben, eine Flatrate zu genießen, bis zu 2,3 Gigabyte an Daten pro Tag. In nur wenigen Tagen waren bereits zehn GB verbraucht. o2 zog dem Kunden anschließend 3.185,02 Euro von seinem Konto ab. Denn bei o2 rechnete man statt der Flat volumenbasierend ab.

Als er die Abbuchung bei seiner Bank rückgängig machte, sperrte man ihm seine SIM-Karte. Nachdem er sich beschwerte, bemerkte man bei o2, dass es zu einem "technischen Problem" bei der Buchung der Option gekommen sei. o2 glich daraufhin sein Konto aus und gab ihm 50 Euro Guthaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Euro, Daten, Rechnung
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 20:45 Uhr von heavensdj
 
+28 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:24 Uhr von Raizm
 
+20 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:25 Uhr von Timmer
 
+57 | -6
 
ANZEIGEN
Kann passieren, aber nett von O2: noch 50€ Guthaben zu geben.
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:32 Uhr von Borgir
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
wer eine flatrate: anbietet muss sich auch an sein angebot halten. fertig.
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:45 Uhr von Draco Nobilis
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß schon wieso mein Konto nicht überzogen werden kann^^
Gibt sicher auch nen schönen Score-Eintrag bei dem betreffenden.
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:50 Uhr von Chriz82
 
+17 | -23
 
ANZEIGEN
@timmer: hey, darf ich mir mal eben 3000 euro bei dir leihen? bekommst sie auch in 4 wochen wieder, ich geb dir dafür dann 50 euro. ich bin nett, oder? :)
Kommentar ansehen
15.09.2008 22:14 Uhr von doc_house
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Gute Werbung für o2...
Manchmal glaube ich echt, dass solche Extremfälle absichtlich in die Medien gelangen, um von Missständen abzulenken (Auslaufen der Roamingverträge und dadurch schlechte Netzabdeckung)
Kommentar ansehen
15.09.2008 22:31 Uhr von Cybertronic
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Tja , für andere ist dies schon (wegen Ärger) dass zeitliche zu segnen, für O ist es ein technisches Problem, hoppla !

Sowas darf nicht sein !
Kommentar ansehen
15.09.2008 22:34 Uhr von BlueSmokee
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
cool: er hat ne flaterate und kriegt 50€ guthaben ^^
Kommentar ansehen
15.09.2008 22:49 Uhr von Sonny61
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Parallele: O2 ist wie Google - das geht gar nicht ! ! !
Wenn ich Leute bei O2 anrufe sind die Nummern nicht vergeben oder besetzt, obwohl sie neben mir sitzen.
Bei O2 ist eben alles möglich!
Kommentar ansehen
15.09.2008 23:16 Uhr von Lykantroph
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
so eine überflüssige News: Ich hätte sie interessant gefunden, wenn die ihm jetz einen erzählt hätten von wegen "abgerechnet is abgerechnet". aber seit wann ist es denn eine news wert, wenn der provider den fheler einsieht und ausgleicht....


freenet wollte 196€ von mir, wegen vorzeitiger vertragsauflösung. hat man mir dann aber erlassen. schreibt mir einer ne news bitte?
Kommentar ansehen
15.09.2008 23:47 Uhr von 50Cent21
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Raizm: OMFG! wenn ich ne daten Flat buche bzw. mir das angebot gemacht wird nutze ich dieses auch PUNKT! Und das Drosseln der leitung find ich ist die ober frechheit!!! Bis auf E-Plus (bei denen bin ich mir nicht sicher da ich nix auf deren HP gefunden habe) drosseln alle großen anbieter von UMTS Flatrates ihre leitungen beim erreichen eines bestimmten limits und das find ich eine frechheit!!! so nach dem motto ich kauf n Porsche fahr jeden tag 250km dafür wird mir dann die höchstgeschwindigkeit auf max. 80km/h gedrosselt oder wie?? ich glaub es hackt!!

Wir leben hier in Deutschland eh im mittelalter was die bandbreite betrifft. Schaut mal nach Skandinavien oder nach südkorea die haben bis zu 100Mbit leitungen und bei uns werden die 16Mbit leitungen vercheckt um sie anschliessend doch in ne 6000er> umzubuchen...
Kommentar ansehen
15.09.2008 23:48 Uhr von Budweiser
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
eine nachricht: die die welt nicht braucht.
solche irrtümer seitens firmen passieren jeden tag hundertfach.
Kommentar ansehen
15.09.2008 23:49 Uhr von zxeno
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
egal welcher anbieter !!! ega welcher anbieter, alle netzbetreiber und somit anbieter, machen durch die bank weg schindluder mit ihren kunden. zu glauben ,dass irgend einer fehlerfrei arbeitet, ist weit gefehlte traumvorstellung. man sollte sich jeden vertrag, jede zeile, jede kleinigkeit tausend mal durchlesen und kontrollieren und trotzdem wird man über den tisch gezogen und man bekommt falsche rechnungen. das hat system und bringt über das jahr dem einen oder anderen abieter bestimmt auch einige millionen und wenn auch nur durch überhöhte kosten und die damit verbundenen zinsen die eingestrichen werden.
Kommentar ansehen
16.09.2008 01:03 Uhr von reaper
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
aha ich hab vor kurzem auch eine fehlerhafte Rechnung von jemandem bekommen, habe mich beschwert und eine Entschuldigung bekommen... so, jetzt dürft ihr eine News-Meldung über mich posten :)
Kommentar ansehen
16.09.2008 03:15 Uhr von el_che
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja wen igstens 50€ gutschrift is ja auch was
@bluesmokke
der hat nur ne datenflatrate, also kann er ja die 50€ b ei sner 0900nummer lassen ;)
Kommentar ansehen
16.09.2008 07:52 Uhr von Illiana
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das: war jetzt auch eine sinnlose news. In entsprechenden Foren kann man solche Storys täglich lesen, wenn man möchte.
Und wer sich über o2 beschwert: ich kann nur sagen, dass wenn ich ein Problem mit Ihnen hatte, waren sie immer sehr Kulant und unkompliziert. Das kann ich von meinem vorherigen Vertrag bei Vodafone nicht behaupten.
Wenn man ein Problem hat (egal wo), sollte man so wie so gleich einen Brief schreiben und nicht die Hotline anrufen.
Meine Eltern warten immernoch auf Ihre 50 eur denen Ihnen irgendwo in der großen weiten Welt der Telekomhotline zugesichert wurden, wenn sie nicht DSL kündigen.
Kommentar ansehen
16.09.2008 08:22 Uhr von NoSyMe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Lass mich raten wäre das Geld nicht zurückgebucht worden, dann wäre dieses technische Problem nie aufgefallen rolleyes
Kommentar ansehen
16.09.2008 09:27 Uhr von Stuffinator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ist noch garnix: anfang des jahres gabs einen ähnlichen vorfall bei 1&1, wo eine Rechnung jedoch in Höhe von ca. 30.000 € verhängt wurde!

nachdem der fehler entdeckt wurde, waren es "nur" knapp 200 €!
Kommentar ansehen
16.09.2008 12:21 Uhr von Bluti666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Da ist halt ein Fehler passiert, das kanbn schonmal vorkommen bei einem von Millionen Kunden, O² hat reagiert und sogar noch eine kleine Entschädigung gezahlt, das ist doch ein völlig korrektes Vorgehen, deshalb ist O2 nicht gleich Sch..... ! Übrigens bekommt man beim genannten Internet-Pack-L einen USB-UMTS-Stick für den Laptop dazu, es heißt also nicht, das er die 2,3GB/Tag unbedingt auf dem Handy verbraten hat, was wirklich fast unmöglich wäre. Ich bleib trotzdem bei O², weil ich sehr zufrieden bin...
Kommentar ansehen
16.09.2008 13:18 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Viag Interkom - O2: die seltsamen Geschichten bleiben die selben, nur der Name hat gewechselt...

Sicherlich gilt primaer:
Erare humanum est - irren ist menschlich...

Doch gewisse Provider, kommen offenbar aus ihrem Krampf nicht herraus...

Ob sie nun mit T.- oder O beginnen...

>>Auffaellig nur, dass sowas fast nie nen VIP - Kunden erwischt...
Kommentar ansehen
16.09.2008 13:42 Uhr von trance33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ging mir mal ähnlich: bei der bew (strom). da hab ich angeblich 7000kwh strom innerhalb von 6 monaten verbraucht und sollte 1000 euro zahlen. danach stellte sich heraus, dass es ein ablesefehler war und ich noch 2 (!) euro zurückerstattet bekam. schon dreist, was da manchmal abgeht...
Kommentar ansehen
16.09.2008 18:32 Uhr von bjoernboy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bisschen heftig: Also mal ehrlich, 2,3 GB pro Tag sind schon heftig. Das ist nicht nur normales surfen und hier und da mal ein Download. Selbst mit VoIP oder dergleichen kommt man nicht annähernd auf sowas. Es kann nur durch P2P verursacht worden sein. Und jetzt sagt nicht, er hat 2GB legale Sachen am Tag runtergeladen *kopfschütteln*
Kommentar ansehen
16.09.2008 22:57 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Andere Provider hätten auf Zahlung der Summe mit späterer Erstattung eines Guthabens bestanden. Für fast 3200€ kann man sich ganz schön lange ne Flatrate leisten...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern
Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"
Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?