15.09.08 19:47 Uhr
 523
 

Fußball: Nachholtermin für die Bundesligapartie Frankfurt-Karlsruhe

Das Bundesligaspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC, welches am Freitag, den 12. September 2008 kurzfristig abgesagt wurde, wird am Mittwoch, den 22. Oktober 2008 um 18:30 nachgeholt.

Da die Sängerin Madonna drei Tage zuvor in der Frankfurter Commerzbank-Arena aufgetreten war, war der Rasen so kaputt, dass eine Platzkommission um Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer entschied, dass das Spiel auf Grund zu hoher Verletzungsgefahr nicht stattfinden könne.

Besonders die Tatsache, dass das Spiel besonders kurzfristig abgesagt wurde, stieß beim Karlsruher Trainer Edmund Becker auf Unmut. Die Tickets, die die Fans für den abgesagten Termin erworben haben, bleiben gültig.


WebReporter: Fliegenschiss90
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Frankfurt, Karlsruhe
Quelle: www.kicker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot
Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 18:54 Uhr von Fliegenschiss90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke schon, dass es richtig war den Termin abzusagen, denn besser am 22. Oktober auf ordentlichem Geläuf zu spielen, als auf einem unbespielbaren Rasenplatz!
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:57 Uhr von Dierk Uhlig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schon: die schweizer warn auch begeistert von madonna
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:58 Uhr von Dierk Uhlig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sorry: meine die schweizer warn nicht begeistert
Kommentar ansehen
16.09.2008 00:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist madonna: jetzt weit genug weg, ja?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?