15.09.08 16:49 Uhr
 719
 

Aufgepasst bei Schnäppchen im Elektronikgeschäft

Mit billigen und preiswerten Sonderangeboten wollen Elektronikdiscounter ihre Waren an den Mann bringen. Doch was auf den ersten Blick billig und gut erscheint, muss nicht unbedingt so sein. Das Magazin "Chip" erklärt die Tricks der Märkte.

Gerade bei Komplett-PCs oder bei Notebooks wird mit einer tollen Ausstattung an Hard- und Software geprahlt. Was aber im Argen bleibt: Die Technik ist oftmals veraltet und minderwertige Teile wurden eingebaut. Damit werden die Preise für PCs und Co. gedrückt.

Gerade in der Werbung wird oft eine UVP (unverbindl. Preisempfehlung) genannt, die dann aber meistens zu hoch angesetzt wird, damit man den Käufer glauben machen kann, er kauft ein günstiges Produkt. Auch werden die besten Seiten des Produktes gepriesen, nicht aber die Schwächen genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Servenia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Elektro, Schnäppchen, Elektronik
Quelle: computer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 16:38 Uhr von Servenia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich hat es nie gewundert, warum die so "billige" Ware anbieten. Jetzt hat sich diese Vermutung nur bestätigt. Ich habe nie PC's bei Media Markt und Co. gekauft, und habe es auch nicht vor.
Aber: Immer erst vergleichen, dann kaufen!
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:09 Uhr von phil_85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist doch seit Jahren bekannt, dass die "Fachgeschäfte" große Zahlen einsetzen (viel RAM, große HDD und hohe CPU-Frequenz) aber dabei veraltete Technik nehmen und da sparen, wo es wichtig ist...echt nix neues...

Aber wie so oft bringt chip veraltete Sachen als hochaktuell auf die Tagesordnung...
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:24 Uhr von ksros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Elektronikgeschäft? Der reine Hardwarehandel war schon immer immer billiger als die Möchtegern-Billig-Kaufhäuser. Da kann man sich ja gleich den PC bei Quelle&Co bestellen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:40 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weshalb ich mir meinen PC selber zusammbaue....man kann sparen und weiß genau was drin ist :-)
Und so schwer ist das heut zu tage nicht mehr...viele stecker gehen nur in eine richtung rein und im bekanntenkreis gibts sicher immer einen der sich damit auskennt :-)
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:44 Uhr von ciller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Loisek vollkommen zustimm!!! @autor

muss aber jetzt nicht heißen das Media Markt & Co nur billige Sachen anbieten, gibs auch gute PC´s wenn man bereit ist den Preis auch zu zahlen
Kommentar ansehen
15.09.2008 18:03 Uhr von KidWiruz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Loisek: Word.
Besser c´t kaufen
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:08 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sinnfrei News: "nicht aber die Schwächen genannt"

Na sowas, das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass in der Werbung Schwächen nicht genannt sind. Trifft das nur auf den Elektronikbereich zu? Ist ja skandalös!
Kommentar ansehen
16.09.2008 01:08 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sich bei media markt: oder sonstwo einen pc aufschwatzen lässt, ohne ihn genau zu betrachten oder jemanden zu raten zu ziehe, der sich auskennt und einem nichts verkaufen will (ein freund halt) ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
16.09.2008 10:56 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist: denn da jetzt die News? altbekannt?!
Kommentar ansehen
17.09.2008 06:17 Uhr von Thrasher-Virus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will ja nicht meckern aber ich habe gerade erst mein system aufgerüstet...
ist jetzt n stücken besser als der Aldi-PC und der Spaß hat weniger als 400 Teuro gekostet.
Knackpunkt daran: Beim Aldi-PC hätte sich ein Zocker wie ich noch 1-2 Grafikkarten kaufen müssen, damit er zum Zocken geeignet ist.

Aber die eher schwach ausgewählten GraKas in den Aldi-PCs sind ja nichts neues, egal ob sie als Office-PC (da sind GraKas nahezu unwichtig) oder als "High-End-Zockermaschine" verkauft werden.

Eine "NEWs" in dem Sinne ist das also schon lange nicht mehr, aber es gibt bestimmt Leute die es bis jetzt noch nicht wussten.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo nach Sperre - "Man wird mich niemals zu Fall bringen"
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?