15.09.08 16:19 Uhr
 539
 

Vermieter darf nach möglicher Lohnpfändung des Mieters fragen

Das Oberlandesgericht Koblenz gab am heutigen Montag bekannt, dass ein Vermieter grundsätzlich das Recht hat, den Arbeitgeber des Mieters nach einer möglichen Lohnpfändung zu fragen.

Nach Meinung des Gerichts ist der Arbeitgeber des Mieters schadensersatzpflichtig, wenn er die Fragen nicht richtig beantwortet. Der Vermieter muss dann den Vertrag sofort kündigen, sonst wird er nicht entschädigt.

In einem Fall setzte der Vermieter den Mietvertrag fort, obwohl er von der Falschaussage des Arbeitgebers seines Mieters wusste. Er ging vor Gericht leer aus.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Miete, Mieter, Vermieter
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 16:21 Uhr von kaschper69
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Bei den Mietnomaden: die es heutzutage leider gibt finde ich dieses Recht des Vermieters nicht mehr als berechtigt !
Kommentar ansehen
15.09.2008 16:38 Uhr von sluebbers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
japp: sehe ich auch so. grundsätzlich ist der mieterschutz in deutschland sehr gut. mancher vermieter muss von den mieteinnahmen leben und kann nicht einfach darauf warten, biss die mühlen der justiz gemahlen haben. dieses recht dient der absicherung im vorfeld.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:02 Uhr von no_names
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr spärlicher SN: und sehr spärliche Quelle.. :o(

http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:04 Uhr von Nepenthes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jop: ist im Arbeitsrecht ähnlich...
für gewisse Falschaussagen kann man fristlos gekündigt werden, und je nach Fall das bis dahin gezahlte Gehalt zurückgefordert werden...
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:14 Uhr von intuitiv7
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
...und schon wieder werden die menschen die in deutschland ganz unten sind vom vater staat gefickt...

...im übrigen gibt es in deutschland zum glück pfändungsgrenzen - leben menschen inerhalb dieser, ist die miete gesichert!

...das urteil ist eine schande für ein soziales deutschland und gehört vors bundesverfassungsgericht...!!!
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:15 Uhr von ksros
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so: Als wir unser Haus vermieteten was es nach ewigen juristischen tralala, bis er mal raus war, Renovierungsbedürftig. Konnten von Glück sagen, daß es überhaut noch stand.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:23 Uhr von intuitiv7
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nein: das ist nicht richtig so - das problem ist das viele die schulden haben, eine wohnung nehmen die sie nicht bezahlen können und da gegen muss auch vorgegangen werden können...

ABER, menschen die schulden haben, haben schon genug probleme, und jeder kann heutzutage in die schulden falle kommen...

...eine sicherheit wäre z.b. mal endlich die einführung vom sogenannten p-konto, damit kann ein schulder bis zur pfändungsfreigrenze über sein konto verfügen um überweisungen vorzunehmen....

...aber hier in deutschland werden menschen die schulden haben - noch weiter mit den füssen getreten...
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:33 Uhr von ksros
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ intuitiv7: Du hast halt noch nicht auf 15.000 € Renovierungskosten gesessen. Von mir aus vermiete an solche Leute, darfst dich aber nicht wundern, wenn am Ende das Haus aussieht wie eine Baustelle.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:45 Uhr von intuitiv7
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ksros: ich verstehe das durchaus - nur ist es für einen der schulden hat schwirg überhaupt eine wohnung zufinden, und irgend wo müssen auch menschen mit schulden leben können...

...auf der einen seite werden urteile wie dieses erlassen, auf der anderen seite wird den menschen in deutschland die schulden haben nicht richtig geholfen - UND GENAU DAS IST DAS PROBLEM!

...in frankreich ist man nach einer insolvenz nach zwei jahren wieder schulden frei, in deutschland erst nach 7 jahren...

...menschen mi schulden haben hier sehr große probleme, kontpfändng und konto kündigung - aber ohne konto kann man nun mal in dieser geselschaft nicht leben...

...ich sage nur das urteil ist in ideser form nicht akzeptabel!
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:56 Uhr von ksros
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ intuitiv7: Ich gehe ja jetzt auch von Privat-Vermietern aus, für die ist das Urteil echt gerechtfertigt. Wer keine Kohle hat, oder ausgeben will, sucht sich eine in einer Wohnungsbau-Gesellschaft. Mein Vater hat das Haus mit viel Arbeit gebaut und abbezahlt. Da ist es schon vom Vorteil, wenn man sehen kann wer dort einzieht.
Kommentar ansehen
15.09.2008 18:03 Uhr von intuitiv7
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ksros: ok - sehe ich doch ein, aber wo is die trennung zwischen privat-vermietern und einer wohnungsbau-gesellschaft. beide sollten leiche rechte haben!

...ich sehe bei diesem urteil nur das problem das dadurch in zukunft für menschen mit schulden keine wohnung zu bekommen ist - und das kann auch nicht sein...!!!
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:00 Uhr von ksros
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sicher: aber ne Gesellschaft hat Kohle und wer mich minus bewertet hat kauft Hansa.
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:00 Uhr von Carry-
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: für solche fälle muss der staat eben sozialwohnungen bereitstellen. es kann doch niemand von privatleuten verlangen auf ihre (miet)einnahmen zu verzichten. denn wenn das so wäre ist der vermiete auch sehr schnell in der schuldenfalle.
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:13 Uhr von ZTUC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@intuitiv: Um solchen Schuldern zu helfen, gibt´s andere Möglichkeiten als Vermietern ihre Rechte zu beschneiden. Keine Miete zu zahlen, ist wie Diebstahl.
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:23 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Carry- du bist ja echt lustig - nur das macht der staat eben nicht, der staat macht nix für leute mit schulden...!!!

...wie ich schon geschrieben habe - wenn der staat den menschen mit schulden helfen würde, gäbe es das GANZE problem nicht...
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:26 Uhr von ksros
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Tut mir leid Leute: Aber es gibt genug Jobs für ne nette Leute, leider erledigen diese Jobs nur Leute aus Polen. Gebt euch mal einen Ruck. Wir sind das Volk! In diesen Sinne also. BiBa
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:29 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: ich gebe dir recht mit dem was du sagst - "Keine Miete zu zahlen, ist wie Diebstahl" - das ist richtig!

...nur so wie das urteil ausschaut und verfasst worden ist geht es auch nicht...

...wenn ich kein geld für die miete habe - gehe ich zum arbeitsamt oder jobcenter die dann die miete eben zahlen!

...habe ich eine zu grose wohnung - werde ich ja schon gezwungen mir eine kleine zu nehmen...

...dafür gibt es ja schon regelungen und das ist auch gut so,
aber die jetzige regelung geht gegen die menschenwürde, zumal es vom vater staat keine alternativen gibt..!!!
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:29 Uhr von Carry-
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: dass der staat das nicht tut, ist aber nicht das problem der vermieter. überall wird nach mindestlohn geschrien, aber vermieter sollen ihre leistung umsonst anbieten!?
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:34 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ksros: nein es gibt eben nicht genug vollzeit jobs - 6 millionen menschen bekommen alg2 - warum?

...die ganzen maßnahmen die den alg2 leuten zu gemuttet werden bringen nichts, wir brauchen in diesem land, viel mehr vollzeit jobs...

...und die menschen müssen wieder mehr geld in der tasche haben - aber das sieht ja und kapiert unsere frau merkel eben nicht...
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:36 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Carry-: ja richtig - aber das ganze problem lst sich doch auch nicht auf diese art lösen...

...so geht das einfach nicht!
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:44 Uhr von ksros
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: Aber wenn jeder Türke erfolgreich einen Döner-Laden machen kann, dann können wir das auch, nur sind wir zu verwöhnt.
Einfach mal ein Gründungskonzept einreichen, ich hab 1000 Ideen dafür, und ist kein Risiko.
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:46 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ksros: der unterschied mein lieber is nur der - der türke bekommt solange von seiner familie und bekannten geholfen bis der laden läuft - der deutsche eben nicht - das is der unterschied...
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:55 Uhr von ksros
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: Falsch! Du musst nichts zurück zahlen, wenn der Laden nach 8 Monaten nicht läuft. Aber musst eben ein Konzept vorweisen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 20:03 Uhr von intuitiv7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ksros: habe doch garnix von zurück zahlen geschrieben, wollte nur sagen das der türke - viel mehr kunden, dürch seine groß fam. bekommt als ein deutscher...

...es ist vollkommen richtig was du schreibst, es gibt viele möglichkeiten!

..ich kenne alg2 leute die sich echt darum kümmern und ich kenne alg2 leute die kiffen, saufen und faul sind...das sind dann genau die leute die dann wohnungen verkommen lassen, und das kann und sollte vom amt dann kontroliert werden...
Kommentar ansehen
16.09.2008 01:12 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
sorry: aber das geht den vermieter nichts an....ich weiß ja auch nicht als mieter ob der kohle hat wenn in meiner wohnung was kaputt geht und er kann´s dann nicht reparieren lassen....

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?