15.09.08 14:07 Uhr
 493
 

Frankfurt: Umweltzone ist beschlossenen Sache

Erst nachdem das Umweltministerium mehrere Einwände von Seiten der Wirtschaft und Automobilklubs untersucht hat, gab dieses Grünes Licht für die Umweltzone in Frankfurt am Main.

Wer nun ab dem 1. Oktober 2008 ohne eine Feinstaubplakete in einer Frankfurter Umweltzone erwischt wird, für den gibt es dann einen Punkt in Flensburg und 40 Euro Strafe.

Das Umweltdezernat schätzt, dass etwa nur 10.000 Pendler von der neuen Plaketenverordnung betroffen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miefwolke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Umwelt, Sache
Quelle: www.aschaffenburg24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen
Bundestagswahl wird von Über-Sechzigjährigen entschieden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 14:46 Uhr von eldschi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Rechtschreibungs und Grammatikfehler: Zum einen muss es in der Überschrift heißen "... ist beschlossene Sache" und zum anderen handelt es sich gleich zweimal nicht um eine Plakete, sondern eine Plakette/Plakettenverordnung.
Kommentar ansehen
15.09.2008 15:49 Uhr von hw-ba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich würde mal: brennend intressieren, wenn wir alle plaketten gekauft haben ob der staub weniger geworden ist oder nicht. als bush in mainz war ist auch staub in der luft gewesen und es sind kaum autos gefahren.schon komisch -oda? wahrscheinlich ist das der staub gewesen den unsere bevormunder auf den ämtern aufgewirbelt haben, nur schade, dass es dafür keine plaketten gibt-----noch nicht---
Kommentar ansehen
15.09.2008 15:53 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hässliches Ding auf der Windschutzscheibe: 5 Euros sind ja ok, und in Frankfurt sieht man eh´ keine alten Autos rumfahren i.d.R. somit sind halt nur 5 Euro und der hässliche Aufkleber an der Windschutzscheibe.
Kommentar ansehen
15.09.2008 16:21 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und nicht vergessen: Benziner haben mit Feinstaub: so ziemlich Null komma Nix zu tun. :-D

Armeleuteausweis (ähh, "Plakette") müssen die natürlich trotzdem tragen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:06 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo: Eine Feinstaubzone ist der beste Beweis für die totale Inkompetenz der Organe, die diese Einführen.

Mit Frankfurt also nun ein weiterer Ort, an dem ich meine prallgefüllte Geldbörse nicht ausführen werde. Ich boykottiere jede Feinsaubzone und gebe mein Geld da aus, wo ich ohne Plaktter rein darf.

Hoffentlich macht dies Schule.
Kommentar ansehen
15.09.2008 20:01 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das versiffte Dreckloch Frankfurt: macht sich Sorgen um Feinstaub. Die sollten erstmal mit ganz anderen Sachen aufräumen !!!

Ich setz keinen Fuß mehr in die Kack-Stadt, git doch soo nette Alternativen in der direkten Umgebung: Wiesbaden, Mainz...
Kommentar ansehen
16.09.2008 01:20 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
umweltzonen: sind die größte verarschung seit öko-gemüse....einfach lächerlich

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?