15.09.08 12:49 Uhr
 13.078
 

"Geschützt" durchs Internet: "Porn Mode" wird zum neuen Browser-Standard

Der Schutz der Privatsphäre wird am heiß umkämpften Browser-Markt immer relevanter: Einen Webbrowser anzubieten, bedeute große Verantwortung, erklärt Opera-Sprecher Thomas Ford. Nur wer das Vertrauen der User gewinnt, könne angesichts der großen Konkurrenz bestehen.

Apples Browser Safari hat es bereits vorgemacht, jetzt haben sich auch Microsofts Internet Explorer 8 und Googles Chrome "Private Browsing" auf die Fahnen geheftet. Auch Mozilla will mit Firefox 3.1 den Schutz der Privatsphäre verstärken.

Passwörter werden nicht mehr dauerhaft abgespeichert, auch die Auto-Vervollständigung von Eingabefeldern kommt aus Sicherheitsgründen aus der Mode. Informationen über die aktuelle Session werden nicht mehr in der History gespeichert - was "Private Browsing" den Spitznamen "Porn Mode" einbrachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Mode, Stand, Browser, Standard, Geschütz
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 12:46 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle spricht Opera-Sprecher Ford auch über die aktuelle Schlacht am Browser-Markt und wie die Microsoft-Konkurrenz generell von Googles Einstieg profitieren könnte - sehr interessant. Zu den Datenschutzmaßnahmen der Browser findet sich dort auch mehr.
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:10 Uhr von kdm1
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Warum nicht Banking Mode? Gerade auf fremden Rechner fühle ich mich mit normalen Browsern ohne Privatmodus nicht wohl. Was bleibt zurück? Wer schaut sich das an? Wurden PIN/TAN/Passwort auf dem fremden Rechner gelöscht?

Es ist schön, dass die Privatspäre endlich ernster genommen wird und alle Browseranbieter den Schutz anbieten oder künftig anbieten wollen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:34 Uhr von Loxy
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Also ich benutze ja Opera seit ich diesen Browser vor ein paar Jahren mal ausprobiert habe und begeistert war. Dass dieser immer noch aus mir unverständlichen gründen kaum bekannt ist stört mich nicht... nein, ich finde es sogar super dass Kreti und Pleti immer noch mit Explorer, Firefox und nun auch Chrome surfen... zu Safari kann ich nix sagen...

"Private Browsing" betreibe ich übrigens schon seit der Zeit, als mir gerade auffiel, dass ich ohne Firewall nicht mehr auskomme... Das war vor etwa 8 Jahren ^^
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:53 Uhr von -Troll-
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eine gute Tendenz, wie ich denke.

Für mich klingt das so, als ob sie Funktionen wie die "Auto-vervollständigung" abschaffen wollen, ich fände es doch besser, wenn man sie nach eigenem Gutdünken an- und abschalten kann.
Kommentar ansehen
15.09.2008 15:51 Uhr von ciller
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Porn Mode": dachte schon der speert jetzt porno seiten automatisch...

an den namen muss man noch was machen, ansonsten klasse idee
Kommentar ansehen
15.09.2008 16:48 Uhr von maexchen21
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
internet is for the porn :): fällt mir dazu nur ein!
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:10 Uhr von RycoDePsyco
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das stimmt Also wenn das stimmen soll, das keine Passwörter mehr gespeichert werden, dann werde ich kein Update zulassen.

Gerade diese Funktion erleichtert mir das Surfen unerheblich.
Besonders an Geschwindigkeit usw.
Man sollte das ganze eher verschlüsseln, die Einstellungen ein Passwort geben und den User selbst entscheiden lassen ob PW in Seiten gespeichert werden oder nicht.

Das wäre ein Schritt zurück meinen Erachtens.
Kann ich es selbst entscheiden und es nach meinen Bedürfnissen einstellen, egal ob sicher oder nicht, dann ist es ein Schritt nach vorn.

Wenn Session nicht mehr in der Adressleiste angezeigt werden frage ich mich, ob ich auf eine Seite komme, wenn ich dann den aktuellen Link kopiere und in ein neues Tab einfüge ohne den Browser zu schliessen?

mfg
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:31 Uhr von CrazyTitan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ich schließe mich meinem: vorredner an. ich bin in so vielen foren angemeldet da will ich mich nicht jedes mal neu anmelden. beim online banking finde ich das speichern auch sinvoll. dadurch, dass ich mein passwort nicht eingeben muss besteht auch nicht die möglichkeit dass keylogger meine daten ausspähen. man müsste mir schon meine festplatte klauen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:37 Uhr von ciller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar ist ne nette funktion naja die speicher funktion von passwörtern soll ja nicht ganz verschwinden, aber ein zeitintervall wär schon nicht schlecht zum wiedereingeben.
Am besten noch, das man seinen passwörtern prios geben kann und die mit hoher sicherheitsstufe müssen monatlich neu eingegeben werden.

wenn ich überlege könnte eigentlich jeder der an meinen rechner ist, problemlos paar passwörter bei firefox einsehen. vielleicht sollte man diesen bereicht wo die passwörter angezeigt werden mit einem extra passwort versehen..
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:43 Uhr von Antoras
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also, bei jedem mir bekannten Browser darf man selbst entscheiden ob die Passwörter gespeichert werden sollen, oder nicht.
Genauso ist es bei der Autovervollständigung. Und man kann seine Passwörter und Cookies jederzeit auch bequem wieder löschen. So ist es mal beim Firefox - bei den anderen Browsern dürfte es jedoch nicht anders sein.

Und @CrazyTitan
Ddie Programme, die Passwörter stehlen heißen zwar Keylogger, aber nur in den wenigsten Fällen machen sie ihrem Namen auch Ehre. Das Auslesen des Cookies oder das Abfangen der Daten die du an den Server sendest (sprich dein Passwort) ist genauso einfach...
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:52 Uhr von Marciparki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Chiller: Schonmal was von "Masterpasswort" gehoert?

Das kann man zumindest bei FF und Opera einstellen und wird immer wenn man Einstellungen veraendert oder wenn man sich mit gespeicherten Passwoertern einloggt abgefragt.

Der Bereich im FF wo man die Passwoerter sehen kann, wird dadurch auch geschuetzt.
Kommentar ansehen
15.09.2008 20:28 Uhr von fridaynight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Google Chrome != private Browsing: wie geil ist das denn *g fragt sich wo die Privatsphäre hin verschwindet...
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:04 Uhr von 102033
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es eh jeder tut, warum muss man dann verheiml: ichen, das man Pornos kuckt, und Liebesbriefeschreibt ??

Hm?
Kommentar ansehen
15.09.2008 21:19 Uhr von juggernaut
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer denkt sich solche bezeichnungen aus? "porn mode"...

da zeigt sich nur, wofür diese typen ihre phantasie haben.
eine normale anwendung können sich viele typen gar nicht vorstellen... -_-
Kommentar ansehen
16.09.2008 01:48 Uhr von Bender_Unit22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wundervoll (oder peinlich): wieviel Geld man grade im Computerbereich nur allein mit Paranoia verdienen kann. Da muessen natuerlich jetzt auch endlich die Browser nachziehen und fuer den, naja sagen wir mal freundlich, "Standard-Benutzer" neue "Sicherheitsfeatures" kreieren, die jeder Browser heutzutage eigentlich schon hat.
Kommentar ansehen
16.09.2008 02:10 Uhr von ciller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Marciparki du bist ein HELD: verdammt ja sowas hab ich schon immer gesucht...
genauer mal zwischen den zeilen lesen das nächste mal^^
Kommentar ansehen
16.09.2008 03:52 Uhr von Simon_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: verstehe das so, dass die "Standardeinstellungen" eben nichts speichert, man das aber, je nach belieben, auch so ändern kann, dass es bleibt wie es ist.

@Datensicherheit: An meinen Rechner daheim kommen nur Leute die ich ins Haus lasse, meine letzte Freundin war sehr erfreut darüber dass sie nichts über andere Mädels gefunden hat :P Ist also auch ein Vorteil... wer alles löscht erregt, grade in der Beziehung, schnell den Verdacht etwas zu verheimlichen :D
Kommentar ansehen
16.09.2008 07:54 Uhr von skyhy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich aber nun: mit empfindlichen Daten (Banking & Co.) sowieso nur von meinem privaten Rechner aus arbeite, würde ich es doch als "Beschneidung" empfinden, wenn auf einmal meine Passwörter nur noch temporär gespeichert würden...

Ich bin zwar kein Profi was die ganze Geschichte mit Affiliates angeht, aber kann es sein, dass es u.U. Probleme bringt, wenn die SID nicht mehr, so wie bisher, verarbeitet wird?

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?