15.09.08 11:35 Uhr
 1.003
 

Afghanistan: 20 Jahre Gefängnis für falsche Koranübersetzung

Weil sie die Themen Homosexualität und Ehebruch in ihrer Koranübersetzung angeblich falsch dargestellt haben, wurden in Afghanistan ein ehemaliger Journalist und ein Mullah zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

Außerdem sollen sie, entgegen dem islamischen Gesetz, ihrer Version in Dari den arabischen Originaltext nicht beigefügt haben. Internationale Medienrechtsorganisationen, wie Reporter ohne Grenzen, verurteilten die Verhaftungen und baten Präsident Karzai einzugreifen.

Unterdessen sitzt in Afghanistan ein weitere Journalist seit einem Jahr im Gefängnis. Er wurde zum Tode verurteilt, weil ihm vorgeworfen wurde, einen Artikel aus dem Internet verbreitet zu haben, der die Aussagen des Korans in Bezug auf Frauen in Frage stellt.


WebReporter: arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Gefängnis, Afghanistan, Koran
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 11:41 Uhr von Knochenmann2.0
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt soll nochnmal jmd sagen, dass der Koran nur von Idioten und Dorftrotteln so ausgelegt wird. Derjenige der egmaint ist wird mich schon verstehen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:43 Uhr von ElJay1983
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Oha: Also es ist wirklich sehr selten, aber wenn ich das lese, bin ich doch direkt froh in Deutschland zu leben. Und damit meine ich Zivilisation^^
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:07 Uhr von Paddex-k
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das: ist Hexenverbrennung auf Muslimisch! Diese art der glaubensauslegung zeigt wie rückständig viele Verbreiter sind. Man sollte auch in Europa sehr gut hinsehen, was in den Moscheen passiert. Menschenverschtung scheint in diesem Glauben sehr stark verbreitet zu sein. Soviel negativen Meldungen zeigen immerwieder wie gefährlich sehr viele Mullahs sind.
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:11 Uhr von mustermann07
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja jetzt wird wieder gejammert: und im selben Atmenzug werden Gruppierungen, die den Vomarsch des Islam in Europa verhindern wollen, als Nazis beschimpft.
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:13 Uhr von Babalou2004
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ ElJay1983: freue Dich noch etwas... denn wir Europäer sind auf dem besten Weg zur Islamisierung.
Dann bestimmt der Mullah wie Du leben, essen, lieben, Freizeit verbringen, denken sollst.
Entweder wir fangen endlich an uns gegen diese Sklavenreligion zu wehren oder wir werden Unterworfene.
Babalou
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:19 Uhr von cinedevil
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es einmal soweit sein sollte, greife ich selbst zur Waffe!!!
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:23 Uhr von seehoppel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: die muslimische inquisition macht auch vor den von den VSA demokratisierten ländern nicht halt
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:02 Uhr von OSMANLI2008
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Leute, Auch die Bibel ist sowie Tora oder Kuran, ein Buch des Friedens, sowie jede Religion für Frieden ist. Es wird immer Idioten geben, die vieles verdrehen oder zu Ihrem Zweck missbrauchen.
Es gibt genug Beispiele bei den Christen, muss ich welche denn wirklich aufzählen ??

Was diejenigen die nicht kapieren und immer hier was gegen Islam schreiben, sind in meinen Áugen engstirnig. Warum könnt Ihr nicht kapieren, dass jede Religion Ihre Buhmänner hat ?
Ist aber deswegen die Religion schlecht ? Denkt mal darüber nach.
Und so langsam sollten alle wieder auf den teppich kommen. Der Islam wurde euch als das neue Feindbild präsentiert, von machern des 9/11.
Was kaut Ihr noch immer darauf rum ?? Oder passt euch das gerade so in euer Weltbild ??

So langsam hängen mir die ewig Nörgler zum Halse raus, echt.
Selbst wenn Busch sich hinstellen würde und sagen würde, Leute, 11/09 ist auf meinem Mist gewachsen, selbst dann würdet Ihr den eucgh Fremden Islam hassen wollen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:36 Uhr von mustermann07
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird immer Idioten geben Wieso Idioten? Weil sie machen was im Koran vorgeschrieben wird?
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:49 Uhr von Babalou2004
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ OSMANLI2008: Hier irrst Du... oder willst Du es nicht sehen? Von den drei aufgelisteten Religionen ist in der Ursprungsform nur das Christentum friedlich. Ja, ich weiß auch, dass die Kirche aggressiv ist oder war.
Doch die Lehre Jesu ist friedlich bis zur Selbstaufgabe. Auch Nichtanhängern gegenüber.
Nicht so das Judentum und der Islam. Beide Religionen sind nur gegenüber deren Anhängern gegenüber friedlich. Im babylonischen Talmud wird ausdrücklich die Lüge an Nichtjuden erlaubt. Ebenso ist die Vergewaltigung einer Nichtjüdin Sodomie (also Sex mit Tieren). Nein, das ist kein Antisemitismus. Der Jude als Mensch ist genauso gut oder schlecht wie der Romane, Germane, Chinese, ....
Aber hier geht es um die Religion.
Und genauso erlaubt der Islam Lug und Betrug an Nichtmoslem. Ebenso Gewalt.
Auch wird im Koran ausdrücklich vor den Christen gewarnt. Sie werden als schlecht und lügnerisch beschrieben, die nur darauf aus sind, den Gläubigen zu betrügen.
Lies mal Deinen Koran richtig durch. Nicht mit den Augen eines Imam.
Du wirst übrigens in der Bibel (hier ist die christliche gemeint: das sog. neue Testament. Also nicht die jüdische, das alte Testament) keine stelle finden an der zu Gewalt aufgerufen wird. Ja, es wird sogar extra erwähnt, dass Jesus sogar bis zuletzt, als es um sein leben ging, Gewalt ablehnte und seinen Feinden verzieh.
Das wirst Du im Koran nicht finden. Hier wird zum Tod für Islamgegner aufgerufen, zum Steinigen der Abkehrer,... usw.
Von einem "liebet Eure Feinde!" wird immer nur von den Muslimen geredet die in christlichen Gemeinden leben.
Babalou
Es sagte mal ein kluger Mann: "Religion ist Opium fürs Volk!" Und wie jeder Rauschgifthändler versuchen wird den Süchtigen weiter süchtig zu lassen und abhängig von ihm, so ist es mit den Pfaffen und Mullahs ebenfalls. Sie wissen genau was sie für Blödsinn verzapfen. Doch hier geht es um ihre Macht und Pfründe.
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:01 Uhr von Noseman
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Quatsch: "Von den drei aufgelisteten Religionen ist in der Ursprungsform nur das Christentum friedlich."

Die drei Apostel Petrus und Paulus sowie Jakobus haben sich gegenseitig angegiftet, um die Führung der neuen Bewegung zu haben.

DasChristentum war, wie jede andere Religion auch, von Anfang an alles andere als friedfertig.
Die Bibeltexte sprühern ja auch mit Strafandrohungen (ewige Höllenquallen usw." für all jene, die sich nicht unterordnen.

"Du wirst übrigens in der Bibel (hier ist die christliche gemeint: das sog. neue Testament. Also nicht die jüdische, das alte Testament) keine stelle finden an der zu Gewalt aufgerufen wird"

Du hast das neue Testament offensichtlich niemals selbst gelesen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:32 Uhr von OSMANLI2008
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich könnte jetzt mit dem Qatsch weitermachen, und Punkte nennen, wonach der kuran besser ist ...
Zumbeispiel kam da mal eine Sendung mit Aiman Abdallah (oder so ähnlich) ,
Das war eine Doku über Bibel VS Kuran, danach hat der kuran besser abgeschnitten als die Bibel.
Man kann solche Textpassagen die aus dem Zusammenhang herausgerissen sind, beliebig definieren wie man will, so zum Beispiel heisst dann an einer Stelle - Töte die Ungläubigen wo du sie antriffst ... wenn man aber sich mal die Mühe macht und die Hintergründe erforscht , bzw .. den Zusammenhang versteht so ist dieser Satz dann nicht mehr so unverständlich ..
Natürlich, kann man wie kleine Kinder dahergehen und eine Diskussion anfangen, wessen Religion besser sei.
Ich für meinen teil respektiere jeden Menschen und seinen Glauben, egal an was er glauben mag.
Das ist der Unterschied den die meisten hier erstmal noch kapieren müssen.
bedenkt eins, Hass macht blind.
Keiner hat das Recht, menschen wegen ihrer Religion anzufeinden.
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:34 Uhr von M3A1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
osmanli: der satz ist auch so nicht gerade unverständlich ;)
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:39 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das eigentliche Problem: Selbstmurmelnd, da werden mir alle ausser vielleicht Babalou zustimmen (fiesgrins): es gibt kein einziges buch, wo alle Weisheiten drinstehen, die für das Leben nötig sind.

Deshalb ist es meines Erachtens völliger Stuß, sich koran, bibel oder Harry Potter als Lebensleitfaden auszusuchen und alle Probleme des Lebens nach diesem einzigen Buch zu behandeln

In der Bibel stehen tolle Ideen drin, beispielsweise den Feinden zu vergeben, aber auch viel Müll, nämlich Un-und Andersgläubige ganz böse zu misshandeln (Details zu nennen erspare ich mir jetzt zur Mittagszeit).

Nehmt doch das Gute mit und lasst das Beknackte links liegen, dann könnten Gläubige, Ungläubige und Andersgläubige prima zusammen leben.
Kommentar ansehen
15.09.2008 15:13 Uhr von Babalou2004
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Noseman: Auch Du machst den Fehler die Lehre Christi (ich bin nicht religiös!) mit den Nachfolgern zu verwechseln.
Ist für Dich der Papst das Christentum?
Nein, die Apostel haben genauso Machtgelüste wie ihre Nachfolger. Denke an Paulus der ein absoluter Frauenfeind war. Für ihn war die Behauptung eine Frau wäre das Abbild Gottes ein Gotteslästerung. Nur der Mann ist "von Gott geschaffen ihm zum Bilde". Manchmal habe ich den Eindruck er war schwul.
Die Kirchen haben sich die Lehre Christi angenommen und sie als Machtinstrument verwertet.
Ich empfehle Dir die reine Lehre dieses Jesus (den es vermutlich gar nicht gab) nachzulesen. Er verbietet jede Art der Gewalt, jede Lüge, ja sogar das Schwören ("Deine Rede sei ja, ja und nein, nein!"
Auch weiß ich, dass in der Bibel (NT, und nur die ist christlich) nichts drin steht, wer im Straßenverkehr vorfahrt hat. Doch wer wissen will, wie man mit seinen Mitmenschen umzugehen hat, der sollte sich mal diese Lehre ansehen.
Jesus hat niue gesagt, dass er sich um die Steuereinnahmen des Kaisers sorge (/gebt dem Kaiser was des Kaisers ist und Gott was Gottes ist).
Jesus hat nie gesagt, das Ungläubige schlecht zu behandeln sind. Du vermischt das AT mit dem NT.
Nein, diese fiktive Gestalt des Jesus ist absolut Topp und von seiner Philosophie unübertroffen.
Leider sind wir Menschen alle kaputte Typen, Misserfolge der Evolution. Wir morden und Stehlen, wir Lügen und übervorteilen den Nächsten. Wir glauben fest daran, dass nur wir die absolute Weisheit haben.
Wir sind nicht fähig seine Lehre zu 100 % einzuhalten. Könnten wir es, gäbe es keine Kriege und Streitigkeiten mehr.
Babalou
Kommentar ansehen
15.09.2008 15:14 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ergo soll jeder so Leben wie er meint das es gut für Ihn ist. Ich werde mir niemals irgendein Glaube aufzwingen lassen...weder Christlich noch Islamisch noch sonst irgendwas...
Ich lebe wie ich es will...und nicht wie irgendein Mulla, Pfaffe oder sonst wer will.
Der Blödsinn geht ja schon so weit das manche Leute Karfreitag kein Fleisch essen...pff...da gönn ich mir erstrecht ein fettes Schnitzel...^^
Religionen sollen frei bleiben...jedem soll selber überlassen sein woran er glaubt und wie er glaubt.
Und wer es net Kapiert soll sich einen Sprengstoffgürtel nehmen...in die Wüste fahren und sich in die Luft sprengen...die Jungfrauen warten ja schon...oder sich halt ans Kreuz nageln lassen ( wie in der Werbung...unsere Nägel halten immer xD ) und dann ins Paradis eintreten...
Kommentar ansehen
15.09.2008 15:29 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Babalou: Jesus ist ne fiktive Gestalt, genau wie Obi Wan Kenobi, Dr.Faust oder Odysseus.

Der Past interessiert mich genauswenig wie der Mannschaftskapitän der 3. alten Herren vom TSV Unterdödelsdorf.

Was allerdings in der Bibel drinsteht, das habe ich sehr wohl zur Kenntnis genommen. Eine "reine Lehre", wie Du glaubst, gibt es da nicht.

Alesin die Jesusworte am Kreuz sind in den vier Evangleien jeweils total anders und widersprüchlich.

Aber ich nehme malan, daDu mit Gott in kontakt stehst, kannst Du mir genau erklären wie die jeweils gemeint sind und was man als Christ genau glauben solle...
Kommentar ansehen
15.09.2008 16:14 Uhr von Babalou2004
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ noesman: nein, ich stehe nicht mit Gott in Kontakt. Der würde mich glatt vor die Tür werfen. Auch nicht mit Allah oder sonst einem Geistwesen.
Nur kenne ich mich etwas (!) mit diversen Religionen aus. Es ist sozusagen mein Hobby.
Religionen sind bitter nötig. Denn die meisten Menschen brauchen jemandem dem sie die Schuld, die Entscheidung, die... zuschieben können. Die wenigsten Menschen handeln danach: " Hilf Dir selbst so hilft Dir Gott!", also Selbstverantwortung. Sie brauchen jemanden, der sie lenkt, der sie am Händchen hält.
Genauso brauchen die Menschen "Wunder". Die werden in allen Religionen ihren Religions-Schöpfern angedichtet: Tote zu, leben erwecken, nicht zu sterben sondern in den Himmel schweben (oder reiten wie Mohammed), usw.
Die Mönche berufen sich auf die Keuschheit Jesu. Doch es gibt genauso Hinweise, dass dieser Jesus, sollte er tatsächlich gelebt haben verheiratet war. Dass dort auch nirgends was von vorehelichem Sex steht, ist voll verständlich. Das war bei den alten Juden streng verpönt. Deswegen war die Schwangerschaft von Maria auch himmlisch, vom hlg Geist. Da hat keiner gebohrt! Sie wäre sonst als Prostituierte angeprangert worden, ja sogar gesteinigt, eine damals sehr beliebte Hinrichtungsart.
Babalou
Kommentar ansehen
15.09.2008 23:40 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Denkweise des Islams: kann weder der Ami noch die Bundeswhe oder sonst ein westlicher Staat ändern.
Aber die vielgepriesen Toleranz von den "Andersgläubigen" wo bleibt die den?
Wo lehnen wir uns auf gegen die Indoktrination von islamischen Sachen auf, ohne "Haue" von ihnen einstecken zu müssen? Da kann ich nur sagen: Eurabien willkommen :(

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?