15.09.08 10:30 Uhr
 441
 

Peugeot: Mit Hybrid-Technologie beim Saisonfinale der Le Mans Serie

Beim letzten Lauf der Le Mans Serie wird Peugeot Sport mit dem Peugeot 908 HY fahren, dieser ist mit der Hybrid-Technologie ausgestattet. Das Getriebe des "HY" hat einen Elektromotor-Generator mit 60 kW / 82 PS. Zehn Batterieblöcke als Speicher und eine Leistungselektronik zum Energiemanagement.

Der Lauf wird im britisichen Silverstone stattfinden. Der Peugeot "HY hat eine Kombination aus Elektro- und V12 HDi FAP-Antrieb. Das besondere beim "HY" ist, dass etwas der kinetischen Fahrzeugenergie in Bremsphasen wieder zurückgeholt werden kann.

Diese wird dann z.B. in der Boxengasse genutzt, um Kraftstoff zu sparen, wenn nur mit Elektroenergie gefahren wird, oder um die Leistung kurzfristig zu erhöhen, wenn der Elektromotor den Dieselmotor unterstützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Serie, Saison, Technologie, Techno, Hybrid, Peugeot, Saisonfinale
Quelle: www.einfach-autos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 10:25 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass die Hybrid-Technologie weiter an Wichtigkeit im Rennsport erreicht. Denn dies wäre sicher ein guter Weg.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:44 Uhr von nightfly85
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Klar: dass Peugeot das beim letzten Lauf macht. Die haben sowieso keine Chance gegen die Audi-TDIs.

Und Hybrid ist nur Augenwischerei. Für den Motorsport eine kurzfristige Alternative zum Rennbenzin aber mehr nicht.
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:14 Uhr von Bandito87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
News komplett falsch!! Die stimmt vorne und hinten net!!! Genau wie die Quelle.
Das Rennen war gestern (So. 14. Sep.). Dort wurde der Hybrid-Prototyp nur vorgestellt. Einen Renneinsatz hatte er nicht! Der soll erst im nächsten Jahr folgen.
http://www.gt-eins.at/...
Kommentar ansehen
16.09.2008 13:23 Uhr von vectra73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist keine Augenwischerei: Früher oder später wird man auch im normalen Verkehr nicht mehr um solche Innovationen herumkommen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?