15.09.08 08:22 Uhr
 16.383
 

Jugendschützer schließen bekannte deutsche Videospielseite

"OnPSX.de", eine bekannte deutsche Videospielseite, wird von deutschen Jugendschützern geschlossen. Die Seite "jugendschutz.net" hielt Links und Trailer, welche auf der Seite zu finden waren, für Jugendgefährdend.

Obwohl "jugendschutz.net" keine ausführende Gewalt besitzt, verfügt sie doch über eine beratende Gewalt auf höchster Stelle. Um einer gerichtlichen Auseinandersetzung zu entgehen sahen sich die Inhaber von "OnPSX.de" gezwungen die Seite zu schließen und die Server in die Schweiz zu verlagern.

Somit würde "OnPSX.net", wie die neue Adresse heißen wird, nicht mehr dem deutschen Recht unterstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GottesBote
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Video, Jugend, Videospiel, Jugendschützer
Quelle: www.schnittberichte.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2008 02:26 Uhr von GottesBote
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine meiner Lieblingsseiten im Internet. Wieder ein Recht weniger dass man in diesem Land hat, traurig.
Kommentar ansehen
15.09.2008 08:58 Uhr von Raptor667
 
+74 | -6
 
ANZEIGEN
früher oder später gibts hier auch Filter wie ich China...da geh ich jede Wette ein.
Es kann ja nicht sein das sich das gemeine Volk im Internet lustig über die Führerschaft macht...und da dem noch nicht so ist sag ich es mal so... Liebe Führerschaft, ihr seid Vollpfosten xD
Kommentar ansehen
15.09.2008 09:02 Uhr von jukado
 
+49 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie machen sich die Jugendschützer doch lächerlich. Jugendschutz ist natürlich wichtig, das steht außer Frage, aber auf diesem Weg. Wie man hier wieder so schön sieht, brauch man nur auf andere Server umziehen und schon hat man als Betreiber wieder Ruhe. Ich seh es schon kommen, bald schreien die Jugendschützer: Die Mauer muss her....... um den deutschen Internet User. Ziemlich absurd das Ganze.
Kommentar ansehen
15.09.2008 09:02 Uhr von ZTUC
 
+10 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2008 09:37 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+7 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2008 09:50 Uhr von phil_85
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
@Ztuc: inwiefern hat die Seite bitte gegen deutsches Recht verstoßen? Eine Seite, die eigentlich keinerlei Rechte in dieser Sache hat, meint, dass die geschlossene Seite gefährliche Inhalte besitzt...

Aber nur, weil jugendschutz.de das denkt, ist es noch lange nicht so. Die Server ziehen um, damit ein Rechtsstreit vermieden wird, den die Seite eventuell aufgrund des Einflusses von jugendschutz.de verlieren könnte...

Wenn es nach den Jugendschützern geht, wird ja alles, wo man schießt, verboten, weil es irgendwo in Deutschland eine labile Person gibt, die sich das zu sehr zu Herzen nimmt (aber die Nachrichten natürlich nie schaut ^^).

Dieser ganze Jugendschutz mit Verboten ist schwachsinn auf dem Gebiet. Wer die Spiele will, kriegt sie auch so und genau das sind die Personen, denen diese Spiele meist nicht gut tun. Der mündige erwachsene Bürger ist der Einzige, der darunter zu leiden hat (neben der Branche an sich).
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:04 Uhr von Dracultepes
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn das letzte Killerspiel verschwunden ist, merkt ihr, das man Kinder doch selber erziehen muss.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:08 Uhr von Tomoko
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kenne diese Seite nicht, weiß also daher nicht gegen welches Jugendschutzgesetz sie verstossen haben soll.
Aber in punkto Jugendschutz, wenn man es genau nimmt, müsste man, z.B.: Freenet.de, sat1.de, Prosieben.de, t-online.de usw auch schliessen. Auf jeder Startseite finden sich links die auf jugendgefährdende Seiten weiterführen.

Aber mit Spieleseite kann man es machen, weil die ja so böse Killerspiele haben. Armes Deutschland.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:29 Uhr von Lord Kraligor
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Also ganz ehrlich Es gibt definitiv jugendgefährendere Seiten im Netz. Warum ist es nicht möglich, eine ausweisbasierte Altersabfrage zu nutzen, die Minderjährigen den Zutritt zu gewissen Seiten verwehrt? Für Pornos gibts das meines Wissens schon ewig und da scheint es auch zu funktionieren.
Und aus Sicht der Jugendschützer ist es eh eine Sisyphusarbeit, da sie gegen ausländische Seiten im Normalfall nicht vorgehen können - da würde nur eine Firewall nach chinesischem Vorbild helfen.
Oder - anderer Ansatz: Ein vom Familienministerium herausgegebenes kostenloses Kindersicherungsprogramm, das auf dem PC gewisse Webseiten blockt - mit ständig aktualisierter Filterliste. Müsste doch mit relativ geringem finanziellen Aufwand umsetzbar sein. Allerdings würde das ja eine (wenn auch geringe) Eigenverantwortung der Bürger bedeuten, die der deutsche Staat jenen immer mehr abzusprechen scheint.

- Kraligor
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:32 Uhr von megaakx
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat vom CSU-Sprecher: Wie war das nochmal?
"Was die Chinesen können, das sollten wir auch können"
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:43 Uhr von Pirate85
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Dito: @ Tomoko...da geb ich dir 200%ig Recht...Armes Deutschland...die Idioten sind so sehr damit beschäftigt irgendwelchem Nonsens hinterherzujagen aber die Fernsehsender und deren Seiten, die Kohle bezahlen lässt man schön in Ruhe.

Die Bild die jeden Tag aufs neue irgendwelchen Schrott abdruckt, den die paar Millionen Leser auch noch glauben wird ebenfalls in Ruhe gelassen. Sowas nennt man "Pressefreiheit" ...ich muss echt nur den Kopf schütteln. Die kleinen kriegen nur noch auf den Zünder und die Großen kaufen sich frei oder werden gar nicht erst angerührt.

Ich finds auch immerwieder genial wenn irgendwo auf der Welt nen Schüler durchdreht und soche Zeitungen wie die BILD dann irgendwo aus den Fingern saugen der hat ja CounterStrike o.ä. gespielt - das MUSS ja der Grund sein. Ich hasse diese Verkalkten Vollidioten da oben - wird Zeit das ne Generation da ankommt die bissle mit der Zeit mitgeht und net noch mit den Gedanken bei 1945 hängt.

Man muss sich ja schämen wenn man sich mal im Ausland umschaut.

Thema China und CSU-Sprecher: Das war der beste Spruch den ich seit ewigkeiten gehört hab - solche Typen sollte man direkt an die Wand stellen.

Wo soll das noch hinführen????
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:51 Uhr von rolf.w
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lord Kraligor @News: In einer der letzten Computerbild-Ausgaben war eine CD mit "Jugendschutzprogrammen" und kostete 3-4 Euro. Also auch nicht die Welt. Für Kinder ist sowas sicherlich sinnvoll, für Jugendliche nicht mehr, die wissen im allgemeinen wie sie solche Dinge aushebeln können.

@News
Solange es Zigarettenautomaten an jeder Straßenecke gibt sollte sich der Jugendschutz überlegen, ob es nicht tatsächlich wichtigere Dinge als Internetseiten gibt. Zwar funktionieren diese Automaten nur mit EC Karte oder Führerschein, aber wen soll das denn bitte aufhalten?
Werden denn jetzt auch alle Videoportale geschlossen? Ach nein, diese Server stehen meist ja im Ausland.
Nicht falsch verstehen, Jugendschutz muss sein, aber vielleicht sollte man hier mehr an die Eltern denken denn die ermöglichen den Kindern/Jugendlichen ja den entsprechenden Zugang. Auch eine verstärkte Investition in Jugend-/Kinderförderung und Betreuung ist sinnvoller als aus Kostengründen zB. Jugendtreffs zu schließen. In diesem Fall hier hat der Jugendschutz auf jedenfall keinen Erfolg gehabt, im Gegenteil. Nun investiert der Seitenbetreiber halt im Ausland und die Seite ist immer noch verfügbar.
Auf diese Art und Weise ist Jugendschutz eine Farce.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:54 Uhr von Hebalo10
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Unabhängig: davon, ob Killerspiele unsere Jugend zu Mördern macht oder nicht (ich bezweifle dies), kann ich mich als "Opa" nicht für etwas erwärmen, wo man stundenlang immer wieder, bis zur Hornhautbildung klicken (schießen) muss, um hunderte Gegner zu töten. Das ist doch erbärmlich stupide, langweilig, nervtötend - dennoch muss doch hier jeder für sich entscheiden können, ob er diese Spiele mag oder nicht.

Immer wieder wird von unserer Jugend verlangt, selbständiger zu werden, Entscheidungen zu treffen, selbst von einem Wahlrecht ab 16 wurde schon geredet - hier wird aber immer wieder gegängelt!

Übrigens, die berühmten "Landser-Hefte" liegen für alle frei seit Jahrzehnten in den Zeitungsregalen, hier wird der Krieg glorifiziert und keinen stört es!
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:57 Uhr von Lord Kraligor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
rolf.w: Oft muss man die Leute zu ihrem Glück zwingen, von selbst kommen sie nicht drauf. Und wenn das Programm jedem Kind zum dritten Geburtstag vom Amt geschickt wird, dann werden ads die Eltern eher benutzen, als wenn es versteckt irgendwo in einer Zeitschrift liegt.
Und klar, einige Jugendliche können das aushebeln, allerdings könnte man es erschweren durch regelmäßige Updates und Patches. Da müsste sich eben mal jemand dahinterklemmen, anstatt irgendwelche willkürlich ausgewählten Seiten schließen zu lassen.

- Kraligor
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:00 Uhr von _DexTeR_
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Dieses Thema ist so dermaßen abgedroschen und nervt mich nur noch ab. Die bösen Computerspiele. Wenn die Ihre Kinder nicht unter Kontrolle bekommen, dann sollten Sie sich mal an die eigene Nase fassen, oder mal beobachten, was alles so auf dem Schulhof passiert. Wenn man sich heutzutage schon von einem 6-Jährigen Worte anhören muss, die jeder Beschreibung spotten. Das kann einfach nicht mehr sein. Das sind alles völlig falsche Ansätze. Kinder werden heut zutage von allen Seiten mit Sex und Brutalität überhäuft und ich denke, dass ein Computerspiel da wohl noch das harmloseste ist.
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:21 Uhr von Tomoko
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@_DexTer_: Da gebe ich Dir Recht. Die Jugend wird regelrecht "erschlagen" von Sex und Brutalität. Daran sind aber nicht die Filme schuld die im Kino laufen oder Computerspiele.
Da sind unsere Medien beteiligt und das im großen Mass. Je blutiger eine Meldung umso besser. Man zeigt ferngesteuerte Waffensysteme die Ihr Ziel treffen, feiert das, während zig Menschen sterben. (Irak-Krieg). Man glorifiziert den Krieg im Namen des Guten und verheimlicht die dunkle Seite.
Das ist Perversion die auch an der Jugend nicht spurlos vorbeigeht.
Von den Sexseiten reden wir gar nicht.

Jugndschutz ist und muss sein, aber nicht an der falschen Stelle.
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:53 Uhr von Yolli
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wer sich in DE verfolgt sieht sollte doch mal hier her schauen:

http://www.usa-dateiload.net

Amerikanischer Anbieter, deutschsprachig und vorallem optional mit whois-schutz!

;-)
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:27 Uhr von KaiP1rinha
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@jugendschutz.net: Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der onlineportalseite http://www.bild.de sind mir pornographische Bilder und überschriften Direkt auf der Startseite aufgefallen. Dieses betrachte ich als unzureichenden Jugendschutz und erbitte mir eine Schließung dieser unseriösen Seite !

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kai


P.S. Wer Rechtschreibfehlerfindet, darf sie behalten !
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:49 Uhr von Yzak
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Und die Moral von der Geschicht ein deutscher Webhoster hat einen Kunden weniger, dafür ein Schweizer einen mehr. Sonst ändert sich nichts. Cleverer Zug, Forrest! Weiter so, dann habt ihr bald alle verjagt. Aber dann haben wir mehr Platz für Volksmusik und Heimatfilm Seiten. :D
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:58 Uhr von Sobel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
OMG Deutschland und seine merkwürdigen Gesetze. Eine Videospiele Seite schließen ist so was von daneben. Im Tv laufen den lieben langen Tag Musikvideos, wo es um Drogen, Gewalt, und Nutten geht.

Das Spieleportal zieht auf einen anderen Server in der Schweiz. Liebe Jugendschützer, eure Arbeit hättet ihr euch sparen können.
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:38 Uhr von ZTUC
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@phil_85: Naja, wenn die Seite einen Rechtsstreit gescheut hat, dann wird man dort wohl selber denken, dass man gegen das Jugendschutzrecht verstoßen hat sonst hätte man ja nicht so schnell dicht gemacht.

Die Gesetze sind erstmal wie sie sind, da hat man sich dran zu halten. Wenn man gegen die Gesetze ist, sollte man dazu beitragen, dass sie geändert werden, aber man sollte sie nicht einfach brechen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:04 Uhr von HoldOn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bin kein Spieler: Obwohl ich selbst nicht spiele, finde ich die Diskussion über die angebliche Jugendgefährdung von Shooterspielen Schwachsinn. Wenn Gewaltszenarios tatsächlich den Charakter so nachteilig verändern würden, wäre nach 1945 eine Nation von Massenmördern herangewachsen.
Die unbestritten steigende Gewaltbereitschaft von Jugendlichen hat ganz andere Ursachen. Und da man denen nicht Herr werden kann oder will, sucht man einen Sündenbock und eine faule Ausrede.
Andererseits gibt es durchaus Spiele, die keine Daseinsberechtigung haben. Aber genauso schwachsinnig finde ich dann das Argument "...ein Verbot ist sinnlos, man kann sie sich beschaffen." Analog dazu müßte man das Schußwaffenverbot aufheben, denn die kann man sich ja auch beschaffen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:15 Uhr von MaRAGE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe nicht warum sich deutsche Jugendschützer die Mühe machen die Seiten zu schließen. Wenn die Admins ihre Sites einfach auf einem ausländischen Servern wieder uploaden können, was bringt es dann???

Die Website entzieht sich dann dem Aufgabenbereich der Jugendschützer, aber ansonsten verändert sich nichts. Deswegen sind solche Unterfangungen frucht- und sinnlos.

PS: Schnittberichte.com hatte vor 1,2 Jahren auch noch ne deutsche Domain, musste dann "auswandern" weil deutsche Jugendschützer Probleme mit den Inhalten hatten.
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:49 Uhr von -Troll-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist das kein Jugendschutz, ich empfinde das als Einschränkung der eigenen Freizeit bzw. des eigenen Lebens.
Effektiver Jugendschutz wäre, in die Internet Browser voreingestellte Filter einzubauen oder die Seiten einen wirklichen Altersnachweis fordern lassen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:55 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehs so, Ich sehe es so, das Geld der Server verdienen jetzt die Schweizer nicht die Deutschen.

Also fleißig weiter Geld ins Ausland schippern.

mfg

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?