14.09.08 21:01 Uhr
 699
 

Sockso: In nur zwei Minuten zum eigenen Musik-Server

Mit der Open Source Software "Sockso" ist es möglich, in nur zwei Minuten seinen eigenen Musik-Server zu installieren. Das funktioniert auf allen Windows, Mac und Linux-Systemen. Somit kann man problemlos für andere im Internet Musik verfügbar machen.

Mit Hilfe von User-Accounts kann man den Zugriff auch einschränken und nur gewissen Leuten Musik freigeben. Um den Server zu installieren, muss man Sockso lediglich runterladen, entpacken und starten, sofern man Java auf dem Rechner hat.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den Download der Musikdateien zu unterbinden, sodass man über den Server lediglich streamen kann. Es ist auch möglich, dass User Musik auf den Server hochladen und zur Verfügung stellen.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Minute, Server
Quelle: www.ghacks.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2008 21:13 Uhr von marc92
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wenn das nicht in irgendeiner Art und weise illegal ist, wär sowas doch schon nicht schlecht!!!
Kommentar ansehen
14.09.2008 21:18 Uhr von Chriz82
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das Gesetz: erlaubt es teilweise. Du darfst eine Privatkopie (wenn du die MP3 legal erworben hast) an bis zu 5 Freunde/Bekannte weitergeben, ohne das dir jemand etwas kann.

Aber ich glaube, auch dass ist seit Januar 2008 nicht mehr erlaubt. Wir sind Sklaven der Musikindustrie geworden!
Kommentar ansehen
14.09.2008 21:46 Uhr von s8R
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
FTP *hust
Kommentar ansehen
14.09.2008 23:59 Uhr von Michigras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Relativ uninteressant, wenn die Provider immer noch mit Upload geizen. DSL 2k haben wohl relativ viele, dabei dann mickrige ~24kb/sec Upload (so um den Dreh). Wenn der immer belegt ist macht surfen auch keinen Spaß mehr. Bei DSL 6k siehts dann mit 75kb/sec Upload schon was anders aus, im Grunde aber immer noch zu wenig.

Und je höher der Downloadspeed, desto größer wird die Spanne. Der Download geht bei den meinsten Providern nach Paketupgrade von 6 auf 18MBit, der Upload jedoch von 604kbit gerade mal auf 1024. Nach dem Motto: 18MBit erreicht der Trottelkunde eh nie, und es wird ja sowieso nicht der volle Speed garantiert. Schrauben wir aber den Upload hoch, würde der sehr wohl voll ausgenutzt werden können.
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:01 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Du darfst eine Privatkopie (wenn du die MP3 legal erworben hast) an bis zu 5 Freunde/Bekannte weitergeben"

Steht wo?
Mit dem neuen Urhebergesetz (seit 01.01.2008) sind ja nicht mal mehr Kopien für sich selbst erlaubt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?