14.09.08 20:59 Uhr
 5.640
 

Internet im Flugzeug: Flugbegleiter fordern Porno-Filter

Seit wenigen Wochen verfügen die Maschinen der American Airlines über Breitbandzugänge ins Internet.

Für bessere Arbeitsbedingungen der Flugbegleiter handelt die Association of Professional Flight Attendants derzeit neue Tarifverträge aus. Immer wieder gebe es Beschwerden, weil Passagiere den Internetzugang dazu nutzen, um auf Porno-Webseiten zu surfen.

Man schlägt nun vor, einen "Porno-Filter" einzubauen, der das Surfen auf solchen Seiten unterbindet. So müssten die Flugbegleiter nicht ständig als "Moralpolizisten" handeln. Das Problem sei jedoch nicht neu. Bereits vorher sahen sich Reisende Pornos in Zeitschriften oder auf DVDs an.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, Flugzeug, Porno, Filter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kickstarter: Neues Gadget für Karneval vorgestellt
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2008 21:13 Uhr von ferrari2k
 
+16 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2008 21:20 Uhr von Chriz82
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@lottokönig: oh ... endlich mal ein guter kommentar ;)
Kommentar ansehen
14.09.2008 21:57 Uhr von Chriz82
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@lottokönig: *rüttel* ... aufwachen! :)
Kommentar ansehen
14.09.2008 22:55 Uhr von dakotafanningfan
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
The Internet: is for porn.
Punkt.
Kommentar ansehen
14.09.2008 23:45 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar kann man, sofern man nicht damit Arbeitet, ohne Internet im Flugzeug auskommen.

Aber gerade im Flugzeug hat man "Freizeit" in dem Fall. Warum nicht nutzen wie man möchte.

Und soll hat jeder das gucken was er will.
Kommentar ansehen
15.09.2008 00:42 Uhr von kleiner erdbär
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes: klar soll grundsätzlich jeder schauen, was er will - aber wenn ich mit meinem 7jährigen sohn im flugzeug sitze, dann fänd ichs halt doch ziemlich uncool, wenn sich der typ auf dem platz neben ihm nen porno reinzieht...
Kommentar ansehen
15.09.2008 07:01 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ja klar gibts Leute, die die Zeit zum: Arbeiten nutzen wollen, aber kriegt man das nicht auch ohne Netz hin?
Für mich soll ein Flugzeug in allererster Linie sicher sein, und wenn dann sowas kommt, wie momentan bei Boeing, da pack ich mir doch an den Kopf.
Was hat das Entertainment System in dem System zu suchen, was die Triebwerke kontrolliert?
Das ist das, was mir Sorgen macht. Internet, meinetwegen, aber nicht, wenn es auf Kosten der Sicherheit geht.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:03 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@falke22: Doch, genau das ist der Punkt, an dem ich mich stoße.
Alles, was da drin ist, wurde von Menschen gebaut und kann daher Fehler enthalten. Außerdem will ich nicht in einem Flieger sitzen, in dem irgendein Virus von einem mitgebrachten Laptop sein Unwesen treiben kann.

Es gibt sicherlich Wege, auch eine Hardwarefireall entweder zu umgehen oder mit sovielen Paketen dichtzuballern, dass sie abschmiert. Sollte nicht passieren, kann aber.
Dumm nur, wenn dann die Steuerbefehle nicht mehr verarbeitet werden können.
Nein, ich bleibe dabei, das Entertainment System gehört komplett physikalisch getrennt, Feierabend.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:33 Uhr von Iokaste
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ferrari: Du bist aber ein ganz schöner Schwarzseher... also mal ehrlich, machst du dir solche Gedanken auch bei deinem Auto? Stell dir vor, du hast in deinem Auto auch DVD-Player, und Internetanschluß, wird auch alles vom selben Motor angetrieben... welche Risiken sich da verbergen.. :)

...Fliegen, Autofahren, Zugfahren, zu Fuß gehen - alles birgt Gefahren und sich ständig auszumalen, WAS WÄRE WENN...verdirbt in meinen Augen den Spaß am Leben.

Zum Thema selber - ich finde es gut, dass man endlich auch über den Wolken im Internet surfen kann. Wenn man nämlich einen wirklich verdammt langen Flug von über 10 Stunden hat, dann kann man sich nicht jeden Film, den man gut findet doppelt angucken. Surfen ist da eine wunderbare Alternative, wie ich finde.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:57 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@lokaste: Zeig mir doch bitte mal ein Auto, welches sich mit einem Flugzeug vergleichen lässt, danke ;)
Es geht mir darum, dass man ein System nicht angreifbar machen sollte, das ist alles.
Kommentar ansehen
15.09.2008 10:58 Uhr von IMOLord
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: http://de.youtube.com/...
Perry hat auch hier wieder einmal Recht. ;-)
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:46 Uhr von Iokaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferrari: Es geht nicht um den Größenvergleich, sondern auch ein Auto kann elektronisch manipuliert werden. Welches Auto hat denn heute keine Lichtautomatik bzw. Regensensor mehr? Jedes Auto hat einen Boardcomputer, der bei entsprechender elektronischer Zusatzausstattung genauso angreifbar wäre, deiner Theorie nach, wie dann das Flugzeug.

Nur die Anzahl der Toten ist bei einem Autounfall meistens geringer...
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:30 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och Herrgott: was ist schlimmer, ein Auto, bei dems Licht nich geht, oder ein Flugzeug, bei dem die Triebwerke verrückt spielen?
So ein Vergleich ist doch lächerlich.
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:46 Uhr von Iokaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist der Vergleich lächerlich... :)

Genauso lächerlich, wie deine Theorie, dass die Triebwerke beeinflusst werden könnten, nur weil man jetzt im Internet surfen kann.

Schon mal daran gedacht, wie es bei der DB aussieht?! Glaubst du etwa, dass da auch extra zwei unterschiedliche Leitungen für das Internet etc. gelegt wurden?! Und was bei Zugunglücken passieren kann, ist im Vergleich wohl weniger lächerlich als beim Flugzeug, oder?!
Kommentar ansehen
15.09.2008 13:29 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und wo ist das problem dabei? ???

shize prüde moralaposteln -.-
Kommentar ansehen
15.09.2008 17:52 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja klar, jeder, der das nicht will, ist prüde: Schön einfach son Schubladendenken...
Wenn ich später mal Kinder hab und mit denen in den Urlaub fliege will ich aber nicht, dass die irgendwelche Hardcore Prons sehen. Das hat auch nix mit Prüderie zu tun, schonmal dran gedacht, dass Pornos ein total verzerrtes Bild der Sexualität liefern?
Dieses stumpfe Rumgerammel macht mich jedenfalls nicht so sehr an wie irgendwas, was man auch mal zu Hause erleben könnte.
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:24 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stand es nicht vor kurzen hier, dass so was illegal ist?
Also wenn man einen Film schaut, der FSK hat und die Möglichkeit besteht, dass ein Kind zuschauen kann.
Bei der Nachricht ging es Bahnfahrer, die auf ihren Notebooks Filme schauen.
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
uhhhh ein kind könnte zuschaun: sofort den teufel austreiben!

hat bestimmt nen schock fürs leben^^
Kommentar ansehen
15.09.2008 19:51 Uhr von Carry-
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
neue monitore: man könnte ja neue monitore einbauen, die horizontal nur kleine blickwinkel zulassen. dann kann der nachbar nicht mitschauen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?