14.09.08 18:52 Uhr
 293
 

Senator fordert Youtube zur Löschung von Propagandavideos auf

In den Vereinigten Staaten tut sich zur Zeit eine Diskussion auf, nachdem Senator Joseph Lieberman die Entfernung von zahlreichen Videos auf der Internet Platform YouTube gefordert hatte. Diese Videos sollen zum Terrorismus auffordern.

In den "Terrorvideos" waren jedoch weder Aufrufe zum Terror, noch Hasspredigten zu finden. Die Videos stehen eher für die freie Meinungsäußerung, die jedem Menschen zusteht.

Nun scheint es, als hätte sich YouTube mit Senator Lieberman geeinigt. Jedes "Terrorvideo" wird auf der Stelle gelöscht. Als terroristisches Video versteht YouTube in geänderten Nutzungsbedingungen, Videos die Werbung von Terrorismus, zum Beispiel Videos eines Terrorcamps, darstellen.


WebReporter: Kenji|M
Rubrik:   Politik
Schlagworte: YouTube, Senat, Propaganda, Senator, Löschung
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
Jamaika-Aus: Bundespräsident will nun doch auch mit AfD und Linken sprechen
Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2008 19:01 Uhr von Valmont1982
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
NIEDER mit der Meinungsfreiheit. Die USA, und vielleicht auch Deutschland, sind spätestens in 50 Jahren sowieso mit China auf einer Stufe, was die freie Meinungsäußerung angeht
Kommentar ansehen
14.09.2008 19:05 Uhr von :raven:
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, dann ist das ja eine Gefährdung der nationalen Sicherheit, wenn auf Youtube unliebsame Videos veröffentlicht werden.
Dann ist doch eigentlich Youtube dafür verantwortlich und gehört gleich mitverboten, nicht nur die einzelnen Beiträge.

//ironie off

Langsam aber sicher wird eine schärfere staatliche Zensur vorbereitet. Schäuble ist bestimmt neidisch, bekommt er doch von unseren Politikern eher selten solche Steilvorlagen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?