14.09.08 16:39 Uhr
 438
 

Großbritannien/Italien: Übernahme der letzten Eurofighter steht zur Diskussion

Angaben eines Eurofighter-Konsortiums-Sprechers zufolge steht die Übernahme der letzten Tranche des Eurofighters in Großbritannien und Italien zur Diskussion. Der Grund liegt in der Kalkulation der aktuellen Budgets - die Kaufentscheidung für den Joint-Strike-Fighter gilt hierbei als Alternative.

88 Eurofighter für die Briten und 46 für Italien stehen somit zur Option - entweder stornieren die beiden Länder die Übernahme, oder sie veräußern die Jets weiter - ersteres würde jedoch zu Entschädigungszahlungen an die jeweils anderen Länder des Eurofighter-Konsortiums führen.

Das Konsortium besteht aus der EADS, der britischen BAE Systems und der Finmeccanica aus Italien - als direkter Konkurrent gilt in diesem Fall Lockheed Martin, der US-amerikanische Hersteller des Joint-Strike-Fighter-Jets.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Italien, Großbritannien, Übernahme, Diskussion, Eurofighter
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2008 12:29 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Systempreis wäre die F-35 inzwischen sogar etwas günstiger, wobei es von diesem Exemplar seiner Gattung erst ca 20 Stück gibt - incl. einer etwaigen Vertragsstrafe dürfte der Eurofighter also noch gut im Rennen liegen. Sollte die Neuausschreibung des US-amerikanischen Tankerflugzeugauftrags aber zwecks dortigen Wahlkampf sich hinziehen, fände ich eine Kaufoption für die F-35 aus Europa unverschämt. Naja - man wird sehen...
Kommentar ansehen
14.09.2008 17:20 Uhr von CHR.BEST
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Eurofighter basiert meines Wissens auf der Technik des Jäger90 und hat somit - von einigen Nachrüstungen abgesehen - auch schon 18 Jahre auf dem Buckel.

Lustig, bis sich die Verantwortlichen zu einer Kaufentscheidung durchgerungen haben vergeht oft soviel Zeit daß das Objekt der Begierde teilweise schon wieder so veraltet daß Konkurenzprodukte besser sind.

Irgendwie verwundert es auch nicht, daß gerade die USA gute Kampfflugzeuge anzubieten haben. Nirgendwo wird so intensiv an noch tötlicheren Waffen geforscht und sogar von Zeit zu Zeit Kriege angezettelt, um diese Waffen zu testen.
Kommentar ansehen
14.09.2008 21:25 Uhr von DirtySanchez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm, der eurofighter war in übungsluftkämpfen allen amerikanischen abfangjägern überlegen und ist flexibler als die F-35.
Kommentar ansehen
15.09.2008 01:03 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
die türkei hat bereits die F-35 beordert aber keinen eurofighter.... :)
Kommentar ansehen
15.09.2008 01:28 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DirtySanchez: Mag durchaus sein, aber in den heutigen Kriegen (Afghanistan, Irak) spielt der reine Luftkampf, Flugzeug gegen Flugzeug, praktisch keine Rolle mehr.

Die amerikanischen Flieger sind daher eigentlich eher Bomber als Jäger. Angesichts knappen Budgets sind die Militärs in Italien und England gezwungen nur das zu kaufen, was auch wahrscheinlicher zum Einsatz kommt.

Europäische Armeen werden eher in Kriegsabenteuer der USA reingezogen als daß z. B. MIGs über Deutschland abgefangen werden müßten (wofür der Eurofighter eher konstruiert war). Das könnte sich natürlich wieder ändern, falls ein neues Wettrüsten ausbrechen sollte.

Zu Not kann man die Eurofighter-Pläne ja noch an China verkaufen - die freuen sich immer, wenn sie durch Milliardensubventionen entwickeltes High-Tech aus Europa preiswert nachbauen dürfen ;-)
Kommentar ansehen
15.09.2008 14:28 Uhr von Lostscout
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Deniz1008: Dummheit stirbt halt nicht aus...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?