14.09.08 14:32 Uhr
 8.328
 

ffn-Münte-Anruf im Netz aufgetaucht (Update)

Der gestellte Müntefering-Anruf, der für viel Wirbel gesorgt hatte, ist trotz eines Verbots seitens Hessens SPD-Chefin Ypsilanti im Internet aufgetaucht. So befindet sich z. B. auf YouTube ein Video, in dem der Anruf zu hören ist.

Vor allem der FDP dürfte diese Tatsache Freude bereiten. Sie hatte die Herausgabe der Aufnahme gefordert.

Wie der Mitschnitt das ffn-Funkhaus verlassen hat, ist nicht bekannt.


WebReporter: myPhiber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Update, Netz, Anruf
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hoden angefasst: Kevin Spacey soll norwegischen Prinzen sexuell belästigt haben
"Wichser!": Til Schweiger über chinesische Nazi-Actionfigur nach seinem Ebenbild
Deutsches Musikprojekt "Schiller" gibt als erste westliche Band Konzert im Iran

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2008 23:14 Uhr von myPhiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War klar, dass sich ffn das nicht nehmen lässt es irgendwie doch an die Öffentlichkeit zu bringen ;)
Kommentar ansehen
14.09.2008 14:41 Uhr von casus
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das Internet liefert viele Informationen von Informationsmangel kann man wirklich nicht reden.

Viel Spannender ist die verifikation der Informationen.

Jeder Scherzbold, der mit dem Computer und Schnittprogrammen umgehen kann, wird es sich nicht nehmen lassen, seine ureigenste Version des "Gespräches" ins Netz zu stellen. Und in viele Diskussionsforen werden die User wie die Lemminge sich auf diese Informationsschnippsel stürzen. Wird sicher Lustig, wenn dann irgendwann einmal der Originalmittschnitt Sendegenehmigung bekommt.
Kommentar ansehen
14.09.2008 14:44 Uhr von Delios
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: So lustig find ich das nich @Autor.

Ich denke du würdest dich auch nich grade freuen wenn dein Chef dich anruft und mit dir Betriebsinternas bespricht und dann landet das Gespräch im Netz...

Ich denke, dass dürfte für den einen oder anderen ffn-Mitarbeiter Konsequenzen haben.

Mal davon abgesehen wurde ja schon in der vorherigen News geschrieben, dass sich der Radiosender mit der Methode auf einem schmalen Grad bewegt.
Kommentar ansehen
14.09.2008 14:44 Uhr von casus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@myPhiber: Wie hast Du die "Quelle" Bild eigentlich überprüft?

Immerhin hast Du in Deinem Kommentar ganz klar FFN einen Verstoss gegen das Gesetz vorgeworfen.

Und das, obwohl Bild Zitiert: "Radio-ffn-Programmdirektorin Ina Tenz: „Der Inhalt des Gesprächs ist nicht ohne. Eine Genehmigung hätte mich überrascht.“"

Da hätte doch eigentlich stehen müssen: "Wir suchen nach der Undichten Stelle..."

Oder sehe ich das Falsch? ;-)
Kommentar ansehen
14.09.2008 15:05 Uhr von owinger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das ist aber nicht das ganze gespräch (7min) sondern nur ein ausschnitt:
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
14.09.2008 15:10 Uhr von Blackybd2
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Delios: Diese Frau arbeitet aber nicht in einem Betrieb, sondern in einer Partei. Sie ist Politikerin und sollte (zumindest in der Theorie) für das Volk da sein. Und eben dieses hat ein Recht darauf, zu erfahren, was sie da so zu verbergen hat. Parteiinterna sind keine Betriebsinterna.
Kommentar ansehen
14.09.2008 15:16 Uhr von casus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@owinger: Hast Du zufällig eine verlässliche Quelle dafür, das dieser Youtoube "Gesprächsausschnitt" nicht aus ganz normalen, im öffentlichen Fernsehen gesendeten Schnippseln zusammengebastelt wurde?

Du hast ja gerade geschrieben, das hier ein Ausschnitt aus dem Telefongespräch wiedergegeben wurde.

Ist dies Deine persönliche Meinung oder basiert das auf harten Fakten? Kannst Du uns letzter dann auch gleich mit Quellennachweis zur Verfügung stellen?
Kommentar ansehen
14.09.2008 15:24 Uhr von casus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Blackybd2: Du meinst also, das Grundgesetz: Artikel 10:

http://www.gesetze-im-internet.de/...

gilt nicht für Politiker?

Stehen Politiker also über dem Gesetz oder sollten sie sich besser daran halten müssen?

Die Frage nach der Unverletztlichkeit des Fernmeldegeheimnisses hatten wir doch gerade...

Was meinst Du würde besser klingen: "Ich will nicht das man mich abhört, aber für sie darf das nicht gelten"... oder "Ich will nicht das man mich abhört - das Grundgesetz gewährt mir den gleichen Schutz, wie er auch Ihnen zusteht."
Kommentar ansehen
14.09.2008 15:50 Uhr von Tyde
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke schon, dass der Ausschnitt auf Youtube echt ist, da am ende ja "Münte" sagt, dass sie auf ffn sind. Aber es ist halt eine zensierte version (,da nur 2 mins)
Kommentar ansehen
14.09.2008 18:24 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.09.2008 18:31 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal gespannt wann der ganze Clip online ist;)
Kommentar ansehen
14.09.2008 23:47 Uhr von venomous writer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Video wieder da: Hier noch einmal ein kleiner Ausschnitt bei youtube:

http://de.youtube.com/...

Ob echt oder Fake kann ich nicht beurteilen.
Fakt ist, dass für mich durch das Verbot der Eindruck ensteht, das die Ypsilanti ihre eigene Großmutter verkaufen würde, wenn sie dafür Hessen regieren dürfte.Iich geh mal davon aus, dass bei dem Telefonat Sachen zur Sprache kamen, die für Ypsilantis Ansehen in der Bevölkerung eher suboptimal sind.
Kommentar ansehen
15.09.2008 09:41 Uhr von D-Fence
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.09.2008 11:22 Uhr von Pirat999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich in den Nachrichten: gelesen habe, ist der Axel Springer Verlag an ffn direkt beteiligt. Ein Schelm, der schlechtes dabei denkt.
Kommentar ansehen
15.09.2008 12:29 Uhr von Tchijf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: wo ist das Problem?

Wenn die Dame doch nichts zu verbergen hat, dann kann man solch ein Gespräch auch veröffentlichen.

Immerhin begeht sie den offensichtlichen Betrug am Wähler.

Die Frau will auf Teufel komm raus nach der Macht greifen.

Ich finde es ekelerregend.....
Kommentar ansehen
27.09.2008 09:29 Uhr von Sensei Dirk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Fortschritt in: Hessen ist der Rückschritt von FrauY

Seionara

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?