13.09.08 19:13 Uhr
 353
 

Guben: Verhandlung gegen mutmaßliche rechte jugendliche Straftäter vertagt

Weil einem Nebenkläger der Antrag auf Prozesskostenhilfe vom Gericht abgelehnt wurde, muss auch der Prozess gegen zwei mutmaßliche Schläger aus der rechten Szene vertagt werden.

Der Antrag wurde zu Beginn der Verhandlung abgelehnt. Der Nebenkläger legte deswegen Beschwerde beim Landgericht Cottbus einlegte.

Der Antragsteller und Nebenkläger ist eines der sechs Opfer, die bei einer Schlägerei im Verlaufe eines Stadtfestes im Juni 2006 verletzt wurden. Drei weitere Opfer treten als Nebenkläger in diesem Fall auf.


WebReporter: john5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verhandlung, Straftäter
Quelle: www.rbb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2008 01:06 Uhr von vitamin-c
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Gewalt: In der News, konnte ich nicht so gut rauslesen, worum es eigentlich ging. Erst die Quelle verriet es mir. Hoffentlich wird den rechten Spinnern gezeigt, das Gewalt (egal welcher Art) hart bestraft wird.
Kommentar ansehen
14.09.2008 12:48 Uhr von langa207
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@vitamin-c: >gewalt(egal welcher art)<????gewalt ist gewalt.da gibts keine unterschiede.wenn doch bitte ich um aufklärung.
wieso braucht der als,anscheinend nicht armer,nebenkläger einen vom staat bezahlten anwalt?denkt er das es so mehr schmezensgeld gibt??wenn die rechten kein geld haben kann er sich das abschmieren.......dann bekommt er zwar theoretisch schmerzensgeld.....aber wenn die rechten nix haben bleibt es bei der theorie,bis sie eventuell irgendwann geld haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?