13.09.08 15:17 Uhr
 4.499
 

Amazon verkauft künftig auch Alkohol

Das größte Online-Versandhaus "Amazon" verkauft laut Brancheninformationen künftig auch Alkohol. Vorerst wird dieser Dienst jedoch nur US-Bürgern angeboten.

Bereits vor einigen Wochen kündigte Amazon an, in das Weinhandelsgeschäft einzusteigen. Doch die Idee ist nicht neu: Bereits 1999 wagte Amazon diesen Versuch, indem man die Online-Plattform "wineshopper.com" für 30 Millionen US-Dollar übernommen hatte.

Laut aktueller Studie liegt der aktuelle Weinabsatz in den USA bei etwa 30 Milliarden US-Dollar. Der Online-Alkohol-Handel macht allerdings nur sieben Prozent aus.


WebReporter: telekonsum
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, Alkohol, Amazon
Quelle: telekonsum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2008 15:35 Uhr von huehnerhugo
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich: ab 3 Promille schaff ichs auch nicht immer zur Tanke!!
Kommentar ansehen
13.09.2008 15:40 Uhr von DerBibliothekar
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: Dann brauchts du aber nen Postfach in den USuA und die Nachsendekosten nach Deutschland sind happig, nicht zu vergessen die Wartezeit, du müsstest bestellen wenn du wüsstest, dass du zwei wochen später zu hacke geworden wärst um zur Tanke zu gehn......
Kommentar ansehen
13.09.2008 15:41 Uhr von huehnerhugo
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
@ DerBibliothekar: tja,
mit 3 Promille schafft man es halt nicht nur nicht zur Tankstelle
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:55 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: auch nicht?
Kommentar ansehen
13.09.2008 19:24 Uhr von majorpain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja finde das gar nicht schlecht bin ein Cocktail mixe da kann ich dann meine ganzen Alkohol bestellen und nett immer von Laden zu laden hoppeln.
Kommentar ansehen
13.09.2008 19:51 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen wunderts? Die verkaufen ja auch so Lebensmittel (Kaffee etc) und sogar Sexspielzeug. Warum dann net auch sowas? Wobei ich mir Getränke doch schnell an der Tanke oder im Laden kaufen würde.
Kommentar ansehen
13.09.2008 20:19 Uhr von 4dv4nc3d
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind mal News.-->Nicht schlecht oO omg
Kommentar ansehen
13.09.2008 20:49 Uhr von Ossi35
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich liebe Amazon. Man kann dort mittlerweile fast alles kaufen, jetzt fehlt halt noch Alk. Ich denke, es ist auf jeden Fall sicherer, seine Daten bei einem Anbieter zu haben anstatt verteilt bei 50. Klar gibt es bei Amazon auch andere Unternehmen die über die Plattform ihren Krams verkaufen, ähnlich wie eBay. Allerdings werden die nie meine Kontodaten zu sehen bekommen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 22:18 Uhr von Tschoui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: vielleicht kommt man über Amazon dann mal an die ganzen Guten Whiskey Sorten, die in D nicht vertrieben werden, da sie zu unbekannt sind.
Die Sendekosten nach Deutschland wären mir hierbei ziemlich egal :)
Kommentar ansehen
13.09.2008 23:30 Uhr von robert_xyz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte ein Bit ! Ein Kasten Bier bitte ! Geht das auch ohne Versandkosten ?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?