13.09.08 13:42 Uhr
 335
 

Vier von fünf NPD-Kandidaten im Spree-Neiße-Kreis im Visier der Justiz

Gegen vier der insgesamt fünf Bewerber, die für die rechtsextreme NPD im Spree-Neiße-Kreis zu den Kommunalwahlen in Brandenburg kandidieren, ermittelt die für ihren Bereich zuständige Staatsanwaltschaft wegen ihnen zur Last gelegter Straftaten.

Unter ihnen ist auch der Gubener Alexander Bode, der 1999 maßgeblich an einer Menschenjagd beteiligt war, bei der der aus Algerien stammende Asylbewerber Omar Ben Noui getötet wurde. Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft Cottbus soll Bode vor rund einem Jahr erneut als Schläger aufgefallen sein.

Auch einen weiteren Kandidaten der NPD-Liste erwartet ein Verfahren wegen Körperverletzung. Gegen zwei weitere wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Sie sollen Parolen wie "Nationalsozialismus jetzt" an Wände geschmiert haben.


WebReporter: vandemar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: NPD, Kandidat, Justiz, Visier, Kreis
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2008 13:04 Uhr von vandemar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr zu Alexander Bode: http://www.tagesspiegel.de/... Bezeichnende 80% mutmaßliche Straftäter auf der Liste - zumindest in diesem Bereich kann die NPD wie keine andere Partei punkten. Wie war das noch mit "Sicherheit durch Recht und Ordnung", einer Kernaussage der "Nationaldemokraten"? ^^
Kommentar ansehen
13.09.2008 14:08 Uhr von STG77
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Würde: jeder sogenannte "Politiker" dieser Partei die gerechte Strafe für seine Straftaten erhalten haben, hätte sich diese Gruppierung schon vor Jahren wegen Mitgliedermangels auflösen müssen.
Aber leider, leider....siehe die "zugemüllten" Laternenpfahle....
Kommentar ansehen
13.09.2008 14:46 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und trotz solch dummer Taten: kommen die sich ganz toll vor.

Nix als Ärger mit Gestalten,
die sich für was bessres halten.
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:39 Uhr von FVA
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Klar: "Bezeichnende 80% mutmaßliche Straftäter"

Bei unsern Gesetze ist das doch klar!
Auch wenn die nichts machen, werden die bestraft!
Und wenn ich schon mutmaßliche lese, ne ist klar beweisen brauchen wir nicht mehr, einfach mal denunzieren.
Kommentar ansehen
13.09.2008 17:19 Uhr von wäschekorb
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hetze gegen NPD: Die Hetze gegen die NPD wird immer schlimmer. Das hatten wir doch alles schon mal im 3. Reich, das minderheiten verfolgt wurden. Haben diese Leute nichts aus der Vergangeheit gelernt?
Kommentar ansehen
13.09.2008 17:23 Uhr von Noseman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Plumber geht s nicht mehr: Wäschekorb, such Dir Hilfe.

Das ist ja echt peinlich.
Kommentar ansehen
13.09.2008 18:07 Uhr von Vandemar
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Lernen aus der Vergangenheit: "Haben diese Leute nichts aus der Vergangeheit gelernt?"

Offensichtlich nicht.
Sonst würden sie nicht Parolen, die eine Wiedergeburt des Nationalsozialismus fordern, an Wände schmieren.
Kommentar ansehen
13.09.2008 22:25 Uhr von FVA
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Vandemar: "Sonst würden sie nicht Parolen, die eine Wiedergeburt des Nationalsozialismus fordern, an Wände schmieren."

Deine News:
Auch einen weiteren Kandidaten der NPD-Liste (erwartet) ein Verfahren wegen Körperverletzung. Gegen zwei weitere wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. Sie (sollen) Parolen wie "Nationalsozialismus jetzt" an Wände geschmiert haben.

Wenn man von der NPD ist, ist man ja sofort schuldig.
Da brauen wir ja keine Gerichtsverhandlung mehr, um festzustellen ob er das war oder nicht!
Oder wie darf ich jetzt deine aussage von oben werten
Kommentar ansehen
13.09.2008 22:47 Uhr von Vandemar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
FVA: Du darfst meine Aussage so werten wie sich die NPD gibt.
Wer Kundgebungen unter dem Motto "Arbeit für Millionen statt Profite für Millionäre - Nationaler Sozialismus jetzt !" abhält, einen Parteivorsitzenden aufzuweisen hat, der sich für die "Integration der nationalsozialistischen Strömung" in die Partei ausspricht und gleichzeitig an Hitler nur kritisiert, dass dieser "die Schuld für die Niederlage Deutschlands" trage, ... (ich könnte das jetzt noch ellenlang fortsetzen, habe aber besseres zu tun) ist wie weit entfernt von den Parolen, die den braunen Kommunalkandidaten zur Last gelegt werden?
Keine 0,1488 Millimeter.
Kommentar ansehen
14.09.2008 00:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vier von fünf: ist ganz genau einer zu wenig im visier der polizei

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?