13.09.08 12:46 Uhr
 1.224
 

Polen will Schwangere registrieren lassen

Das polnische Gesundheitsministerium will schwangere Frauen in einem speziellen Register eintragen lassen und Kontrollen bei Neugeborenen durchführen, um illegale Abtreibungen zu verhindern.

Dafür sollen sich die werdenden Mütter bei einem Gynäkologen kostenlos untersuchen und beraten lassen.

Polen zählt zu den Ländern in Europa mit den strengsten Gesetzen gegen einen Schwangerschaftsabbruch. Nur bei einer Vergewaltigung, bei einer Behinderung des Fötus oder bei Lebens- oder Gesundheitsgefahr der werdenden Mutter ist eine Abtreibung erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polen, Schwangerschaft, Schwan
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.09.2008 12:49 Uhr von christi244
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Das mag wohl sein aber es beherbergt auch an seinen Grenzen das größte Mekka für Kifis!!!
Kommentar ansehen
13.09.2008 12:57 Uhr von usambara
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
nach dem Motto dein Bauch gehört dem Staat.
Kommst du aus dem Urlaub, steht die Religions-Polizei mit einem mobilen Ärzteteam vor der Tür um dich zu checken,
ob du abgetrieben hast.
Kommentar ansehen
13.09.2008 13:12 Uhr von Paddex-k
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Polen: scheint auf einem ziemlich negativen Weg zu sein! Erst Zwangskastrationen und jetzt dieses! Vielleicht sollte man mal die Demokratiefähigkeit der polnischen Regierung überprüfen. Dei NSDAP läßt grüßen!
Kommentar ansehen
13.09.2008 13:26 Uhr von NewWorldOrder
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
genau usambara: oder die Ungeborenen bekommen ein RFID Chip damit man rausbekommt wo sie im Ausland abgtrieben wurden somit kann man den sagen das sind Terroristen die Treiben ab, oller SchurrkenStat du machst unsere babay nicht mehr kaputt^^
Dann folgen Sanktionen und Resulotion und Schon ist die Welt wieder ein bisschen Sicherer*grins*
Demokratire auf wiedersehen!!!
Kommentar ansehen
13.09.2008 14:29 Uhr von WasDuSagen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
So treibt man Frauen: wie vor hundert Jahren in die Hände von "Engelmachern".
Kommentar ansehen
13.09.2008 14:48 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha ? vieleicht müssen schwanger polnische Frauen dann auch bald einen kleinen gelben Fötus auf der Brust tragen ??

gerade Polen sollte doch aus der Vergangenheit wenigstens ein bischen was gelernt haben .... will man meinen !!

aber nunja ! .... auch Polens noch sehr junge "Demokratie" muss sich daran messen lassen wie es mit Ihren Bürgern umgeht
Kommentar ansehen
13.09.2008 15:26 Uhr von mustermann07
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Die phösen Polen: Die sollten sich doch ein Vorbild an den tollen Deutschen nehmen. Wenn in Deutschland wieder ein Baby auf einer Müllhalde gefunden wird, dann passiert einfach gar nichts. Es gibt keine Konsequenzen außer daß alle rumjammern wie schlecht die Welt doch ist und warum das keiner verhindert hat balblabla..., aber es passiert rein gar nichts..

Aber hauptsache das Maul weit aufreißen und sich über andere aufregen, da sind die Deutschen, vor allem die Westdeutschen, wahre Weltmeister.

Bei den ganze Kinderleichen die in Deutschland gefunden werden und bei den ganzen Kinderf... die dort rumlaufen, solltet ihr am besten die Klappe halten und vor eurer eigenen Haustüre kehren, ihr selbstherrlichen Eierköpfe. Denn scheinbar seid ihr nicht mal annähernd in der Lage dieses Problem in den Griff zu bekommen.

jaja gebt mir Minuse, ich weiß die Wahrheit tut weh. lol
Kommentar ansehen
13.09.2008 15:54 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Registrieren ??? naaaa da ist was anderes !!!! hinterm Busch , das hat eher damit zu tun , das die Sterberate der Neugeborenen sich in den letzten Jahren so hoch gestiegen ist , das jetzt Junge Mütter durch diese Kontrollen , dadurch verhindert wird ->werden soll , Ihre Kinder zu töten oder zu beseitigen ... !!.
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:03 Uhr von Front777
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abtreibung, wir entsetzen uns über Kriege aber jährlich gibt es ca. 46 Millionen Abtreibungen weltweit, da brauchen wir echt keinen Krieg mehr. Geschätzte 20 Millionen davon finden illegal und unter hygienisch prekären Bedingungen statt, so das auch die Mutter in Gefahr ist. Und wenn ich die Bilder von den Abtreibungen sehe, echt grauenhaft!!!
Es macht mich traurig weil man so hilflos ist. Da ich keine Frau bin ist es für mich auch nicht einfach zu urteilen wann eine Abtreibung zu vertreten ist. Aber bevor man ein Kind tötet sollte man es einfach abgeben können ohne Strafrechtliche folgen. Mir tun die Frauen nur leid da viele später damit große seelische Probleme bekommen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:09 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@mustermann07: wenn dir ausser Beleidigungen nicht weiter zu dem Thema einfällt ...... !! halt doch einfach die Klappe !!
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:13 Uhr von karsten77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mmmhhh @ mustermann07
Ich hab´ noch nie davon gehört, daß ein abgetriebener Fötos sein Wachstum auf eine Müllkippe o.ä. fortgesetzt hat um dort gefunden zu werden. Gerade die Schwangerschaftsunterbrechung verhindert dies doch - oder ?

@ Funk-a-Tronic
Gott gab dem Menschen den freien Willen! Das der Mensch sich dabei oft nicht konform den Vorgaben der Bibel verhält ist nun wirklich nicht nur auf die Schwangerschaftsunterbrechung anzuwenden. Wie oft hast Du heute gegen eines oder mehrere der zehn Gebote verstoßen?
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:15 Uhr von Noseman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, @Front777: Du hast 100% recht.

Aber was ist die Konsequenz daraus?

Verbieten, registrieren, überwachen, wie es die Polen tun?

Die historischen Erfahrungen belegen eindrucksvollund unumstößlich, dass Verbote nur zu schlimmeren führen. Das gilt übrigens nicht nur für Abtreibung, sondern auch für Drogen inclusive Alkohol.

Wenn man was gegen Abtreibung tun sollte, dann mehr Aufklärung und bessere Chancen für junge Mütter in solch prekärer Lage.
Und das wäre nichtmal teurer als den Justizapparat damit zu beschäftigen; im Gegenteil.
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:27 Uhr von bullworth
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
mustermann07 100% agree: -
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:32 Uhr von Noseman
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
AbtReibung ist sowieso, auch katholisch erlaubt! Hier der Bildbeweis:

http://www.hpz.com/...
Kommentar ansehen
13.09.2008 17:14 Uhr von KingPR
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Als ob die Schwangeren sich melden würden wenn sie im Hinterkopf den Gedanken an eine Abtreibung haben. Unüberlegtes Gesetz zur Einschränkung zur persönlichen Freiheit!
Kommentar ansehen
13.09.2008 17:42 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"etwas ähnliches": Existiert in Deutschland.

Nennt sich Geburtsurkunde, Eintrag im Einwohnermeldeamt usw.
Kommentar ansehen
13.09.2008 18:06 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Totaler Quatsch: wie soll das gehen?
Das setzt voraus, dass jede schwangere Frau sich registrieren lässt.

Nimms mir nicht übel, aber diejenigen, die Probleme mit ihrer Schwangerschaft haben, werden das ohnehin nicht tun.

Das ist eine reine Heisse-Luft-Nummer mit viel Bürokratie und ohne jeden Nutzen (außer zur Beruhigung leichtgläubiger Menschen).
Kommentar ansehen
13.09.2008 18:27 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also es ist leider tatsächlich in der Regel so, dass die Mütter, die kurz nach der Geburt ihre Kinder umbringen oder aussetzen, nie beim Frauenarzt waren.

Jedenfalls nicht während der Schwangerschaft.

Und wenn doch: was brächte denn dann noch eine zusätzliche Extraregistrierung, ausser zusätzliche Bürokratie ???
Kommentar ansehen
13.09.2008 20:44 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Polen hat ja eine: lange Tradition in der katholischen Kirche.
Und wie die über Abtreibung denkt, dürfte hinlänglich bekannt sein.
Jede Frau muss das für dich selbst entscheiden und da brauchst nicht der "bekehrten" Fürstin aus Regensburg, mit ihren sinnlosen und zynischen Sprüchen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 22:56 Uhr von mustermann07
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Götterspötter: Ich habe doch etwas zum Thema gesagt und zwar, Daß die Deutschen ( vor allem die Westdeutschen) überhaupt keine Lösungen für ihre Probleme haben, außer rumzujammern wenn es zu spät ist und Standard-Floskeln in die Welt zu posaunen. Aber wenn es darum geht andere Länder schlecht zu machen sind sie ganz vorne dabei. Also selbst Klappe halten und vor der eigenen Haustüre kehren.
Kommentar ansehen
14.09.2008 16:56 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man das ueberhaupt kontrollieren....was ist wenn sie in den ersten 8 wochen nicht zum arzt geht und dann heimlich abtreiben laesst

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?