13.09.08 10:02 Uhr
 4.363
 

Deutschland: Bundeswehr nach Georgien

Kanzlerin Merkel will sich in Georgien sehr stark engagieren. Die NATO-Aufnahmeverhandlungen mit Georgien sind eingeleitet und sollen bereits kommende Woche in Tiflis beginnen.

Zwar muss der Einsatz der Bundeswehr noch vom Bundestag genehmigt werden, aber Frau Merkel hat beschlossen, dass Deutschland bei einem solchen Einsatz nicht abseits steht.

Die zu entsendenden Personen sollen jedoch unbewaffnet sein und einer EU-Beobachtergruppe angehören.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Bundeswehr, Georgien
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

84 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 23:16 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfach nur grotesk. In den USA Palin als Feuerteufel und hier Zündelelse. Worüber regen wir uns bei Palin auf, wenn wir nicht mal in der Lage sind, uns Zündelelse vom Hals zu schaffen? Die beiden nehmen sich absolut nichts.
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:14 Uhr von usambara
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
na dann hat es die Wehrmacht doch noch über den Kaukasus geschafft...
Im Ernst: was soll die Bundeswehr im Hexenkessel Kaukasus?
Die Russen haben "mit Hilfe" der Georgier längst Fakten geschaffen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:20 Uhr von csu-mitglied
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass hier: sehr starker Druck aus der NATO kommt. Immerhin wäre die NATO an einem weiteren Fleckchen Erde direkt vor Russland, was strategisch ideal ist.
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:30 Uhr von Mistbratze
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@ csu-mitglied: Wozu soll man die NATO bis vor Russlands Haustür erweitern? Ich sehe darin überhaupt keinen Sinn.
Strategische Waffen haben haben Reichweiten, das diese nach meherern Erdumkreisungen jedes Ziel zu jederzeit treffen können. Ein Krieg zwischen NATO und Russland (der hoffentlich kommt) wird niemals mit konventionellen MItteln entschieden.

Sinnvoller wäre eine Einbindung (nicht unbedingt MItgliedschaft) oder besser gesagt engere Zussamenarbeit der NATO mit Russland.
Das wäre für alle Seiten besser.
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:32 Uhr von Mistbratze
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
uups: Hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.

Der Satz soll eigentlich: "Ein Krieg zwischen NATO und Russland (der hoffentlich NIE kommt) wird niemals mit konventionellen MItteln entschieden." heißen.

Eine Editfunktion wäre manchmal nicht schlecht ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:42 Uhr von usambara
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
die Türkei ist seit der Weigerung, von ihrem Territorium US-Truppen in den
Irak marschieren zu lassen, kein zuverlässiger "Partner" mehr
für die USA.
Als Ersatz hat man nun Georgien auserkoren, um für die Kriege
der Zukunft um das Öl am Kaspischen Meer zu planen.
Das Land liegt strategisch nah am Iran und Russland.
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:54 Uhr von WasDuSagen
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Es kotzt mich an, wenn ich sehe wie Deutschland wieder zum willfährigen Helfershelfer der kriegslüsternden US-Amerikaner wird.
Noch schlimmer finde ich aber, das Georgiens Saakaschwili damit seinen Willen, auf für mich "verbrecherische Weise" durchgesetzt und damit einen Beitritt seines Landes zur NATO und wahrscheinlich auch zur EU erzwungen hat.
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:57 Uhr von Noseman
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Idee eigentlich: Unbewaffnete Beobachter da hinzuschicken.

Ich würde vorschlagen, die Bundestagsabgeordenten der CDU/CSU/SPD dahin zu entsenden.

Dürfen dann auch "Buschgeld" kriegen (zu meinen Zeiten anno 1990 waren das keine 12 DM/Tag).
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:57 Uhr von Tomoko
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Ich seh einen kalten, eisigkalten Winter auf uns zukommen, wenn Merkel ihr Vorhaben durchzieht.

Die Frau gehört aus dem Land gejagt.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:02 Uhr von christi244
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Mist: Wie, Du siehst den Grund nicht, warum die NATO bis vor die Haustür Russlands erweitern sollte? Was glaubst Du, weswegen wir die Wiedervereinigung bekommen haben, was glaubst Du, weswegen in der Folge unter Schröder dann, alles, was nicht bei drei im Osten auf dem Baum war in die NATO und in die EU kam?

Kleiner Tipp: Israel läge auch nicht dort, wo es liegt, hätte genau der Punkt nicht damals eine europäische Speerspitzenfunktion im arabischen Kernland gehabt. Iran war quasi einen Steinwurf entfernt und die arabischen Länder konnte auch überwacht werden.

Heute hat sich das erledigt mit Israel in punkto Speerspitze, da der Westen ohnehin die arabische Welt in der Tasche hat ... bis dato.

Nichts anderes ist es in Sachen Georgien!

Einbindung der Russen in die NATO. Theoretisch ist das richtig. Das hieße dann aber direkter Konkurrenzkampf zwischen den USA und den Russen um die Vorreiterrolle.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:07 Uhr von christi244
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Usambara: Jepp. Die Türkei ist dem "Ja Sidi"-Gehabe, was die Amerikaner erwarten entwachsen. Ihr wurden zum Gang in den Irak viele Versprechungen gemacht, die kaum gehalten wurden. Nun ist sie sich aber ihrer strategischen Bedeutung bewusst geworden, spielt diese auch aus, wann immer sie es benötigt ... und das finde ich gar nicht so übel.

Ich schätze einmal, die Türkei könnte irgendwann auch der Mediator zwischen dem Westen und Iran werden, da es z.B. zu Israel genauso gute Beziehungen unterhält wie zum Iran als direktem Nachbarn. Ebenso, was Russland angeht, so könnte hier die Türkei einwirken über seine Grenzen nach Georgien.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:08 Uhr von simkla
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt: wird Sie Größenwahnsinnig, die Alte hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:13 Uhr von Mi-Ka
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Weiss einer von den Vorpostern: überhaupt, um was es hier geht.
Offensichtlich nicht.
Es wäre nicht schlecht, wenn man glaubt, einen Kommentar abgeben zu müssen, sich auch vorher informiert hat, was der Sachverhalt ist.

Die Russen wollen das auch.
So was nennt man Kompromiss.
Die Russen werden sich aus Georgien zurückziehen, wenn dann im Gegenzug in Georgen an der Südossetischen Grenze Beobachter instaliert werden (o.k. darüber wird noch gestritten, was georgische Grenze nun genau heisst.)
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:15 Uhr von usambara
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Russland in die NATO? dann würde das Feindbild und die Daseinsberechtigung fehlen.
Gegen wen will man dann noch im "Nordatlantik" verteidigen?
Welches der neuen Nato-Länder kauft dann noch US-Waffen?
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:18 Uhr von simkla
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Und dafür braucht Herr Steinbrück: jeden Cent von der Pendlerpauschale und der Ökosteuer.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:19 Uhr von joseph1
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Kanzlerin Merkel: will sich in Georgien sehr stark engagieren kannse machen aber halt alleine und tschüß und angie nimm den rest deiner verlogenen kollegen gleich mit verpiss dich
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:22 Uhr von Schlomo Raffzahn
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
mistbratze: Mit Interkontinentalraketen und Cruise Missles kann man nunmal kein Land erobern, besetzen oder befreien (such dir was aus)

Dafür braucht man noch immer Bodentruppen, im Zweifelsfall Kanonenfutter der Verbündeten.
Außerdem ist es das eine ein Land militärisch zu besetzen, das andere ist es auch zu befrieden, zu kontrollieren. Wirtschaftlichen Nutzen, seien es Bodenschätze, Öl etc. kann man nur aus einem besetzten Land ziehen, wenn ich es auch kontrolliere.

Die Quelle aller Macht ist das Geld.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:33 Uhr von berggeister
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Russland als Feind aufzwingen: Nennt man das nicht Volksverhetzung? Es ist wohl Zeit für Neuwahlen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:41 Uhr von chiburek
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Entschärfung oder Provokation? Ich frage mich, welche Aufgaben diese Truppen dort erfüllen sollen. Ich glaube nicht, dass sie zur "Entschärfung des Kaukasus-Konflikts" dorthin geschickt werden.

Die Zusammenarbeit mit Russland wird vom Westen, trotz des Entgegenkommens Russlands, verweigert -> pure Provokation
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:49 Uhr von maxfaxx
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
jajaja: Die deutsche Waffen sind ja auch schon dort was :D
Da fehlt ja noch die eigentliche Armee die Sie tragen sollte! :D
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:49 Uhr von christi244
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Nun: ich denke mal, dass bei der Anzahl sozusagen "geschultes" Personal hingehen wird, als vom "BND" ... alles klar? ;-)

Dass die Russen ihre Leute auch dort haben, dürfte wohl so klar sein wie Klosbrühe. Wir dürfen jetzt gespannt sein auf Armenien und Azerbeijan, die weitaus wichtiger sind als nun dieser Schwachmatenstaat Georgien.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:54 Uhr von christi244
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mi-Ka: Sag mal, glaubst Du, wir leben auf dem Baum?

Sicher wissen wir das! Ich denke einmal, die Russen haben sich nicht ohne Kalkühl einverstanden erklärt. Dem Schwachmaten sind so die Hände gebunden ... also keine Angriffe mehr.

Warten wir mal ab, wann sich die Georgier einem Sinneswandel unterziehen, ;-) die Ölpipeline nur noch Luft weiterleitet und plötzlich der Westen über die Bevölkerung herauskomplementiert werden wird. ...
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:55 Uhr von readerlol
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ach du Sch Wissen die überhaupt was die da noch machen? So eine blöde ... da haben wir mit Russland und den Nordstaaten verbündete die uns gegen die OPEC absichern und jetz will die nach Georgiern "einmarschieren". Ich mein die müssen doch wissen wo wir nen großteil unseres Öl beziehen.

Wenn der Bundestag das zustimmen sollte, na dann gute Nacht.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:56 Uhr von christi244
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eben Schlomo: Aber nicht so ganz ... wie der Irak mit China bewiesen hat ;-).

Was hat denn Georgien? Nix, außer evtl. temporärer strategischer Bedeutung.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:58 Uhr von christi244
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Reader: Dein erster Satz: ach du Sch... ;-) jepp, so sieht es aus!!!

Schlaf schön ... and no nightmares!

Refresh |<-- <-   1-25/84   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?