12.09.08 20:49 Uhr
 893
 

Innsbruck: Kind verletzt sich auf einem Spielplatz an einer Drogenspritze

Auf einem Spielplatz tollte ein fünf jähriger Junge mit seinen Spielkameraden umher, als er plötzlich aufschrie. In seinem Finger steckte eine Drogenspritze.

Im letzten Jahr wurde dieser Kinderspielplatz wegen Drogendelikten zur Schutzzone bestimmt.

Hat sich der kleine Junge mit Hepatitis C oder mit Aids infiziert? Das Ergebnis können die Ärzte erst Weihnachten bekannt geben.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Kind, Droge, Spielplatz, Innsbruck
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 21:14 Uhr von Andy3268
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Erst Weinachten? Das wird dann eine Riesen Überraschung.
Ob Posi-oder Negativ weis man halt noch nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2008 21:16 Uhr von Noseman
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kenne mich ja nicht aus: aber gibt es nicht in manchen Städten solche Räume, wo sich Junkies unter ärztlicher Aufsicht einen Schuss setzen können?

Wenn es nur einem einzigen KInd das Leben retten würde wäre das mE das Geld wert.

Und auf der anderen Seite müssen solche Scheissjunkies, die ihren Müll ausgerechnet im Sandkasten entsorgen mit aller denkbarer Strenge verknackt werden.

Kalter Entzug und 15 Jahre Steineklopfen, anschließend lebenslängliche Bewährung mit der Auflage sich regelmäßig einem Drogentest zu unterziehen, bei Verstoß wieder 15 Jahre Steineklopfen.
Kommentar ansehen
12.09.2008 21:49 Uhr von Styleen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hört sich zwar böse an, aber ein großes Loch buddeln und solche Leute da reinschmeißen.

Ich kann es nicht verstehen wie man sein Besteck einfach so rumliegen lässt und dann noch dazu an solchen Orten. Unglaublich. Wenn man sich schon ne Schuss setzen muss dann an einem Ort an dem man nicht andere gefährdet.

Man Man Man
Kommentar ansehen
12.09.2008 22:03 Uhr von majorpain
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gab es auch mal bei uns: Bei uns gab es diesen Fall auch mal vor Zick Jahren das Kind hatte Glück und hatte nichts. Aber warum müssen diese Junkies solche Spritzen in den Sandkasten tun? Normalerweise gehört der in ein Gefängnis wegen versuchten Totschlags. Mit anschließender Sicherheitsverwahrung.
Kommentar ansehen
13.09.2008 00:11 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mit hiv: hat es sich sicher nicht infiziert. bei hep-c ist die wahrscheinlichkeit schon höher. polizei sollte spielplätze ganz einfach besser kontrollieren oder man sollte in problem bezirken eine private wachfirma beauftragen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 04:02 Uhr von wrigley
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oder 1 euro jobber: statt eine private wachfirma einsetzen. kostengünstiger und so...

aber echt krank sowas, können damit einem kind das ganze leben versauen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 08:38 Uhr von Springbok
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das arme kind: wirklich traurig so etwas ... man kann nur das Beste hoffen
Kommentar ansehen
13.09.2008 10:07 Uhr von Zu_Doll
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: miesen .... (Beliebiges Schimpfwort einsetzten)!!
Ich versteh nich, warum die immer auf Spielplätzen rumhängen müssen!!!!
Das klingt jetzt vielleicht zynisch, aber sie könnte im Unglück gehabt haben, das HI-Virus kann zum Glück nicht lange an der Luft überleben, was nicht heissen soll, das Hep B/C harmlos sind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?