12.09.08 19:23 Uhr
 2.083
 

Polen: Wieder Inzest-Fall - Vater zeugte mit seiner Tochter fünf Kinder

Ein weiter Fall von Inzest ist in Polen aufgedeckt geworden. Wenige Tage, nachdem ein Inzestfall in Polen bekannt wurde (SN berichtete), wurde wieder ein Mann verhaftet, der mit seiner Tochter mindestens neun Jahre lang sexuellen Verkehr hatte.

Der Vater soll mit der Tochter fünf Kinder gezeugt haben. Der Mutter der Kinder wurde vom Gericht auferlegt, Polen nicht zu verlassen. Ihr Vater sitzt zunächst für drei Monate in Untersuchungshaft. Sowohl der Tochter als auch ihrem Vater drohen bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug.

In Ostpolen hatte man vor wenigen Tagen einen 45 Jahre alten Mann verhaftet. Dieser soll seine Tochter in den letzten sechs Jahren vergewaltigt haben. Aus dieser Zeit stammen womöglich zwei gemeinsame Kinder.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Vater, Tochter, Fall, Polen, Inzest
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 20:27 Uhr von breitmaulfrosch
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Warum ? häufen sich solche Meldungen ? Weil die Menschen weg gucken! Keine Verbindung zu Nachbarn mehr haben ° Sonst würden andere Menschen doch aufmeksam werden
Kommentar ansehen
12.09.2008 20:50 Uhr von chartus
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
warum die sich häufen? weil die Menschen immer gieriger nach Sensationen hungern - jeder Redakteur jeder Journalist sucht immer tiefer und tiefer bis er nach das letzte Quäntchen nciht er norm entsprechendes Verhalten aufgespürt ausgeschlachtet und für die Sensationsgierige Meute aufbereitet hat.

Sowas kam und wird immer vorkommen - "früher" hat man nur weniger davon in den Medien gelesen, gehört und gesehen.

die Objektive Fallstatisitik ist sogar rückläufig...
Kommentar ansehen
12.09.2008 21:28 Uhr von calenleya
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht schon wieder: Wie oft soll es denn noch passieren das Väter ihre eigenen Kinder vergewaltigen und ihre Töchter schwängern? Man hat doch schon gesehen wie es z.B. in Amstetten der Fall war und anscheinend lernt die Menschheit echt nichts aus ihren Fehlern. Ich hoffe nur das die Betroffenen irgendwann nochmal ein normales Leben führen können oder es zumindest weitgehend versuchen. Denn ich kann mir nicht vorstellen das sie diese Gräueltaten jemals vergessen werden, da es diese Menschen bis an ihr Lebensende geprägt hat.
Kommentar ansehen
12.09.2008 22:50 Uhr von dasWombat
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
WTF: "Sowohl der Tochter als auch ihrem Vater drohen bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug."


WIESO um alles in er Welt der Tochter?!
Richter: "Sie können sich doch nicht einfach so vergewaltigen lassen"

oder wie soll man sich das vorstellen?!

Naja, ansonsten: An die Wand und den Tieren zum fraß vorwerfen...
Kommentar ansehen
12.09.2008 23:02 Uhr von Schwarzer_Feind
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
LESEN UND VERSTEHEN!!! wer hat hier was von einer "Vergewaltigung gesagt??? NIEMAND!!

sie wird genau so bestraft weil sie es anscheinen "freiwillig" getan hat, btw sie wollte es auch, also ist INZEST nicht gleich Vergewaltigung
Kommentar ansehen
12.09.2008 23:09 Uhr von bigsister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ekelhaft: die Taten alleine und das eventuelle Urteil von 5 jahren noch dazu!
Kommentar ansehen
12.09.2008 23:16 Uhr von Chorno_Bill
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nachbarn: Ich denke man kann nicht jeden kontrollieren, und im bett schon garnicht. Solche Fälle gibts wahrscheinlich massig , bloß halt unendeckt. Erst die Medien , vorallem das Internet, bringen solche Nachrichten hervor.

Ich finds ziehmlich bekloppt von dem Richter die Tochter mit anzuklagen... was soll sie machen ? den Vater umbringen ? und wenn sie´s gemacht hätte , wäre sie vermutlich länger in den Knast gewandert als er für die Vergewaltigung .....
Kommentar ansehen
13.09.2008 00:14 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich echt: wie kaputt man sein muss mit seiner eigenen tochter ins bett zu gehen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 02:53 Uhr von liquid-euq
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie habe ich das Gefühl dass die Medien ihre Archive nach Inzestfällen durchsucht haben, weil Inzucht momentan "IN" ist.

Und nein, ich finde soetwas NICHT LUSTIG!
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:11 Uhr von Blackhart12
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: warum droht der Tocht Freiheitsentzug? Was hat sie denn gemacht? Weil sie sich schwängern hat lassen oder was?
Kommentar ansehen
13.09.2008 12:50 Uhr von Blackhart12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: wird mein Bericht mit negativ bewertet? Habe eine Frage gestellt weil ich es nicht verstehe und dafür bekomme ich negativ???????
Kommentar ansehen
14.09.2008 12:40 Uhr von ArgErncre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
breitmaulfrosch, calenleya: @breitmaulfrosch

Ich rühme mich der Tatsache, dass ich meine Mitmenschen nicht ausspioniere und die Ergebnisse an "Bundeszentralbehörde für staatliche Sicherheitsfragen"(BuzeStaSi) weiterleite.

@calenleya

Sämtliche Sexualstraftaten in allen Bereichen sind in den Statistiken rückläufig oder sie stagnieren. Und zwar schon seit Jahren der gleiche Trend.
Vergewaltigungen, Kindesmißbrauch, Kinderpornos, etc. etc. alles rückläufig.
Kommentar ansehen
14.09.2008 12:46 Uhr von ArgErncre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blackhart12 & @all: @Blackhart12,
Die Tochter wird wohl dafür eingesperrt werden, weil sie ihren Vater womöglich zum Sex verführt hat. Um deine Frage zu beantworten: Ja, sie käme in den Knast, weil sie sich hat schwängern lassen. Das ist nämlich verboten. Denn ansonsten müsste man den Vater auch nicht in den Knast stecken.

@All

In Frankreich gibt es übrigens kein Inzestverbot, und so wie ich das sehe hat das grade bei Bruder und Schwester auch nicht viel Sinn. Vor dem Bundesverfassungsgericht stand die Sache ja auch neulich bei uns, und die Richter haben tatsächlich eugenische Gründe(!) angebracht, absolut Nazi-like. Mit der gleichen Begründung könnte man auch Behinderten verbieten untereinander Kinder zu zeugen. Ganz großes Kino.
Kommentar ansehen
14.09.2008 15:09 Uhr von Blackhart12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke: das geht nur aus der News oder aus aus dem Bericht nicht hervor und deswegen war ich irritiert. Den Vater müsste man einsperren denn ich denke nicht das sie freiwllig mit gemacht hat, aber ok. Das wird sich noch zeigen
Kommentar ansehen
14.09.2008 16:25 Uhr von ArgErncre
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Blackhart12: Du "denkst" dass sie nicht freiwillig mitgemacht hat?
Ich sage jetzt mal, was ich "denke":
Die Kleine hat den Vater verführt, damit er mit ihr schläft. Oder anders: sie hat den Vater am Bett festgezurrt, und ihn vergewaltigt. Oder wie wäre es mit dem Thema "Samenraub"?

Vermuten kann man viel. Vor Gericht zählen Fakten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?