12.09.08 16:15 Uhr
 3.304
 

Chicago/USA: "Fermilab" will fremde Dimension nachweisen

"Fermilab", wie das Teilchenphysik-Zentrum "Fermi National Accelerator Laboratory" kurz genannt wird, will mit ihrem Teilchenbeschleuniger bei einem Experiment Neutrinos nachweisen, die aufgrund ihrer ungewöhnlichen Beschaffenheit den Beweis für eine zusätzliche Dimension erbringen könnten.

In vorangegangenen Experimenten wurden bei Myo-Neutrinos anormale Partikel beobachtet, die sich teilweise in Elektron-Neutrinos verwandelt hatten. Diese Vorgang ist den Forschern unbekannt. Sie vermuten, dass Neutrinos aus einer anderen Dimension dafür verantwortlich sein könnten.

Da verschiedene Wissenschaftler sie bereits mathematisch bestätigt haben, wollen sie diese neue Dimension mittels des Teilchenbeschleuniger "Tevatron" beweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Chicago, Fermi
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 16:11 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Wissenschaftler gehen inzwischen von einer Vielzahl Dimensionen aus.
Das würde auch einige Ungereimtheiten in eines unser jeder Leben erklären.
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:59 Uhr von atomik
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
interessant könnten die das aber nicht auch in CERN nachweisen? oder ist das komplett anders aufgebaut / gedacht? hab da wenig ahnung :(
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:00 Uhr von MetalTribal
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@corazon: Welche Ungereimtheiten meinst du genau?

Zur News. Also so weit wie ich das gelesen habe, geht man mittlerweile von 10 Dimensionen aus und CERN soll das in einem halben jahr beweisen. Höchst interessant das ganze.
Wofür könnten die anderen Dimensionen gut sein?
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:17 Uhr von Tjommel
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Nachher treff ich meine tote oma da noch wieder....nein bitte nicht...lasst die dimension zu xD
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:40 Uhr von MetalTribal
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm Erscheinungen... Ich muss ehrlich sagen, das ich egal wer auch immer das behauptet irgendwas gesehen zu haben, nicht an Geister zum Beispiel glaube. Wie soll ich das erklären...

Ich denke mal, das die Buddhisten schon auf dem richtigen Weg waren bzw. sind und den Geist entdeckt haben, der vermutlich in einer andere Dimension gehöhrt, aber ich glaube nicht das es Geister, Seelen oder was auch immer, es schaffen die Physikalischen Gesetze zu umgehen und mit uns Kontakt aufnehmen, das ist einfach nicht möglich, denn wenn es währe, hätten wir Tag täglich ständig begegnungen.

Vielleicht wird es bald andersherum sein und wir können Kontakt aufnehmen bzw. in neue Dimensionen vorstoßen, aber ich glaube da wird noch ein extrem Lange Zeit ins Land gehen. Auch wenn wir denken, das wir schon viel Wissen haben, so denke ich und andere vermutlich auch, das wir erst gaaaanz am Anfang stehen, aber ich weiche vom Thema ab.

Was genau Du jetzt mit Artefakten meinst, hab ich noch nicht ganz raus.... Definiere das mal.
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:47 Uhr von jarhead2k6
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
half life 1: story...von wegen dimensionen und soo ^^
schnapp mir schonmal meine brechstange


macht halt minus :P
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:52 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hihi was sagt Lisa Randall dazu?

Steht Richard Gott hinter em Versuch am Fermilab?

Hat man nicht schom am Ende des alten LEP in Meyrin gegalubt das Higgs bei etwa 260 Gev gesehn zu haben?

Wenn das Higgs ein Teilchen zur Verleihung von Masse sein soll (wobei ich den bekannten Mechansimus noch nicht ganz nachvollziehbar fiunde), dann frage ich ob es vergleichbare Mechanismen zur Verleihung von elektrischer Ladung geben kann. Kommt dann etwa aus, was es mit magnetischen Monopolen auf sich hat oder wird man die gar nachweisen?

Ein Versuch in einer US Uni hat die Aufspaltung der elektronischen Elementarladung in gebrochene Anteile ergeben. Kann man mit Hife dieser Erkenntnis den Mechanismus zur Erteilung von Ladung ertsellen?

Fragen , Fragen, wer gibt Antworten?
Kommentar ansehen
12.09.2008 18:44 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fremde Dimensionen: Die zusätzlichen Dimensionen sollen maximal Millimeter-Größe haben, haben also nichts mit Erscheinungen zu tun, die wir mit bloßem Auge sehen können.

Solcher Erscheinungen lassen sich schon zur Genüge durch optische Täuschungen erklären.

Und man bedenke folgendes:
Ein Lebewesen dass einmal zu oft wegrennt, weil es einen Schatten für einen Feind hält lebt länger als ein Lebewesen dass einmal weniger wegrennt, weil es einen Feind für einen Schatten hält.
Wir sind darauf programmiert in vielen Dingen Gesichter und Personen zu erkennen. (man denke nur an den Ebay-Toast mit Jesus´ Gesicht)
Kommentar ansehen
12.09.2008 19:42 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Corazon: Klar, programmiert hätte ich vielleicht in Anführungszeichen schreiben sollen.
Was ich meine: Es hat sich im Laufe unserer Entwicklung ausgezahlt auf noch so geringe Ähnlichkeiten eines leblosen Objekts mit dem Erkennen eines Gesichts oder einer Person zu reagieren.
Kommentar ansehen
12.09.2008 19:56 Uhr von readerlol
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Neutrinos: hört sich für mich komisch an dachte immer das hätte was mit der "schwarzen Materie" zu tun. Naja der SMS Guru wirds richten was ^^
Kommentar ansehen
13.09.2008 00:17 Uhr von Pirat999
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich: ein bisschen an den Film "Der Nebel".
Kommentar ansehen
13.09.2008 01:48 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wenn vor hundert jahren jemand gesagt hätte dass: kleine teilchen aus einer anderen dimension zu uns rüberschiessen hätte man ihn ausgelacht xD
Kommentar ansehen
13.09.2008 08:00 Uhr von Ishkur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@alice_underground: Geht ja noch, ein paar hundert Jahre vorher hätte man ihn gehängt. ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2008 12:43 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Corazon: Assoziation kann man es auch nennen, aber die Frage ist warum wir eher ein Objekt als ein Gesicht assoziieren als ein Gesicht als Objekt.

Der Schmetterling nutzt das Prinzip nur aus. Wenn seine Fressfeinde nicht auf Augen reagieren würden, würden sie von echten Fressfeinden gefressen.
(was gleichzeitig die Antwort zu Absatz 1 ist)
Kommentar ansehen
13.09.2008 13:38 Uhr von NewWorldOrder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: hab auch ein kleines schwarzes loch wenn man von hinten zwischen meine beine schaut und da ist auch noch ne andere dimension drinn die noch nie zuvor ein mensch betreten hat

/Spass AUS

Was soll das alles wollen wir nicht erst mal ganz in Ruhe eine Dimension zerstören?

cmd /SPASS AUS
Kommentar ansehen
14.09.2008 12:49 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Corazon: Aber hast du schonmal ein Gesicht für einen Schatten, eine Wolke oder für ein seltsam geformtes Toastbrot gehalten? Ich glaube nicht. ;)

"Es ging um Assoziationen, nicht um Beuteschemen."

Die Themen haben eben etwas miteinander zu tun, der Schmetterling nutzt ja die Assoziation dafür.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?