12.09.08 15:11 Uhr
 1.109
 

Türkische Soap begeistert arabische Frauen

Bis zu 50 Millionen Zuschauerinnen aus Ländern wie Syrien und Saudi-Arabien konnte das türkische TV-Liebes-Drama "Noor" diesen Sommer verzeichnen. In der Serie wird ein Familienbild gezeigt wie es sich offensichtlich viele arabische Frauen wünschen und auch Tabuthemen, wie Abtreibung, werden angesprochen.

In der Serie unterstützt der gefühlvolle Ehemann Mohannad seine Frau Noor bei ihrem beruflichen Aufstieg als Mode-Designerin. "Ich habe meinem Mann gesagt, er sollte von Mohannad lernen", erzählt eine Palästinenserin, die sich nun auch einen Job suchen wolle.

Obwohl "Noor" in der Türkei floppte erwarb der saudische Konzern MBC die Serie und ließ sie ins Arabische übersetzen und aus Dubai senden. Die Geldgeber scheinen wenig beeindruckt von Großmufti Abdul Aziz al-Scheikhs Aussage, die Produzenten solcher Serien lieferten Frauen und Männer dem Teufel aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheetah181
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Türkisch, Soap
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HBO leaked aus Versehen die kommende "Game of Thrones"-Folge
Nadja Abd el Farrag auf Mallorca von Trickbetrüger bestohlen
"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 15:15 Uhr von high-da
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
spinner gibt es auf der welt: die amerikaner sagen das ein spiel jugendliche zum glaubenswechsel ermutigt und der mufti meint das eine serie menschen den teufel ausliefert.
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:18 Uhr von mcdead
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
mich begeistert: eine soap auch jedesmal.....wenn ich mich dusche
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:20 Uhr von cheetah181
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
high-da: Na entscheidend ist doch, dass offensichtlich mindestens 50 Millionen Menschen nicht so denken.
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:29 Uhr von high-da
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
na klar: und das ist auch gut so
mit den spinnern meinte ich ja auch nicht die bürger im allgemeinen.die können ja nichts dafür was die da oben tun.

lustig ist auch dieser teil aus der quelle
Davor hatten islamische Autoritäten heftig gegen die "unmoralische" Soap gewettert, waren aber weitgehend machtlos gegen die Begeisterungsstürme, die sich weiterhin in unzähligen Internetforen niederschlagen
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:42 Uhr von Pottschalk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Interessant News!! Top...
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:01 Uhr von Pryos
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@firstcomment: Die haben halt angst um ihren Status-Quo
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:57 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, selbstständige Frauen wären für das morgenländische Patriarchat der Anfang vom Untergang. Logisch, daß die Muftis dagegen wettern, sind sie doch die Gralshüter des Steinzeitislamismus ihrer selbsternannten Gottesstaaten.

Übrigens war seinerzeit Baywatch im Ausland auch weitaus populärer als in den USA selber. Ok, bei solch schönen ... ähem ... "Landschaftsaufnahmen" würden Muftis vermutlich an die Moscheedecke springen. Trotzdem, finde ich, wäre selbst das noch besser als gewisse andere Sendungen im arabischen Raum, in denen Moslem-Teletubbies den Juden-Teletubbi brutal meucheln.
Kommentar ansehen
13.09.2008 02:08 Uhr von Lady_Die
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zur Serie: Die Begeisterung der Frauen gilt auch vielmehr dem Hauptdarsteller der verdammt gut aussieht. Er hat eine Menge angebote von den Reichen arabern.
die Namen der Personen in der Serie wurden verändert und das ganze mehr der Region angepasst. Aber die lebensstile sind mehr westlich als abendländisch, Und genau das ist der Grund, warum die Zuschauer so eine Sehnsucht verspüren.
Sie möchten als muslime genauso leben wie die muslime in der Serie.Sie nehmen sich Ideale aus einer Gruppe, die mit ihnen eigentlich zusammengehörig ist, und nicht aus Amerika oder sonst eiinem christlichen Land kommt, und Freiheit der Frauen vorlebt. Nach dem Motto, diese muslimische Frau lebt ihr leben, ohne ihren Glauben zu verraten, es wird akzeptiert.Warum bei uns nicht? und das ist der grund warum es wahrscheinlich bald verboten wird =)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?