12.09.08 14:05 Uhr
 139
 

Die europäische Linke will mehr Zusammenarbeit mit China

Die europäische Linke und ihr Vorsitzender Lothar Bisky wollen eine stärkere Zusammenarbeit mit der kommunistischen Partei Chinas aufbauen. Dazu reiste der Vorsitzende nach China um mit Regierungsvertretern zu sprechen.

In China gab es laut Biskys Aussage eine sehr offene Aussprache und er habe Gemeinsamkeiten zwischen der EL und der KPC entdeckt - aber auch Unterschiede. Ein kritischer Punkt war beispielsweise die geringe Pressefreiheit, die er aber in den Gesprächen nicht hervorhob.

Nach dem Gespräch in Peking reist die EL-Delegation weiter nach Anhui, eine arme chinesische Provinz. Damit wollen sie einen Eindruck bekommen wie sie die Beziehungen zwischen China und der EL verbessern können. Zudem will die nahestehende Rosa-Luxemburg-Stiftung eine Repräsentanz aufbauen.


WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Europa, Die Linke, Zusammenarbeit
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 17:36 Uhr von WasDuSagen
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Mit der Einschränkung: von Pressefreiheit etc. kennen sich die "Genossen" um Lothar Bisky doch noch prima aus.
Die anderen Gemeinsamkeiten wären z.B.:

systematisches ermorden von Regimegegnern, Beschränkung der Menschenrechte und einsperren von Andersdenkenden um nur ein paar zu nennen.

Und diesem Dreckspack wird auch noch die auf Steuerkosten der 1st Class Flug & Hotel bezahlt.
Am besten man verweigert denen die Wiedereinreise!
Kommentar ansehen
12.09.2008 18:16 Uhr von maki
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Olle Egon, the Krenz war letzten Freitag übrigens: auch in gehobener Lage unterwegs - hab aber nicht rausgekriegt, mit wem er da gequatscht hat und stören wollt ich lieber nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2008 18:19 Uhr von maki
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
"Und diesem Dreckspack wird auch noch die auf Steuerkosten der 1st Class Flug & Hotel bezahlt."

Immer noch besser als ein geschminkter Sack Scheisse, der seit drei Jahren fast nur am Rumjetten ist.
Kommentar ansehen
12.09.2008 18:44 Uhr von WasDuSagen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Maki: War klar das du bei diesem Thema wieder unter deinem Stein hervor gekrochen kommst.
Der "geschminkte Sack Scheiße" ist mir allemal lieber als deine Stasi-Spitzel und kommunistischen Volksgenossen.
Sucht euch eine Insel weitab von Allen, dort könnt ihr in alten Erinnerungen schwelgen wie gut es doch im "sozialistischen Arbeiter und Bauern Staat" war. Und abends könnt ihr am Lagerfeuer die "Internationale" oder "das Lied vom kleinen Trompeter" schmettern.
Kommentar ansehen
12.09.2008 19:52 Uhr von Paddex-k
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das: ist mal wieder typisch!! So negativ wie möglich darstellen um wieder einmal die Linke zu beschimpfen! Was ist denn so schlimm daran das ein deutscher Politiker nach China fährt und dort möglichkeiten Sondiert? Nur weil er ein Linker ist? Sozialismus und Kommonismussind in diesem Land nicht verboten, solange sie nicht unsere Grundgesetze bedrohen!
China hat sich der Welt geöffnet (olympia) und würde sich nur selber schlagen, wenn sie jetzt nicht weitergehen. Das es nicht von heute auf morgen geht, darüber brauchen wir wohl nicht sprechen! Aber der Anfang ist gemacht! China geht mit langsamen Schritten in eine offenere Zukunft. Wovon wir uns gerade verabschieden! Redefreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Menschenrechte haben seit spätestens dem 11.09.01 in Amerika die Demokratie aus den Angeln gehoben. Auch in England sieht es nicht wirklich besser aus und bei uns arbeitet ein Fanatiker der Überwachung (Schäuble) daran uns auf die selbe Schiene zu schieben. Schimpft lieber auf die wahren Feind unserer Demokratie!
Kommentar ansehen
12.09.2008 20:11 Uhr von Paddex-k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
batesmotel: Ich habe nichts von dem behauptet. Die öffentliche Meinung ist doch das die Linken Sozi´s oder Kommi´s sind. Ich habe nur darauf hingewiesen das auch wenn sie es sind, sie damit nicht undemokratisch sein müssen und daher nicht verboten sind!
Kommentar ansehen
12.09.2008 20:59 Uhr von WasDuSagen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Linken: sind ja wohl die Meister im schaffen eines Überwachungsstaates. Zu ihrer Zeit hätten Beiträge wie deiner lieber Paddex-k zufolge gehabt, dass du erstmal unter gesonderter Beobachtung gekommen wärst.
Kommentar ansehen
12.09.2008 21:08 Uhr von jsbach
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hoppla, waren den schon: Wahlen? Bisky als künftiger Aussenminister?
Tja, Die Linken mit ihren Ideen und Forderungen und schon mal überlegt, wie sie das alles finanzieren wollen...
"Träumereien" nach Robert Schumann`s Klavierstück...
Kommentar ansehen
12.09.2008 21:55 Uhr von ZTUC
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
von China lernen: Ob es unsere Linkspartei-Opposition auch so toll finden würde, wenn Merkel & Co den Umgang mit Oppositionellen in China lernen würden? Lafo und Gysi im Arbeitslager, ich lach mich kaputt, aber sie wollten es ja so.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?