12.09.08 13:56 Uhr
 11.556
 

Olympia: 9,55 Sekunden - Physiker berechnen Usain Bolts "tatsächliche" Weltrekordzeit

Physiker von der Universität Oslo haben jene Zeit berechnet, die Usain Bolt ohne Trabschritt mit ausgebreiteten Armen auf den letzten 15 Metern in Peking erzielt hätte: Demnach hätte der jamaikanische Weltrekordhalter (9,69) die 100 Meter in 9,55 Sekunden laufen können.

Zur Untersuchung wurden Fernsehbilder herangezogen und der Abstand zwischen Usain Bolt und dem Zweiten, Richard Thompson, als Maßstab genommen.

Die norwegischen Physiker wollen ihre Berechnung jedoch nicht als absolutes Resultat verstanden wissen: "Es ist eher eine lustige Anwendung einfacher Physik aber wir alle haben unser bestes gegeben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Olymp, Weltrekord, Physik, Physiker, Usain Bolt
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Leichtathletik-WM: Drama im letzten Rennen von Usain Bolt, der sich verletzt
Leichtathletik-WM: Publikum buht neuen Weltmeister nach Usain Bolt aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 13:23 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle kann man nachlesen, welche unterschiedlichen Berechnungsmodelle die Physiker angenommen haben, und was etwa bei konservativeren Berechnungen herauskommt. So oder so ist die Zeit im Grunde einfach unmöglich, schließlich sprengt Bolt hier die Weltrekorde vor seiner Zeit um zwei Zehntel Sekunden...
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:03 Uhr von mcdead
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
konnte das: beim 1. mal sehen schon nicht glauben. der läuft praktisch
"gemütlich" die letzten meter und pulverisiert trotzdem den WR

spätestens dann wurde mir klar das nicht nur radfahrer nen
guten apotheker brauchen um in die weltspitze zu gelangen.

aber hey, solange alle ordentlich verdienen und kontrollen
blockiert werden bekommen wir solche "leistungen" präsentiert
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:18 Uhr von moep01
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:20 Uhr von proPhiL
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
alles für den zuschauer: jap.. schließlich machen die das für uns zuschauer! und ich fands toll.. das drumrum und so interessiert mich nicht.. hab den Sprint gesehen (sogar live, obwohl ich kommuliert keine 10min Olympia geschaut hab).. hab mich gefreut und gut is!
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:50 Uhr von KaiP1rinha
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
1 Woche vor den Olympischen Spielen Sportler: "Hm, ich bräcuhte dringend einen Weltrekord"

Trainer"Kein problem, da gibts doch auch was von ratiopharm"
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:51 Uhr von doc_house
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@proPhiL: Panem et circensis gilt schon lange in der Menscheit
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:52 Uhr von moep01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach noch was besseres die Antwort auf die News quasi:

http://www.sportsscientists.com/...
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:31 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unschuldsannahme: Ist ja nett und auch rechtlich Okay, aber logisch ist sie in diesem Fall nicht, mas sollte es eher umgekehrt sehen: er ist solange als gedopt anzusehen bis das er für jedes Präparat negativ getestet wurde.......
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:37 Uhr von matziie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schlau. Hätte ich an seiner Stelle auch so gemacht. Ich meine jetzt hat er beim nächsten Event wieder ein bisschen Platz für einen neuen Weltrekord. Es sei denn er wurde bis dahin noch nicht auf irgend ein Präparat positiv getestet...
Kommentar ansehen
12.09.2008 20:56 Uhr von Renay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Video vom Lauf? Gibts das irgendwo auf Video zu sehen? Auf youtube find ich nur Slideshows.
Kommentar ansehen
12.09.2008 22:05 Uhr von User129
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
guck mal in der zdf mediathek: da gibts den lauf auch in einer anstöndigen aufläsung.
http://www.zdf.de/...
"Peking 2008" -> "Olympia" -> "Leichtathletik" -> das dritte von unten
Kommentar ansehen
12.09.2008 23:27 Uhr von DarkDome
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
cool der typ würde dann mit genau

37,69633507853403 km/h

laufen...(durchschnittlich)

lol....der is schnell
Kommentar ansehen
13.09.2008 00:22 Uhr von tanGERra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DarkDome: Deine Berechnung ist nicht ganz richtig, denn du kannst das Ergebnis nicht genauer angeben als die zur Rechnung benutzten Zahlenwerte. ;-)
Kommentar ansehen
13.09.2008 04:20 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Afrikaner können halt laufen! Wurden ja auch jahrtausende lang von Löwen gejagt, im Gegensatz zu uns. Das steckt in den Genen.
Kommentar ansehen
13.09.2008 07:08 Uhr von HoldOn
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Offenheit: Löwen auf Jamaika?
Die Stadionsprecher sollten einfach die Dinge beim Namen nennen:
Bahn 1 - Ratiopharm
Bahn 2 - Herbalife
Bahn 3 - Pfizer
Bahn 4 - Merck Ltd.
Bahn 5 - Glaxon
usw., usw.
Kommentar ansehen
13.09.2008 15:30 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott: Lasst dem Mann doch mal seinen Sieg, er hat es halt geschafft und es wurde ihm nichts nachgewiesen und gut ist! Wieso schaut ihr überhaupt noch Olympia wenn ihr euch gar nicht mit den Sportlern über ihre Erfolge freut?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Leichtathletik-WM: Drama im letzten Rennen von Usain Bolt, der sich verletzt
Leichtathletik-WM: Publikum buht neuen Weltmeister nach Usain Bolt aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?