12.09.08 13:23 Uhr
 14.981
 

Günther Beckstein: Bayern braucht keine neuen Alkoholgesetze - Gamer sind empört

In einer Debatte um strengere Alkoholgesetze sorgte Günther Beckstein für viel Diskussionsstoff. Bayerns Ministerpräsident hält Bier und Wein für Kultur und sieht keinerlei Notwendigkeit für Alkohol-Werbeverbote, neue Verkaufsbeschränkungen, Steuererhöhungen oder eine generelle 0,0-Promillegrenze.

Jeder Erwachsene müsse für sich selbst frei entscheiden können, wie er mit Alkohol umgeht. Parallelen zur "Killerspieldebatte" wurden bei diesen Äußerungen deutlich. Obwohl es sich laut CSU-Abgeordneten Schmidt nur um fünf Prozent der bedenklichen Spiele handelt, will man ein generelles Herstellungsverbot.

Jugendliche sollten selber ihre Kompetenz im Umgang mit Alkohol erkennen. Daher wären mehr Verbote oder eine Abgabe ab 18 Jahren nicht gut, so Beckstein. Gleichzeitig rief er die Gesellschaft auf, mehr Verantwortung zu übernehmen.


WebReporter: Tochter des Paten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Alkohol, Gamer, Becks, Günther Beckstein
Quelle: www.derwesten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 12:40 Uhr von Tochter des Paten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine unverschämte Rede von Herrn Beckstein die einer Banalisierung des Alkoholismus gleich kommt. Unbedingt die Quelle lesen, denn dort wurden ein sehr kritischer und guter Bericht darüber verfasst den man hier gar nicht in seiner ganzen Länge wiedergeben kann.

Herr Beckstein hat mit dieser Stellung jedoch bewiesen, wie stark das Land am Alkoholkonsum Jugendlicher verdient und wie unrealistisch und Realitätsfern die Sichtweisen der CSU sind.
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:27 Uhr von borgworld2
 
+44 | -24
 
ANZEIGEN
Jup: Mal von dem Killerspielschwachsinn abgesehen der da verzapft wird, hat er diesmal im Bezug auf den Alk recht.
Das sollte jeder für sich selbst wissen!
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:30 Uhr von Joschi88
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn lernen unsere Politker das Verbote nichts bringen?

Verbote machen Alk doch grade interessant..

Und ging der Alk-Konsum von Jugendlichen zurück,
seit Alcopops verboten sind? Und wer Alk möchte (als Minderjähriger, bekommt ihn auch)

Gibt es in den USA weniger Verbrechen als hier? (dort werden Verbrechen jeder Art wesentlich härter Bestraft!)
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:31 Uhr von usambara
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
die Folgen der Bierkultur http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:32 Uhr von Lil Checker
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: Sorry, aber in deiner Zusammenfassung kommt der Inhalt nicht richtig rüber, da fragt man sich was das mit den Gamern zu tun hat.

Ansonsten hab ich mir die Quelle durchgelesen, und muss sagen, der Mann hat echt keinen Bezug zu der Thematik. So meint er z.B. das sich ein 10-Jähriger besaufen kann, bis dieser merkt, dass es doch vll reichen könnte.

Absurd. Herr Beckstein, wenn man keine Ahnung hat..... ne?
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:45 Uhr von Stuffinator
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
omg: wie dumm ist der mensch?

er verwendet genau das selbe Argument, was Gamer in Bezug auf "Killerspiele" benutzen für Alkohol!

"Jeder Erwachsene müsse für sich selbst frei entscheiden können, wie er mit Alkohol umgeht." ja, lol das muss jeder Erwachsener bei Games auch und auch in Bezug auf seine Kinder!

Was is wohl besser (achtung, das is keine Moralfrage jetzt), ein Amoklauf aller 2-3 Jahre, wo 4-5 Menschen ums Leben kommen und wo Killerspiele möglicherweiße Einfluss gehabt haben könnten oder 100e von Alkoholtoten monatlich, 100e von Unfalltoten verursacht durch alkohol am steuer oder 1000e Schlägerein unter Alkoholeinfluss jährlich??

da Lob ich mir Dieter Nuhr, Meinungsfreiheit schön und gut, aber man sollte es auf Meinungen beschränken, von Leuten, die wirklich Ahnung von dem haben, was sie labern!

ich kann mich auch vor die Kamera stellen und sagen: "Politiker stinken, wie Huf", aber ob die Menschheit dadurch nun klüger ist, wage ich zu bezweifeln!
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:50 Uhr von Ceit
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: Drogen sind weitaus schlimmer als PC-Spiele......oder wird man von PC-Spielen besoffen..macht seinen Körper kaputt? glaube nicht.......aber Alkohol macht meines erachtens mehr schaden als PC-Spiele.....


Ich Spiele selber viel..aber ich schaffe es noch Realität von Spielen zu unterscheiden.........

Schwachsinnige Politiker.....und die sollen uns Vertreten -.-
Kein wunder das Deutschland so dran ist wie jetzt!
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:59 Uhr von Yuggoth
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Bayern braucht einen neuen MP: Beckstein sind für dieses Land einfach schädlich.
Wenn man keine Ahnung hat...
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:07 Uhr von Valadrion
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man was ein naja lassen wir das.

Der Verglich ist mehr als Lächerlich.

Wieviele Tote gibt es wohl im Jahr, an denen im Endeffeckt Alkohol schuld ist?! (Platz 1:Verkehrsunfälle)
Prügeleien, Sachbeschädigung usw. usf:
Alles SEHR häufig die Folgen von Alkohol"missbrauch" (von genuss kann da ja keine Rede sein).

Und was lösen im Gegensatz dazu die sogenannten (wie ich den Namen hasse) ´Killserspiele´ aus? Keiner weiss es genau ob sie überhaupt negativen Einfluß auf die Psyche haben, aber immer wieder wird darüber diskutiert...

Verbiedet Alkohohl, legalisiert Kanabis! Gibt weniger Probleme weil die Leute nicht ausrasten sondern matt in einer Ecke liegen bleiben ;)
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:09 Uhr von T00L
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Wo gibt es mehr Verletzte und Opfer...bei Alkohol am Steuer oder nach, Zocken ans Steuer?

Ich glaub die Politiker trinken zu viel...
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:36 Uhr von Tomoko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Beckstein und Huber das Dreamteam das Bayern in den Untergang geleitet, zusammen mit Zündelelse ein explosives Gemisch von alten Denken und hohlen Phrasen.
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:56 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man braucht wirklich keine strengeren Gesetze sobald wirklich etwas passiert, wurden die Grenzen sowieso deutlichst überschritten.
Was nutzt es z.B. die Grenze von 0,5 auf 0,0 Promille runterzusetzen - denn bei Unfällen mit schweren Folgen, waren die Probanden bis unter die Mütze mit z.B. 1,5 Promille unterwegs. Das war ja schon verboten (!!).
Fazit: Wer betrunken fährt hat sich sowieso nicht an Gesetze gehalten - sonst wäre er unter 0,5 unterwegs.

Auch in der Gastronomie kann dem Wirt die Lizenz entzogen werden, wenn er alkoholisierten Gästen weiterhin Alkohol einflösst. Er darf Betrunkenen keinen Alkohol mehr ausschenken (!!).

Fazit: Bei Anwendung der bestehenden Gesetze und Verordnungen gäbe es kein Flatrate-Saufen und auch deutlich weniger Übergriffe seitens sinnlos betrunkener Leute.
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:08 Uhr von mcdead
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
da offenbart: sich sehr schön diese perverse doppelmoral

nach dem motto: sauf dich ruhig ins krankenhaus, aber wehe du
spielst mal CS, dann kommst du gleich zum psychiater und
wirst als seelisch labil eingestuft

"Jugendliche sollten selber ihre Kompetenz im Umgang mit
Alkohol erkennen."

das liest wie eine einladung zum koma-saufen
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:13 Uhr von lupusire
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da gibts eine gute aktion von 3dsupply

Das Neueste: GRATIS-Spielekiller-T-Shirt für alle Bayern
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:19 Uhr von MrSenfT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kaum wiedersprüchlich! kaum!...*kopfschüttel*

Aber nicht wundern, es ist doch so, dass die Politiker hauptsächlich die Interessen durchsetzen mit denen Sie ein paar Wählerstimmern gewinnen können.
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:24 Uhr von DarkQueen82
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Beckstein Wenn ich den Namen schon höre könnte ich das kotzen kriegen. Doppelmoral, von tuten und blasen keinen plan und ne große Fre... führen. Ich "liebe" solche Politiker.

Der soll nur einmal in WoW kommen und sich mal meine Gilde anschauen und nur eine Stunde mit uns reden und zocken und würde sehen was fürn Mist der redet. ABER DAS wird nie passieren weil der nur labert.

Jaja, lassen wir die 12 oder noch jüngeren sich totsaufen, dann haben sie vielleicht die Konsequenz gelernt. "brechreiz"
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:26 Uhr von Niebi...
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
finde ich auch der mensch lernt nur aus fehlern und wenn einer mit 15 meint er müsse sich zusaufen dann wird er sehr schnell merken was ein kater bedeute was ärger mit den eltern bedeutet vll auhc mit der polizei und was es heißt sich das frühstück rauszukotzen^^.
also ich finde auch das man alles so belassen sollte, was das alter angeht!
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:28 Uhr von Tomoko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist mir doch gerade die Sendung "Quer" von Christoph Süß eingefallen und Link gibts auch zum Thema Zoggen, ist zwar der Stoiber, aber ist ja alles gleich ^^

http://www.youtube.com/...

Viel spaß beim anschauen
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:29 Uhr von denksport
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Beckstein: ist halt kein Gamer, sonder ein Alkoholiker, wenn auch nur ein kleiner, nicht schlimmer.
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:29 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fazit: Brauereien und Spirituosenhersteller scheinen Herrn Becksteins Konto ordentlich zu füttern, während die Spielebranche nicht zu Schmiergeldern bereit ist.

Jugendliche dürfen selbst entscheiden ob sie sich ins Koma saufen und ich als erwachsener darf nur noch Teletubbie-Games zocken oder wie?
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:18 Uhr von FredII
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2008 16:26 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: der Herr Günther Beckstein ein A...loch auf zwei Beinen.
Da wo die Lobby zahlt, ist er gleich zur stellen und macht bzw. verhindert Gesetzte.
Und bitte sagt nicht, dass er davon keine Vorteil zieht, das zieht nicht.
Unter Alk. einfluss werden Menschen zu Bestient und Mob zu Selbstjustiz.
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:17 Uhr von politikerhasser
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die ungewöhnliche Toleranz Becksteins Alkohol gegenüber lässt vermuten, dass er befürchtet seine Stammwählerschaft zu verlieren, wenn diese einmal nüchtern werden sollte.
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:19 Uhr von Springbok
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bier: ist auch einfach bayerische Kultur!
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:24 Uhr von csu-mitglied
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Herr Beckstein: auch in Sachen "Killerspiele" so denkt, würde ich sagen ist er ein geeigneter Mann in seinem Posten.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?