12.09.08 11:40 Uhr
 8.664
 

USA: Geschäftsmann "stank" öffentliches WC so sehr, dass er es selber putzte

Einem Geschäftsmann in Saugatuck (US-Bundesstaat Michigan) teilten Kunden mit, dass der Zustand einer öffentlichen Bedürfnisanstalt untragbar sei. Der Mann schaute selbst nach. "Es war ein mieses WC, ein wirklich mieses WC. Ich hätte mich dort auch nicht hinsetzen wollen", so der Unternehmer.

Kurz entschlossen nahm der Mann die Reinigung des WCs selbst in die Hand und benötige 45 Minuten zur Säuberung des stillen Örtchens. Nun verlangt er etwa 111 Euro von der Stadtverwaltung. Diese erklärte, dass die Toilette zweimal täglich gesäubert werde.

Doch an dem Wochenende, wo sie so sehr verschmutzt war, gab es sehr viel Touristen. Jetzt werde das WC noch öfters am Tag gesäubert. Dem Unternehmer wurde für sein Engagement gedankt. Ob die Rechnung über 156 Dollar beglichen wird, entscheidet der Stadtrat.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Geschäft, WC, Geschäftsmann
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 11:43 Uhr von Bokaj
 
+10 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2008 11:46 Uhr von Der Reisende
 
+11 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2008 11:52 Uhr von T00L
 
+13 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:03 Uhr von Bandito87
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
Prima!! Ich finde es gut was er gemacht hat. Hoffentlich bekommt er das auch bezahlt!
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:11 Uhr von ITler84
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
bisschen viel geld fürs putzen: bei dem Stundenlohn würd ich das auch machen...
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:41 Uhr von Kyoryoku
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon: ,dass der Autor zuerst von Euro und dann von von Dollar schreibt, und dass der Unternehmer Geld von einer Stadtverwaltung für das Putzen in seinem eigenem Unternehmen verlgangt, ist ja doch eine recht interessante, und typisch amerikansche Nachricht.Wie man ja weiß sind solche Geschehnisse höchstwarscheinlich die einzigen Sorgen eines Amerikanschen Bürgers.In der nächsten News wird dann über einen Jungen, engagierten Teenager, der einer älteren Dame über die Straße geholfen hat, berichtet.
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:30 Uhr von Amerilion
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Kyoryoku: In seinenm eigenen Unternehmen?

Manchmal frag ich mich ob die Leute die News überhaupt lesen bevor sie Kommentare schreiben... Es handelt sich laut News hier uns auch laut Quelle um ein öffentliches WC.

Das mit dem Euro/Dollar wechsel stört mich herzlich wenig, die Rechnung wird er nicht in Euro geschrieben haben, oben steht halt die Umrechnung...

Nun, damit in meinen Kommentar noch was zur News steht:
Bei dem Stundenlohn putz ich bis an mein Lebensende WCs! Bei ner 40 Stunden woche wären das ja schon überschlagsweise 4444€... pro Woche!
Ne Putzfrau würd dagegen wenn sie Glück hat 5€/$ bekommen...

Mögliche Erklärung:
Er stellt Putzmittel & die Reinigung seines Anzugs in Rechnung ;)
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:17 Uhr von RupertBieber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hihi lustig
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:24 Uhr von .PhP
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ tool: he willi ich finde die news witzig solche news musses ja auch geben sonst hat man ja gar nix mehr zu lachen xD
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:41 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alle "Sack-Reis-Flamer": Überlegt doch mal, wieso die News unter "Kurioses" einsortiert ist ;-)



Zur News: Ich finds klasse von dem Geschäftsmann. allerdings frage ich mich, wieso er für nichtmal eine Stunde 150$ haben will. Welche Putzfrau verdient so viel?
Kommentar ansehen
12.09.2008 20:14 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@FriaFra: Möglicherweise erhalten (von "verdienen" kann imho nicht ide Rede sein) mache Menschen so einen hohen Stundenlohn.

Warum aber hat der ach so clevere Geschäftsmann, der ja angeblich sooooo toll wirtschaften kann und deshalb ein Schweingeld verdient nicht einfach einen Putzdienst engagiert?

Selbst wenn der genausoviel gekostet hätte, wäre dann ja immerhin in der Zeit noch die superwertvolle Arbeits- und Denkkraft dieses hochrespektablen Menschen (ich wünsche mir, der wird heiliggesprochen, und das meine ich nicht mal ironisch) frei gewesen, um uns arme Doofköppe mit Regenwurminteligenz zu erhalten.

Ohne solche "Leistungsträger" würde die Menscheit ja bekanntlich aussterben.
Kommentar ansehen
12.09.2008 23:49 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
111 €: sind derzeit etwa 156 €, lieber Daniel Jackson.

Stimmt also beides ;-)
Kommentar ansehen
12.09.2008 23:50 Uhr von Noseman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
156 $=111 €: sorry vertippt.

111€ =156 $
Kommentar ansehen
13.09.2008 12:31 Uhr von SteveStifler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
als geschäftsmann hat man ja auch nichts besseres zu tun, als irgendwelche versifften öffentlichen wcs zu reinigen
Kommentar ansehen
13.09.2008 16:20 Uhr von evilboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine klassische Geschäftsführung ohne Auftrag: Wie im Lehrbuch :-)
Kommentar ansehen
13.09.2008 17:54 Uhr von Paias
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da fällt mir ein Ich hab neulich auch eine öffentliche Toilette gereinigt. Muss unbedingt noch die Rechnung fertig machen !
Kommentar ansehen
14.09.2008 01:32 Uhr von Kunstfurzer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
den Bewertungen nach muss es im Ösiland noch mehr Leute geben die BILD-Formate lesen.
Armes Europa...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?