12.09.08 11:35 Uhr
 684
 

Bahrain: Mohammed nicht ordentlich gekleidet - US-Dozentin angeklagt

Weil sie während einer Vorlesung an einer Privatuniversität in Bahrain Bilder des Propheten Mohammed zeigte, auf denen dieser nach Meinung einer Studentin schäbige Kleidung trug, wurde eine amerikanische Dozentin jetzt angeklagt.

Die Amerikanerin hat laut der bahrainischen Zeitung "Akhbar al-Khalidsch" das Land mittlerweile "heimlich verlassen", um einer möglichen Bestrafung zu entgehen.

Vor zehn Monaten ging der Fall einer britischen Lehrerin durch die Presse, die im Sudan zu einer Haftstrafe verurteilt worden war, weil sie Schülern erlaubt hatte, einen Teddybären Mohammed zu nennen (SN berichtete).


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Dozent
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 11:24 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man sagen, dass die Frau nochmal Glück hatte und schnell reagiert hat. Ich würde in so einem Fall auch schauen, dass ich irgendwie da raus komme.
Kommentar ansehen
12.09.2008 11:51 Uhr von Der Reisende
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
alles eine Frage der Authenzität.
Mohamed hat mit sichehreit nicht bei den modernen "Modelabel" eingekauft.
Von daher ist meines Erachtens davon auszugehen, dass er der damaligen Mode unterworfen, nach heutigen Maßstäben, eher als "schäbig" bekleidet zu bezeichnen sei.
Somit erübrigt sich die diskussion, ob die Kleidung auf dem entsprechenden Bild schäbig oder nicht schäbig ist.
Mit sichehreit war aber Mohamed nicht als Bettler verkleidet. Seine Familie soll Basar und Wasserrechte gehabt haben und gehörte somit zur reichen Oberschicht.
Kommentar ansehen
12.09.2008 11:54 Uhr von Carry-
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
hmm: ich verstehe nicht wieso leute immer in solche unterentwickelten länder fahren. bzw. wenn sie mal da sind immer solche heiklen themen aufgreifen müssen. wenn jemand aus welchen gründen auch immer nach nordkorea muss, wird er sich ja auch nicht auf den marktpklatz stellen und "demokratie" schreien!
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:10 Uhr von Valmont1982
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Die mit ihrem dämlichen Mohammed. Man, haben die da unten keine anderen Sorgen und Lebensziele...
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:19 Uhr von Michi1177
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Lasst diese ganzen primitiven Steinzeitvölker doch alle versauern... Was soll man sich ständig mit diesen Spacken rumärgern? Alle Errungenschaften die für sie nützlich sind, nehmen die Moslems gern an, wie z.B. Autos, Internet, etc.

Nur sonstiger Fortschritt im Sinne von Aufklärung und Demokratie, die lassen sie nicht zu und verfluchen noch den dekadenten Westen. Dumm nur, dass der dekadente Westen ihnen einen Lebensstil ermöglicht, den diese unterentwickelten Gesellschaften allein nie erreicht hätten. Das Familienauto im nahen Osten wäre heute sonst immer noch der Eselskarren!
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:55 Uhr von Yuggoth
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus! Jesus hat auch 95% der Abbildungen nur ein altes Handtuch um die hüften und kein Mensch käme auf die Idee die Kirche deswegen zu verklagen, also man kann es schon übertreiben.
Kommentar ansehen
12.09.2008 13:53 Uhr von 08_15
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Funk-a-tronic: Ja ja, mit fremden Federn schmücken.

Der Kompaß ist in seiner urform aus Splittern des Magneteisenstein als s.g. Naßkompass erfunden worden.

Die Europäische Version (die Nadel zeigt nach Norden, die chinesische Version zeigt nach süden) ist etwa 1100 a.D. von einem Engländer erfunden worden. Die Araber haben geschichtlich erst 100 Jahre später den Kompass erwähnt.

Netter Versuch! Dahingehend spare ich mir die anderen Behauptungen auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Glaubwürdig bist Du jedenfalls nicht mehr.
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:15 Uhr von 08_15
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Funk-a-tronic: hab doch mal geschaut.

Fernrohr: erfunden 1608 von Hans Lipperhey und 1609 von Galileo Galilei nachgebaut

Algebra: Eine der ersten Darstellungen der Algebra ist das Aryabhattiya, ein mathematisches Lehrbuch des indischen Mathematikers Aryabhata aus dem 5. Jahrhundert. Die Iraner übernahmen es erst 800 Jahre später.

Der Blumentopf ist weit her geholt. Das haben die San auch gemacht, um in Dürrezeiten Nahrungsmittel vorzuhalten. Die haben ein paar tausend Jahre vor den Muslimen gelebt.

Da bleiben noch die arabischen Ziffern. DAS bestreite ich nicht.
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:23 Uhr von cinedevil
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@08_15

1. 1100 ad gabs noch garkeine Engländer
2. die sachen die Funk-a-tronic aufgezählt hat sind korrekt bis auf den Blumentopf...was ich aber nicht geau weis
3. Jemanden wegen einer sache die er angeblich nicht richtig hat unglaubwürdig darzustellen zeugt schon von ziemlicher Kleingeisterei

Desweiteren wäre da noch die moderne Medizin aufzuzählen und noch hundert andere Dinge, die eben nicht von uns "Mitteleuropäern erfunden wurden sondern von Völkrn des nahen Ostens. Als wir noch im Finstersten Mittelalter waren und unseren Kranken die Schädel gespalten haben um die Demonen auszutreiben haben diese Völker schon GRUNDLAGENFORSCHUNG UND DIE AKTIVE SUCHE DER URSACHEN VERSCHIEDENER KRANKHEITEN GESUCHT UND GEHEILT.

Wer also sowas behauptet wi du hier ist entweder Ideologisch extrem in eine richtung geprägt, oder schreibt ohne sinn und verstand, was am ende auf das gleiche rauskommt.

Ic sage damit nichtdas ich es gut finde was im moment von diesen Völkern betriebenwird, aber das was sie geleistet haben und evtl. auch noch leisten könne sollte nicht geschmälert werden.


PS: dieser Text spiegelt mein Meinung wieder und soll nicht eine oder mehrere Personen verunglimpfen oder beleidigen!
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:33 Uhr von maegashira
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@08_15: indirekt eine möglich "rückständigkeit" der "steinzeitvölker" aus dem nahen und mittleren osten an einer einzigen erfindung festzumachen ist jawohl noch wesentlich größerer quatsch und macht deine pseudo-wissenschaftliche begründung nur noch lächerlicher!

fakt ist, dass viele wirklich grundlegende erfindungen, entdeckungen und wissenschaftlichen überlegungen aus dem "morgenland" stammen!

ich möchte gar nicht wissen, wie´s hier stinken würde, wenn uns die moslems nicht mit ihren eroberungskriegen auch sowas wie körperhygiene (bei denen halt aufgrund der rituellen waschungen völlig selbstverständlich) gebracht hätten!

allgemein sind diese "wer ist besser"-vergleiche hier aber jawohl eh völlig fehl am platz!

dass in dem kulturkreis die religion einen völlig anderen stellenwert als hier einnimmt, muss man halt akzeptieren und es muss für eine hochgebildete dozentin völlig klar sein, dass es immer ein ritt auf der rasierklinge ist, in jeder art auf religion und speziell den propheten einzugehen (erst recht in der öffentlichkeit)!
ich finde die reaktion zwar aus meine abendländischen herkunft heraus auch überzogen, aber von einem hochgebildeten menschen muss ich da eine entsprechende vorsicht erwarten können! vor allem weil es ja nicht der erste vorfall dieser art ist!
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:44 Uhr von high-da
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das ist ja vollkommen albern: woher wll die studentin wissen was mohammed damals getragen hat.oder war sie die stilberaterin von mohammed.
Kommentar ansehen
12.09.2008 14:47 Uhr von Morphus81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
selber schuld, wer freiwillig in diese moralisch recht fragwürdigen Gegenden zieht, um da seine soziale Ader auszuleben (oder was auch immer), muss auch damit rechnen für blödsinnigen Mist verhaftet zu werden. Oder gesteinigt, verbrannt, was weiß ich was sie einem da noch so antun in z.B. dem Iran, Sudan, etc.

Versteht schließlich auch kaum ein "Ehrenmörder", warum er denn nun Ärger bekommt, wo sowas in der Heimat zumindest irgendwie geduldet ist, wenn auch nicht wirklich legal.

Versteh auch nicht, warum man die Leute dann immer krampfhaft retten muss, würden mal n paar von diesen Spinnern auf der Strecke bleiben hätten wir auch wesentlich weniger Kosten mit Geiselbefreiungen, Lösegeldzahlungen, all dem Aufriss, der um diese "Gutmenschen" getrieben wird.

Die haben nunmal da drüben gegenüber Mohamed die gleiche Einstellung wie der Ami gegenüber der Wirtschaft. In Ami-Land wird McDonalds verklagt, weil der Kaffee doch tatsächlich heiß ist, der Mikrowellenhersteller weil keiner ahnen kann, dass die Mikrowelle Essen kochen, aber das Haustier nicht nur trocknet, etc. Und da unten bist eben in den Hintern gekniffen, wenn du Mohammed mit der damals üblichen Kleidung darstellst. Um den Klaus aus extra3 zu zitieren "Hört sich blöd an, ist aber so"...

Bin übrigens am Überlegen, ob man nicht die Hollywood-Industrie verklagt, weil Jesus immer so ein hässliches Outfit trägt, von den breitgelatschten Sandalen ganz zu schweigen. Also im Höchstfall hätte man ihn ja dann in den aktuellen Zunft-Kleidern zeigen dürfen...
Kommentar ansehen
12.09.2008 15:28 Uhr von 08_15
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@megashira: indirekt eine möglich "rückständigkeit" der "steinzeitvölker" aus dem nahen und mittleren osten an einer einzigen erfindung festzumachen ist jawohl noch wesentlich größerer quatsch und macht deine pseudo-wissenschaftliche begründung nur noch lächerlicher!

WO HAB ICH DAS GESCHRIEBEN?

Lern lesen!
Kommentar ansehen
12.09.2008 17:20 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Noch ein Grund wieso ich nie in solche Länder wie Bahrain, Dubai oder die Emirate reisen würde.

Die Versuchung, in einer dortigen Buchhandlung nach den satanischen Versen zu fragen, wäre einfach zu groß ;-)

Übrigens, was die großen Erfindungen der Menschheitsgeschichte angeht - die meisten arabischen Erfindungen stammen noch aus einer Zeit als es entweder den Islam noch garnicht gab oder dieser weitaus liberaler gelebt wurde als z. B. das Christentum zu jener Zeit.
Und die Mathematik haben die Inder erfunden ... deshalb sind sie auch heute noch so verdammt gut in Computersachen (von wegen "dritte Welt"). Rechnen liegt den Indern einfach im Blut, was sie auch weltweit zu erfolgreichen Geschäftsleuten macht.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:17 Uhr von K-rad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da fehlt doch ein Teil Warum wird hier nicht erwähnt das die Dozentin sich negativ über das Kopftuch der Schülerin geäussert hat ?. Aber sollte mich das noch wundern ... ? .
Es schmeissen dumme Jugendliche mit Flaschen auf betende Moslems und man sucht die Schuld beim Moslem , es es unterrichten amerikanische Dozenten in einem islamischen Land und verspotten Kopftuchträger und machen sich über den Propheten "lustig" und der Schuldige ist hier wieder der Moslem der keinen Spass versteht ....

Ich könnt echt kotzen wenn ich sehe wie in letzter Zeit der Moslem zum Sündenbock des Deutschen und Amerikaners geworden ist. Einfach nur bemitleidenswert und erschreckend was in Deutschland vor sich geht und das die Politik bei sowas nicht reagiert.
Kommentar ansehen
13.09.2008 11:33 Uhr von K-rad
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Morphus81: Das du dafür kein Verständnis aufbringen kannst liegt lediglich daran das du wahrscheinlich relativ begrenzt bist in deinen Kenntnissen was andere Kulturen und Religionen angeht.
Du bist einer jener Leute die hier in Deutschland leben und nur dieses Leben hier kennen und dann der Ansicht sind dies wäre das perfekte Lebenskonzept und die ganze Welt solle sich danach richten. Aber ich muss dich enttäuschen. Die Sonne geht nicht nur wegen der Deutschen auf und Deutschland ist auch nicht der Mittelpunkt der Erde.
Ehe man sich über fremde Länder und Kulturen auslässt sollte man sich wenigstens ein gewisses Grundwissen über Jene aneignen.
Kommentar ansehen
20.09.2008 04:49 Uhr von Morphus81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@K-rad: Freut mich, dass du weißt wie ich denke und wovon ich Ahnung habe. Wußte viel davon selber noch nicht, gut das mir das mal einer erzählt hat. Suche immer noch die Stelle, an der ich behaupte, Deutschland wäre perfekt etc. Hab sie nicht gefunden, magst mich manchmal wörtlich zitieren?! Dann fällt es mir bestimmt leichter...

Weißt, Leute wie du kotzen mich auch an, du hast mir bestimmt nicht zu sagen, was ich denke. Ich mein, dass ist echt die Steigerung der Idiotie, du willst mir nicht vorschreiben, was ich glauben soll, du behauptest, du weißt was ich denke!

Bist du Hellseher, kannst Gedanken übers Internet lesen oder woher weißt du, was ich denke? Dann bist hier falsch am Platz, dann werde lieber "The next Uri Geller" oder mach einen auf Orakel von Delphi, kannst doch bestimmt auch in die Zukunft sehen... Blödmann.

Und das gilt für ALLE VON EUCH, könnt mich gern kritisieren und, wenn es einer für Nötig erachtet, auch beleidigen, aber keiner außer mir weiß was ich denke. Auch du nicht...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?