12.09.08 09:30 Uhr
 850
 

Venezuela: Amerikanischer Botschafter ausgewiesen - droht Öl Lieferboykott?

In einem Akt der Solidarität hat Venezuelas Präsident Hugo Chávez den amerikanischen Botschafter ausgewiesen. Zuvor hatte Bolivien ebenso gehandelt, nachdem sie den Amerikanern vorgeworfen hatten, das Land destabilisieren zu wollen.

Chávez drohte den Amerikanern zusätzlich damit, Öllieferungen in die USA zu stoppen, sollten sich die Amerikaner zu irgendwelchen aggressiven Handlungen hinreißen lassen.

Er beschimpfte die Amerikaner in seiner Rede mehrfach als "Scheiß-Yankees", die den lateinamerikanischen Staaten das "Joch des Imperiums" anlegen wollen.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Amerika, Öl, Botschaft, Venezuela, Botschafter
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.09.2008 08:07 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sich die Amerikaner in Lateinamerika manchmal aufführen, als wäre das ihre Länder, die sie den Lateinamerikanern nur geliehen haben ist ja bekannt. Endlich gibt es mal welche, die ihnen aufzeigen, dass es so nicht geht.
Kommentar ansehen
12.09.2008 09:42 Uhr von christi244
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Einen Stopp der Öllieferungen an die USA: liegt sicherlich im Bereich des Möglichen.

Hiermit dürfte wohl auch die "Zusammenarbeit" Venezuelas mit den Russen klar sein. Ich schätze mal, die Russen hat er sich bewusst ins Land geholt ... .
Kommentar ansehen
12.09.2008 10:31 Uhr von bueyuekt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hier: ein weiterer Artikel über die USA, was alles betrieben wurde
um Profit zu erzielen:

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
12.09.2008 12:16 Uhr von JCR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ christi244: Naja, das Flottenmanöver werden die Russen wohl schon seit längerem geplant haben, nur sind die Umstände momentan eben recht brisant.
___________________


Mal sehen, wann der nächste Putsch von Rechts angeleiert wird.

Immer das gleiche. Und welche Folgen die interventionistische Politik in Südamerika hat, ist spätestens seit der Militärdiktatur des Augusto Pinochet bekannt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?